Goldstück goes Brasil: Salvador da Bahia

14-06-19_brasilien_slide

Bild: goldstück.com

Bracos abertos!

Salvador te recebe com bracos abertos – Salvador empfängt Dich mit offenen Armen – dieser Satz prangt schon am Flughafen auf farbenfrohen Worldcup-Plakaten, und nach der etwas tristen Fortaleza-Erfahrung brauchten wir genau diese Herzlichkeit.

Ich war schon 2001 in Salvador, darum setzte ich bei der Buchung der Unterkunft alles daran, in der Rua Direita Santo Antonio zu wohnen. Sie liegt fußläufig zum historischen Viertel Pelourinho, ist aber weniger touristisch. Dazu bieten die dort ansässigen Pensionen, die hier Pousadas heißen, einen sensationellen Blick über die Bahia Todos os Santos, die große Bucht in der auch der Hafen von Salvador liegt. 

Das historische Zentrum ist momentan zu 100% auf Fußball eingestellt, jedes Spiel wird übertragen, die Straßen sind bunt geschmückt, und es gibt Fußballfans aus den verschiedensten Ländern, die hier fast ununterbrochen ein großes Fest feiern. Vor dem Anpfiff des ersten Spiels um 13 Uhr kann man die Zeit aber auch während der WM nutzen, um entspannt durch die Straßen zu schlendern und sich an den bunten Fassaden der Häuser zu erfreuen. Salvador ist unendlich farbenfroh und sehr freundlich, aber auch hier stehen extrem verfallene Häuser neben frisch renovierten, enden gut geteerte Straßen im Schlagloch-Nichts.

Die harsche Kritik an den Verantwortlichen, Brasilien die Fußball-WM austragen zu lassen, ist vor Ort absolut nachvollziehbar: dieses wunderschöne Land hat leider ganz andere Probleme, die man anpacken sollte, bevor Unsummen in den Bau von Stadien gesteckt werden. Hat man sich jedoch wie ich entschieden, zum jetzigen Zeitpunkt in Brasilien zu sein, muss man den Fußball auch mittragen – und das macht ehrlich gesagt ziemlich viel Spaß. 



Am Montag war der erste große Tag der Nationalmannschaft: wir waren mit zwei Freunden zum Spiel verabredet, und ich war recht amüsiert über die Nervosität der Männer, die ab 11 Uhr Angst hatten, das Stadion nicht pünktlich zu erreichen – dabei waren es gerade mal 1,5 Kilometer bis zur Arena Fonte Nova. Nach dem 4:0 Ergebnis gegen Portugal war die Stimmung natürlich sensationell, wir liefen mit vielen anderen Fans beschwingt und glücklich in die Stadt zurück, entschieden uns dann aber gegen eine große Party in der Altstadt sondern genossen erst den Sonnenuntergang und dann einen sensationellen Lachs mit Maracuja-Sauce in einem Restaurant mit Blick auf die Bahia Todos os Santos. 


Am Dienstag verbrachten wir zunächst viel Zeit damit, durch die Stadt zu laufen, den Markt zu besuchen und uns mit kleinen Geschenken für unsere Mäuse einzudecken, danach fuhren wir in den Vorort Barra, der mit einem sehr schönen Stadtstrand aufwartet. Hier gibt es tolle Pousadas und Restaurants, wer länger nach Salvador reist, sollte sich auf jeden Fall überlegen, hier zu wohnen, da man hier ein größeres Urlaubsgefühl hat. Den ganzen Tag über lag eine große Spannung auf den Brasilianern, schließlich spielte Brasilien gegen Mexico – in Barra gibt es entlang des Strandes ein riesiges Fan Fest, also waren wir quasi gezwungen, uns das Spiel anzusehen. Es ist ja in der Tat erstaunlich entspannend, am Tag ein bis zwei Spiele zu schauen und sich mit seinen Sitznachbarn über Nonsense zu unterhalten – wahrscheinlich lieben die Männer die Fußball WM deshalb so sehr. In Brasilien wird es immer schon um 18 Uhr dunkel, und so sehr ich das Land auch liebe, so zurückhaltend bin ich auch, wenn es darum geht, mich im Dunkeln draußen aufzuhalten. Mag sein, dass ich übervorsichtig bin aber ich versuche einfach, der Gefahr möglichst aus dem Weg zu gehen. So trage ich außer meinem Ehering und meinem kleinen Brasilienanhänger auch keinen Schmuck. Lediglich das Love Bracelet von Cartier hatte ich vor unserer Abreise vergessen: es verschwindet jedoch ziemlich gut unter den Bonfims, den bunten Bändern, die man in Bahia überall bekommt und unter meinen Haargummis. 

Sicher fühle ich mich auf einem kleinen Platz zwischen San Antonio und dem Pelourinho, wo ein freundlicher Wirt anständiges Essen serviert und sich selbst an Freundlichkeit übertrifft. Dieser Ort war dann der perfekte Abschluss für eine großartige Zeit in Salvador. 
Wenn Ihr Euch wundert, warum ich hier keine Adressen aufschreibe, so liegt es einfach daran, dass der Internetzugang an den meisten Orten, an denen ich schreibe, recht schlecht ist und dass ich ein paar Adressen und Preise noch recherchieren möchte, wenn ich wieder in Deutschland bin.
Dann gibt es ein Goldstück für Salvador und den Norden Brasiliens – versprochen! 

    Ähnliche Artikel

    Adventskalender: Yoga House Köln Gutschein

    18. Dezember 2018

    Mit ein wenig Glück kannst Du eine kostenlose Yogastunde gewinnen. Hol Dir den Gutschein und sichere Dir die kleinen aber feinen Vorteile im Yoga House Köln Wir wünschen Dir... mehr

    Goldstücks Lieblinge

    Alle Reisen Beiträge

    Moskau für ein langes Wochenende

    Reisen, 27. Juni 2018

    Als im Dezember 2017 klar war, dass die deutsche Nationalmannschaft ihr erstes Gruppenspiel in der Fußball WM 2018 in Moskau bestreiten würde, hatte ich endlich ein konkretes... mehr

    Lovelace: neues Hotel Projekt in München

    Reisen, 07. September 2017

    In München wird getuschelt. Was passiert in der Kardinal-Faulhaber-Straße, wo seit Wochen  an den Wänden und Fenstern Schilder mit "This is really Happening" in großen... mehr

    Goldstück Loft in Barcelona temporär zu vermieten

    Reisen, 02. Juli 2017

    Wie viele von Euch wissen, haben wir mit der Goldstück-Agentur seit gut drei Jahren ein Büro in Barcelona – dieses ist aber nicht dauerhaft besetzt und kann gerne angemietet... mehr

    Zu Gast im neuen Ruby Lilly Hotel in München

    Reisen, 30. März 2017

    Neulich haben wir in München im neueröffneten Ruby Lilly Hotel übernachtet. Das Designhotel hat Ende Februar direkt am Stiglmaierplatz in der Dachauer Straße seine Pforten... mehr

    Yoga-Trip nach Lanzarote

    Reisen, 24. August 2016

    Du machst gerne Yoga und suchst nach einer außergewöhnlichen Erfahrung? Dann haben wir genau das Richtige für Dich. Vom 03. bis zum 10. September 2016 hast du die Möglichkeit... mehr

    Andreas Neudahm designt Leonardo Hotels neu

    Reisen, 02. Juni 2016

    Die Leonardo Hotels weltweit unterziehen sich nach und nach mit Hilfe des renommierten Designers Andreas Neudahm einer Neugestaltung. Nach München ist nun Barcelona der Standort,... mehr

    Paris mit Kindern – ein Wochenendtrip

    Reisen, 29. März 2016

    Schon seit Jahren übt Paris auf meine Kinder eine magische Anziehungskraft aus - ihr größter Wunsch ist es, einmal auf dem Eiffelturm zu stehen. Vor ein paar Wochen war es dann... mehr

    Adventskalender 2015: Ein Wochenende im Walliserhof für 2 Personen

    Reisen, 19. Dezember 2015

    Heute geht es nach Österreich – um genau zu sein ins Brandnertal. Inmitten des Ortskerns liegt der wunderschöne Walliserhof, der vor allem zur kalten Jahreszeit die optimale... mehr

    Adventskalender 2015: Übernachtung für 2 Personen im H’Otello B’01 München

    Reisen, 07. Dezember 2015

    Wer noch einmal vor den stressigen Weihnachtstagen entspannen will oder danach eine Erholung braucht, für den haben wir hier genau das Richtige. Hinter dem heutigen Türchen... mehr

    H’Otello: Urbane Hotels in München und Berlin

    Reisen, 03. Dezember 2015

    Der ein oder andere wird sich erinnern: das Goldstück Büro war früher in München in der Baaderstraße. Wann immer ich die Bahn oder das Fahrrad nahm, um in die Redaktion zu... mehr

    Hotel Walliserhof: Ein Wochenendtrip ins Brandnertal

    Reisen, 03. November 2015

    Das Hotel Walliserhof liegt mitten im Ortskern von Brand. Mit dem wunderschönen Panorama der Berge und der tollen österreichischen Landschaft bietet das Hotel die perfekte... mehr

    Kurztrip nach Wien: Kosmopolitischer Flair in der Mozartstadt

    Reisen, 01. Juli 2015

    Sehr kurze Flugzeiten, kein Geldumtausch und deutsche Muttersprache, einfacher kann eine Auslandsreise nun wirklich nicht sein. Wer es also möglichst unkompliziert mag und... mehr

    Andalusien im Mai: Sevilla, Córdoba, Málaga

    Reisen, 18. Mai 2015

    Nach den wunderbaren Eindrücken und der phantastischen Unterkunft in Jerez de la Frontera ging es am dritten Tag unserer Andalusien-Reise am letzten Freitag weiter nach Sevilla.... mehr

    Andalusien im Mai: Cádiz, Feria del Caballo, Jerez de la Frontera

    Reisen, 15. Mai 2015

    Gestern ging es bei Temperaturen von über 30 Grad zunächst nach Cádiz, der ältesten Stadt Europas. Sie wurde bereits 1100 vor Christus von den Phoeniziern gegründet und... mehr

    Andalusien im Wonnemonat Mai

    Reisen, 13. Mai 2015

    Lange ist es her, dass meine Mutter und ich zusammen verreist sind: vor 11 Jahren fuhren wir mit meinem alten Golf Cabrio von Barcelona über Burgos und Salamanca nach Porto, wo... mehr