Was sagst Du dazu: #timesup?

18-01-10 Back to Black

Bild: Hellix

Back to Black

Gestern schickte mir eine sehr liebe Freundin, die in der Schweiz lebende Grafikerin Hellix das obige Bild. Sie schrieb dazu, dass sie entschieden hätte, künftig aktuelle Themen mit Liedtiteln zu verbinden und als Plattenhüllen zu illustrieren.
Die Idee finde ich grandios: “Back to Black” passt natürlich perfekt zu der Diskussion der letzten Tage – wäre Ophra Winfrey, deren Rede bei der Golden Globe Verleihung mittlerweile von Abermillionen Menschen gesehen wurde, tatsächlich in der Lage, den Albtraum Donald Trump abzulösen?

Dabei wurde mir auch wieder bewusst, wie gerne ich die Meinung der Goldstück Leser zu diesem Thema kennen würde. In den letzten 10 Jahren habe ich mich häufig gefragt, wie Ihr wohl über manch aktuelles Thema nachdenkt, ob wir alle ähnlicher Meinung sind oder ob es ganz unterschiedliche Ansichten gibt.

Die #metoo Bewegung und das daraus resultierende #timesup Movement haben mich in den letzten Wochen sehr bewegt: ich war richtig euphorisch, als ich in der Nacht zum Montag feststellte, dass sich tatsächlich alle Hollywood-Größen in Schwarz gekleidet hatten und dass Themen wie Gleichheit für alle, sexuelle Belästigung und Diskriminierung auf dem Roten Teppich Platz haben.
Als ich Ophra Winfrey´s Rede hörte, kamen mir die Tränen und ich fragte mich, ob es vielleicht mehr als nur Worte sind, wenn sie eine neue Zeit beschwört –  und auch hier wüsste ich so gerne Eure Meinung. Darum haben wir in der Redaktion entschieden, die Diskussion mit Euch zu eröffnen und zu fragen, was Eure Erfahrungen sind.

Mein erster Job war in einer Strategieberatung in Spanien: in dem sehr jungen, internationalenund ambitionierten Umfeld waren sexual harassment und Diskrimierung keine Themen: was zählte, waren extremer Einsatz und weit überdurchschnittliche Leistungen. Wer hart arbeitete und Resultate lieferte, wurde entsprechend anerkannt.
Als ich danach in die Vermarktung der Fußball WM 2006 einstieg, sah es ganz anders aus:  hier gab es sowohl auf Kunden-, als auch auf Vorgesetztenseite unangebrachte Äußerungen, Annäherungsversuche und auch klare Benachteiligung weiblicher Mitarbeiter.
Seit 10 Jahren habe ich meine eigene Firma und arbeite vor allem mit Beauty- und Lifestyleunternehmen. Ich bin sehr glücklich, fühle mich respektiert und kann mich an keine unangenehme Situation erinnern.
Da stellt sich mir die Frage: liegt es an der Branche, am Land, an meinem Alter?
Wie sieht es bei Euch aus? Wo arbeitet Ihr, erfahrt Ihr Benachteiligung am Arbeitsplatz und warum?
Wir freuen

Leave a Reply

    Ähnliche Artikel

    Gewinne 3×1 Jubiläumsshirt von Lala Berlin und Simon & Renoldi

    20. Juli 2018

    Simon & Renoldi feiert derzeit das 10-jährige Bestehen. Über die Jahre hat sich der Concept Store im Belgischen Viertel zu einer wahren Institution in Sachen Mode und... mehr

    Goldstücks Lieblinge

    Alle Lebensart Beiträge

    Outpost 15: Kreativer Außenposten in Westerland

    Lebensart, 11. Mai 2018

    Tausend Dinge fallen einem bei dem Wort „Box“ ein: out of the box, living in a box, Boxsport – nun müssen wir einen weiteren Begriff ergänzen. Es geht um Vintage Boxen,... mehr

    Designklassiker: Gonçalo Stuhl von Arcalo

    Lebensart, 23. März 2018

    Zwar hat der Frühling bereits offiziell begonnen, doch das Wetter spielt leider noch nicht so ganz mit. Das wird sich aber hoffentlich bald ändern, schließlich vermissen wir... mehr

    Papeterie und mehr: mypaperlove

    Lebensart, 23. März 2018

    Ein Geschenk, das all die wunderbaren Dinge vereint, die Dich mit diesem ganz speziellen Menschen verbinden. Etwas, das all die schönen Erinnerungen, Momente und Erfahrungen auf... mehr

    Gewinne Tangent GC Premiumwaschmittel von MAJIC

    Lebensart, 08. Dezember 2017

    Um unsere modischen Lieblinge in Topform zu halten, bedarf es bestenfalls hochwertigem Waschmittel. Mit Tangent GC haben wir eben genau dieses gefunden. Bereits 2015 haben wir... mehr

    Gewinne ein 20er-Jahre Berlin Buch aus dem Taschen Verlag

    Lebensart, 08. Dezember 2017

    Die Sinfonie einer Großstadt. So oder so ähnlich könnte man den Bildband "Es wird Nacht im Berlin der wilden Zwanziger" beschreiben. Das 224 Seiten starke Werk aus dem... mehr

    Buchtipp: Vom Ende der Einsamkeit von Benedict Wells

    Lebensart, 08. Dezember 2017

    Bücher stellen wir Euch bekanntlich gerne vor – ich persönlich rezensiere meist nur diejenigen, die ich als leicht und unterhaltsam empfinde, mit denen ich mir gerne einen... mehr

    Gewinne einen Cloudy & Koy Schirm von Styliamo

    Lebensart, 24. November 2017

    Ihr habt nun die Chance einen der begehrten Regenschirme von Cloudy & Koy zu gewinnen. Die Schirme werden als exklusive Einzelstücke von Hand gefertigt. Das strapazierfähige... mehr

    Gewinne die 1kg-Duftkerze Natale von Linari

    Lebensart, 16. November 2017

    Wie versprochen geht es mit den Gewinnen weiter. Zu unserem 10-jährigen Goldstück Jubiläum verlosen wir ab sofort bis zum Jahresende einige tolle Preise. Dieses Mal hast Du die... mehr

    Goldstück Jubiläum: wir werden 10 und beschenken Euch!

    Lebensart, 10. November 2017

    Das Goldstück wird 10! Ein Grund zu feiern, wie wir finden. Und da das Goldstück nicht das Gleiche ohne seine treuen Leserinnen wäre, haben wir bis zum Jahresende regelmäßig... mehr

    Beste Freundinnen: der ultimative Podcast

    Lebensart, 24. August 2017

    Bis vor ein paar Monaten waren Podcasts für mich ein Phänomen der späten Nuller-Jahre, ich gebe offen zu: ihre Renaissance ist (wie so vieles) völlig an mir vorbei gegangen.... mehr

    Buchtipp: Bella Germania von Daniel Speck

    Lebensart, 02. August 2017

    Natürlich gibt es über das Jahr eine Menge Bücher, die ich gerne vorstellen würde, weil sie mir extrem gut gefallen haben und weil ich denke, dass sie auch den... mehr

    Goldstück – kleine Änderungen

    Lebensart, 10. Juli 2017

    Ihr habt es vielleicht schon bemerkt, dass wir gerade dabei sind, das Goldstück kurz vor seinem 10. Geburtstag etwas umzustellen. Die größte Veränderung dabei ist, dass es in... mehr

    Vergiss mein nie: Trauerbegleitung „in a box“

    Lebensart, 21. Juni 2017

    Madita van Hülsen und Annemone Zeim sind die Gründerinnen von „Vergiss mein nie“, Deutschlands erster Traueragentur. Das Besondere daran ist, dass die beiden so gar keinem... mehr

    Tylko – innovative Regalsysteme auf Maß

    Lebensart, 24. Mai 2017

    Das Bücherregal quillt über, die Vinylsammlung nimmt unnötig Platz weg, und der Schuhschrank könnte auch größer sein. Mit den Platzproblemen ist jetzt Schluss! Dank der... mehr

    Jubiläums Signatur Kollektion von Spode

    Lebensart, 11. Mai 2017

    Porzellan wird aufgrund seiner Hochwertigkeit über Generationen hinweg geliebt, weitergegeben und als ganz besonderer Teil des Haushalts angesehen. Schon unsere Großeltern... mehr