Binné – Designed in Hamburg

binne

Bild: facebook.com/binne.hamburg

Ein Traum von einem Schuh

Alles hat mit einer Zeichnung begonnen: Nina Binné skizzierte die ersten Schuhe auf Papier. Doch war ihr das nicht genug. Sie wollte sie anfassen, herausfinden, wie sich das Material unter Druck bewegt, wie das Leder riecht, wie die Farben sich im Licht verhalten und natürlich herausfinden, wie sich der Schuh an den Füßen anfühlt. Aus dieser Buntstift-Zeichnung und einer mitreißenden Passion für Schuhe ist die außergewöhnliche und ebenso echte Marke binné entstanden. “Kleider machen Leute” – sagt man so schön. Die Schuhe von binné machen gleich eine ganze Wanderung über den Jacobsweg möglich. Das Label unterstreicht mit seinen Designs den Charme, die Stilechtheit und die Eleganz der Frau auf zarte und – im wahrsten Sinne des Wortes – bodenständige Art und Weise.
Mit den wunderschönen Farb- und Materialkombinationen von binné lässt sich sowohl der Arbeitsalltag mit Stil und Attraktivität bestreiten als auch der Stadttrip nach Paris mit der Liebe an der Hand. Kleine Details, Prägungen oder Lackelemente machen die Schuhe zu einem echten Hingucker.

Die in Hamburg kreierten sowie durchgeplanten Designs werden in Portugal traditionell hergestellt. Bei dem Verfahren wird der Oberschuh mit der Sohle sorgfältig vernäht und anschließend verziert. Mit dem Oxford Upgrade wird das Beine-überschlagen zu einem Fest, denn wer mit aufregenden lila besohlt ist, sprüht nur so vor Substanz.

Cremefarbenes Veloursleder und Fell in Leopard-Optik, pinkfarbenes Veloursleder kombiniert mit feinem roten Glattleder oder goldene Applikationen am Fuß – Nein, das ist kein Tagtraum. Diese Schuhe gibt es wirklich. Trés bien, binné! Also, liebe Damen: Den Nagellack Vorrat plündern und einen passenden Farbton aussuchen, der zu den neuen Lieblingsschuhen passt!

Die Schuhe liegen preislich im Durchschnitt bei 399 Euro.
Hamburg
www.binne-shop.de

    Ähnliche Artikel

    Goldstücks Lieblinge

    Alle Mode Beiträge

    Paul & Joe Sister – das Zweitlabel von Paul & Joe

    Mode, 18. Februar 2008

    Lieben wir sie nicht alle? Die Haute Couture: Aufwendige Roben von Dior, der ausgeflippte Chic von Galliano oder der unvergängliche Traum eines Chanel-Kleides. Doch mal... mehr

    Herr von Eden – Herren – und Damenausstatter

    Mode, 21. Januar 2008

    Begonnen hat alles vor vielen Jahren an der Kommunion von Inhaber Bent A. Jensen. Seine Mutter kaufte ihm zur Feier des Tages eine weiße Bundfaltenhose samt einem... mehr

    Bo van Melskens Herbst/Winter Kollektion 08/09

    Mode, 18. Januar 2008

      Strahlend blauer Himmel, und die Straßen leuchten in bunter Art Nouveau Deco: Ja, wir sind in Barcelona, der Heimat der "Bread & Butter". Hier stellen seit 2004 junge... mehr

    Shirts, Schals und Kleider von “Lotte Voss”

    Mode, 15. Januar 2008

    Eigentlich haben wir die Nase voll von Sprücheklopfern. Und eigentlich finden wir Stars mit ihren Slogan-Shirts voll peinlich. ABER: diese hier von Lotte Voss sind sooooo... mehr

    Wunderbare Taschen von “Trixi Fauck”

    Mode, 14. Januar 2008

    Eigentlich brauchte Trixi Fauck (31) nur einen Ersatz für die peinlichen Plastiktüten, in der sie auf Messen ihre Unterlagen mit sich herumschleppte. Schließlich war... mehr

    redmaloo: Schicke Sleeves für Iphone, Ipad und Laptop

    Mode, 18. Dezember 2007

    Wenn Du zu Weihnachten einen Fan der Produkte mit dem Apfel mit einem besonders gelungen Präsent beglücken möchtest, dann kannst Du Dich jetzt mal richtig freuen. Politisch... mehr

    Roberto Cavalli for H&M

    Mode, 07. November 2007

    Italiens Modemacho Roberto Cavalli hat für den schwedischen Giganten H&M eine Party-Linie designt. Nach den eher enttäuschenden Kollektionen von Kylie und Madonna endlich... mehr