Re-Creation Awards von Veuve Clicquot: die Verleihung

15-04-14_recreationaward_slide

Bild: PR

And the winner is...

Vor einigen Monaten berichteten wir Euch von den Re-Creation Awards, die Veuve Clicquot neu ins Leben gerufen hat, und animierten die Designer unter Euch, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Es ging darum, der berühmten gelben Letterbox, die immer wieder als Sonder-Verpackung der gelben Veuve Clicquot Flasche genutzt wird, einen neuen Look zu verpassen. Über 400 Designer aus zehn Ländern folgten diesem Aufruf, am vergangenen Donnerstag wurde unter siebzehn Finalisten der Gewinner gekürt.
Dazu waren die Teilnehmer zusammen mit einer Handvoll ausgewählter Medien-Vertretern nach Reims gekommen, wo wir zunächst die berühmten Keller des Champagner-Hauses besichtigten: von den Reimser Bürgern im 17. und 18. Jahrhundert in die Kreidefelsen geschlagen, dienen sie seit Mitte des 19. Jahrhunderts als riesige Lagerflächen für unzählige Flaschen. Die Kreide bietet dabei den entscheidenden Vorteil, sowohl Hitze als auch Kälte zu speichern und so eine konstante Temperatur von etwa 12 Grad zu liefern.
Bei wunderschönem Frühlingswetter verköstigten wir in dem herrlichen Garten anschließend das Yellow Label und eine Vintage von 2006 – wie immer herrlich! Dabei erhielt ich auch endlich die Antwort auf eine Frage, die mich seit einiger Zeit umtrieb: wie lange sollte man einen regulären Champagner (also keinen Jahrgangs-Champagner) lagern? Die Antwort ist: bei Veuve Clicquot werden die Weine für das Yellow Label sowieso über knapp drei Jahre ausgebaut, so dass  er in dem Moment, in dem er auf den Markt kommt, quasi perfekt ist und getrunken werden möchte. Eine Flasche sollte man, um zu große geschmackliche Veränderungen zu vermeiden, innerhalb von zwei bis drei Jahren trinken.
Nach einer kurzen Dusche im Hotel wurde uns das große Privileg zuteil, Gäste im Hôtel du Marc zu sein. Dieses imposante Herrenhaus ist seit knapp 200 Jahren im Besitz der Maison und dient zur Bewirtung besonderer Personen. Es kann nur auf Einladung seitens Veuve Cliquot betreten werden – eine Buchung der Räumlichkeiten ist nicht möglich, was es ganz besonders macht. Da das Fotografieren nicht verboten ist, habe ich bei Instagram extra viele Bilder gemacht, um einen möglichst kompletten Eindruck des Hauses mit dem herrlichen Garten zu vermitteln.
Anlässlich der Verleihung waren in der Bibliothek die Mailbox-Modelle sämtlicher Finalisten ausgestellt, die Aufregung war den meist recht jungen Designern anzusehen als sie ihren eigenen Entwürfen gegenüber standen.
Der Preis hat es aber auch in sich: die Gewinnerin, Eileen aus Kanada, darf ihren Entwurf nächste Woche in Mailand auf einer Veranstaltung des Design-Magazins Wallpaper vorstellen, dazu erhält sie ein Preisgeld von 10.000 Euro und die unglaubliche Genugtuung, dass ihre Verpackung weltweit vertrieben wird – ein riesiger Erfolg also.

Entsprechend groß war die Freude der völlig überwältigten Preisträgerin dann auch, und nachdem sie ihre Trophäe erhalten hatte, entlud sich die Anspannung aller in einer phantastischen Party. Das Wetter spielte zum Glück den ganzen Abend mit, so dass wir uns auf der Terrasse aufhalten konnten und schon einen wunderbaren Vorgeschmack auf den bevorstehenden Sommer bekamen.
Diesen spürten wir am nächsten Morgen auch bei unserem Besuch in den Weinbergen – die Rebstöcke haben “zu weinen” begonnen, was bedeutet, dass sich die Schnittstellen aus dem letzten Jahr von innen selbst befeuchten, was das erste Anzeichen für das Austreiben der Knospen ist. Wer die Champagne nicht kennt, sollte sie unbedingt einmal besuchen: um die Hauptstadt Reims herum gruppieren sich die Dörfer und Städtchen, dabei ist ein Dorf hübscher als das andere, und zwischen den grünen Weinbergen machen sich die hellen Häuser mit entzückenden Gärten und die vielen reich verzierten Brunnen an den Straßenecken besonders gut. Natürlich reiht sich hier ähnlich einer Perlenkette ein Champagnerhaus an das nächste – die Region ist vor allem für Feinschmecker ein perfektes Ziel für ein langes Wochenende.

    Ähnliche Artikel

    Goldstücks Lieblinge

    Alle Lebensart Beiträge

    Buchtipp: Bella Germania von Daniel Speck

    Lebensart, 02. August 2017

    Natürlich gibt es über das Jahr eine Menge Bücher, die ich gerne vorstellen würde, weil sie mir extrem gut gefallen haben und weil ich denke, dass sie auch den... mehr

    Goldstück – kleine Änderungen

    Lebensart, 10. Juli 2017

    Ihr habt es vielleicht schon bemerkt, dass wir gerade dabei sind, das Goldstück kurz vor seinem 10. Geburtstag etwas umzustellen. Die größte Veränderung dabei ist, dass es in... mehr

    Vergiss mein nie: Trauerbegleitung „in a box“

    Lebensart, 21. Juni 2017

    Madita van Hülsen und Annemone Zeim sind die Gründerinnen von „Vergiss mein nie“, Deutschlands erster Traueragentur. Das Besondere daran ist, dass die beiden so gar keinem... mehr

    Tylko – innovative Regalsysteme auf Maß

    Lebensart, 24. Mai 2017

    Das Bücherregal quillt über, die Vinylsammlung nimmt unnötig Platz weg, und der Schuhschrank könnte auch größer sein. Mit den Platzproblemen ist jetzt Schluss! Dank der... mehr

    Jubiläums Signatur Kollektion von Spode

    Lebensart, 11. Mai 2017

    Porzellan wird aufgrund seiner Hochwertigkeit über Generationen hinweg geliebt, weitergegeben und als ganz besonderer Teil des Haushalts angesehen. Schon unsere Großeltern... mehr

    Small World: Die schönsten Fotografien von Babys

    Lebensart, 04. Mai 2017

    Wir alle kennen die wunderschönen Fotos von Anne Geddes. Sie inszeniert Babys und Kleinkinder als Sonnenblume, als Kaninchen, als Schmetterling oder als Seepferdchen. Die... mehr

    Lesetipp: „Papa, du hast ja Haare auf der Glatze!“

    Lebensart, 06. April 2017

    Björn Süfke ist nicht nur Psychologe und Männertherapeut, sondern vor allem auch Vater. In seinem neuen Buch mit dem wundervollen Titel „Papa, du hast ja Haare auf der... mehr

    Buchtipp: Einfach schöne Beete!

    Lebensart, 16. März 2017

    Mit dem Frühling und den ersten warmen Sonnenstrahlen darf so langsam auch der Garten oder der Balkon wieder aus Vordermann gebracht werden. Damit dabei nichts schief geht und... mehr

    Buchtipp: In 40 Tagen Zuckerfrei

    Lebensart, 02. März 2017

    In Köln und Umgebung ist der Karneval nun offiziell vorbei. Traditionell gilt von nun an die Fastenzeit. Ähnlich wie auch bei den Vorsätzen nach Silvester gibt es von... mehr

    Speisen wie die Royals: Königlich und Köstlich

    Lebensart, 19. Januar 2017

    Immer wenn eine royale Hochzeit irgendwo zu sehen ist, denke ich: Was dort wohl nachher auf den Tisch kommt? Dieses Geheimnis ist nun endlich gelüftet, denn mit "Königlich und... mehr

    Ein großes Dankeschön!

    Lebensart, 22. Dezember 2016

    So kurz vor Weihnachten wird das Gemüt doch immer ein wenig nachdenklich und auch sentimental. Wir möchten die Feiertagslaune nutzen, um Dir einfach mal Danke zu sagen. Ja... mehr

    Aromatische Dampf-Stiks von AINOHA

    Advertorial

    Lebensart, 22. Dezember 2016

    Jahr für Jahr nehmen wir uns spätestens nach Weihnachten ein paar gute Vorsätze für das neue Jahr vor: weniger Schokolade, Bikini-Figur, regelmäßig Joggen, rauchfrei werden... mehr

    Goldstück Adventskalender 2016

    Lebensart, 01. Dezember 2016

    Jedes Jahr auf´s Neue treten wir voller Freude an unsere liebsten Marken heran, um um ein Geschenk für den Goldstück-Adventskalender zu bitten. Jedes Jahr sind wir beeindruckt... mehr

    Buchtipp: Florenz von Anja Grebe und Ross King

    Lebensart, 01. Dezember 2016

    Vor gut einem Jahr hatten wir Dir den im DuMont Verlag erschienenen Bildband "Der Vatikan" vorgestellt. Falls Du daran Gefallen gefunden hast, dann wirst Du den ebenfalls von der... mehr

    Happy Sweeds: Regenschirme aus Schweden

    Lebensart, 09. November 2016

    Der Herbst ist bei uns angekommen. Nicht nur die Zeitumstellung vor Kurzem kündet von ihm, sondern auch das Wetter. Nun küssen uns nicht mehr die ersten warmen Sonnenstrahlen am... mehr