Schöne Locken – ein Buch macht´s möglich

Bild: Goldstück

Curly Girl

Seitdem ich sieben Jahre alt bin habe ich Locken – als Baby hatte ich ein paar Löckchen, danach waren die Haare eher glatt, nun sind sie seit fast 35 Jahren eigentlich gleichbleibend stark gelockt. Natürlich hängen sie sich etwas mehr aus, wenn ich sie länger trage – vor einem halben Jahr habe ich sie zu einer Art Bob geschnitten, seitdem ist auf meinem Kopf wieder ein bisschen “mehr Festival”, wie mein Friseur sagt.
Da ich in meinem Leben (bisher!) wenig mit Farbe experimentiert habe und mir, auf den Tipp einer Italienerin hin, seit den 1990ern die Haare nur so alle 5 bis 7 Tage wasche, sind sie ziemlich gesund, und ich war immer relativ zufrieden mit meinen Haaren.

Als ich 2001 in Brasilien lebte, beobachtete ich an jedem Freitag das gleiche Phänomen: meine Kolleginnen hatten unter der Woche die tollsten Locken, freitags jedoch gingen sie alle zum Friseur und ließen sich in einer aufwendigen und, wie ich meine, recht schmerzhaften Prozedur, der “Escova”, die Haare machen: dabei werden die nassen Haare vom Ansatz an mit einem sehr heißen Fön über Rundbürsten getrocknet und damit glatt gezogen. Ich schwöre: wer dies zum ersten Mal erlebt, der denkt, die Kopfhaut brennt ab! Nach der Mittagspause sahen die Damen dann alle gleich aus: die Haare lagen zwar toll, aber jedwede Persönlichkeit, die sie unter der Woche ausmachte, war der Frisur abhanden gekommen. Ich glaube, es war spätestens über diese Beobachtung, dass ich entschied, eher ein Lockenkind denn ein geglättetes zu sein.

Als ich dann vor ein paar Monaten das Buch Schöne Locken: Das Handbuch entdeckte, war ich zwar interessiert, aber nicht der Meinung, dass ich noch wirklich viel lernen könnte. Little did I know!

Um es kurz zu machen: ich habe mein Wasch-, Trocken- und Kämmverhalten vollkommen umgestellt und mich von fast allen Pflegeprodukten, die ich bisher verwendetete, verabschiedet. Ich werde seitdem mit ziemlich coolen Locken belohnt, von denen ich bislang dachte, sie kämen nur an ausgesprochenen “Good Hair Days” zum Vorschein. Sie sind jedoch so nett, sich fast jeden Tag zu zeigen, und angesprochen auf meine Haare sage ich nun häufig: “Ich habe da so ein Buch gelesen.” Außerdem wurde das Erscheinen dieses Textes immer wieder nach hinten geschoben, weil ich immer noch etwas testen wollte, um Euch schließlich meine wirklichen Favoriten zu präsentieren.

Das Wichtigste zusammengefasst: verabschiede Dich von allen Produkten, die Sulfate oder Silikone enthalten, setze auf gutes sulfatfreies Shampoo (ich mag das ganz neue Curvaceous von Redken aber auch das Honey & Hibiscus von John Master Organics, weil es so wunderbar duftet) und vor allem auf silikonfreien Conditioner (mein Favorit ist der von Sans Ceuticals, wer auch die Coloration nochmal auffrischen will, ist mit dem Soin Nuanceur von Christophe Robins sehr gut bedient). Die Haare werden nicht mehr mit Handtüchern frottiert, sondern nur noch mit Küchenrolle oder Baumwoll-T-Shirts ausgedrückt. Kämme und Bürsten sind tabu, lustigerweise habe ich sie in den letzten drei Monaten nicht einmal vermisst. Natürlich werden sie nur luftgetrocknet beziehungsweise über den Diffuser oder – großartiger Tipp aus dem schlauen Buch – mit der Lüftung der Autoheizung angetrocknet, wenn es schnell gehen muss.

Ich nehme als zusätzliche Pflege schon immer gerne das Hair Serum von David Mallet, nun habe ich noch das Milk Spray von artègo entdeckt, das einen Anti-Frizz Schleier über die Haare gibt und zusätzlich mit Arganöl und Seidenproteinen pflegt. Wenn ich keine Zeit habe, die Haare nass zu machen, nehme ich die Ringlet Lotion aus der Curvaceous Serie von Redken, um die Locken aufzufrischen – und fertig!

Das Buch kostet ca. 17,99€ John Masters Organics und Sans Ceuticals gibt es über Green Glam, Christophe Robins und David Mallett über niche-beauty.com, Redken und artègo kannst Du bei den jeweiligen Fach-Friseuren kaufen.

    Ähnliche Artikel

    Gewinne den Duft Exotic Journey von Birkholz

    13. Dezember 2019

    Lass Dich von dem Aloha-Lebensgefühl der Hawaiianer anstecken und gewinne den aufregenden Duft Exotic Journey von Birkholz. Mit erfrischenden Noten von Wassermelone und Mandarine... mehr

    Goldstücks Lieblinge

    Alle Schönheit Beiträge

    Türchen 13: Exotic Journey von Birkholz

    Schönheit, 13. Dezember 2019

    Adventskalender Die Parfum-Manufaktur Birkholz haben wir Dir erst kürzlich in unseren Beauty Goldstück vorgestellt. Neben der neusten Woody Collection gibt es von Birkholz... mehr

    Beauty Portrait: natürliche Deos von Girl Smells

    Schönheit, 12. Dezember 2019

    Zarter Duft Die Suche nach dem richtigen Deo kann eine halbe Ewigkeit dauern. Machmal ist der Geruch zu aufdringlich, manchmal stört die Konsistenz oder es schleicht sich... mehr

    Beauty News: neue Helmut Josef Geier Parfums in Planung

    Schönheit, 12. Dezember 2019

    Helmut Josef Geier alias DJ Hell gilt als Ausnahmetalent in der Musikwelt und ist ein Goldstück der DJ-Szene. Vor über zwanzig Jahren gründete er in München das Label... mehr

    Türchen 12: Face Bath von Skin Design London

    Schönheit, 12. Dezember 2019

    Adventskalender Skin Design London ist bekannt für seine Range der hochwertigen The Superstar Seren und den dazugehörigen Culture Creams. Ganz nach dem Prinzip des Layering... mehr

    Türchen 9: Nagellack Set von Nailberry

    Schönheit, 09. Dezember 2019

    Über die tollen und hochwertigen Nagellacke von Nailberry hast Du bestimmt schon viel gelesen, nicht zuletzt bei uns im Goldstück. Das Label arbeitet mit der mehrfach... mehr

    Türchen 7: Skincare-Set von Huxley

    Schönheit, 07. Dezember 2019

    Beauty-Schätze aus der Sahara: das koreanische Skincare-Label Huxley haben wir bereits in unserem Beauty-Goldstück vorgestellt. Einen roten Faden bildet hier die... mehr

    Türchen 4: 3×1 bamboo Travel Set von Annayake

    Schönheit, 04. Dezember 2019

    In unserem Türchen Nummer 4 versteckt sich heute ein weiteres Beauty-Treatment - dieses Mal einer praktischen in Reisegröße. Das bamboo Travel Kit von Annayake setzt auf die... mehr

    Türchen 3: Camellia Extract Serie von Dewytree

    Schönheit, 03. Dezember 2019

    Die Korean-Beauty Experten von Dewytree widmen der besonders pflegenden und beruhigenden Kamelienblüte aus Tongyeoung, einer Hafenstadt an der Südküste von Südkorea, mit... mehr

    Andrea Maack Parfums: die Kunst liegt im Duft

    Schönheit, 14. November 2019

    Dass Düfte Kunst sind, das ist uns beim Goldstück schon lange bewusst - dass Künstler Düfte machen, das ist nicht ganz so üblich. Darum lohnt es sich, einen Blick auf Andrea... mehr

    Beauty-News: der neue Duft von CIRO

    Schönheit, 31. Oktober 2019

    Die Wiedergeburt des Dufthauses CIRO mit insgesamt 6 neuen Düften liegt nun schon fast 2 Jahre zurück. Kürzlich präsentierte das Label der Öffentlichkeit endlich die neuste... mehr

    Beauty News: Nø Make Up Clean Care

    Schönheit, 17. Oktober 2019

    Die Haut ist ein Spiegel des Wohlbefindens und gilt als die Verbindung zwischen zahlreichen äußeren Faktoren und der inneren Balance. Um einen idealen Schutz vor... mehr

    Verdúu Perfumes: die Duft-Vision junger Designer

    Schönheit, 10. Oktober 2019

    Hin und wieder begeben sich Modedesigner auf eine olfaktorische Reise und kreieren erfolgreiche und auch weniger erfolgreiche Parfums im Namen des Modehauses. Leider kommen bei... mehr

    Beauty-News: die neue Herbstkollektion von Nailberry

    Schönheit, 18. September 2019

    Die ersten Blätter beginnen zu fallen, die Bäume färben sich von Tag für Tag immer mehr in einen braun-orangenen Ton und es wird zunehmend kühler. Jetzt wird uns so langsam... mehr

    Ciro Parfums: ein Dufthaus wird neu belebt

    Schönheit, 12. September 2019

    Wir befinden uns im New York des Jahres 1889. Es ist der Tag der Geburt von Jacob S. Wiedhopf, dessen Eltern erst vor kurzer Zeit aus Deutschland über Ellis Island nach Amerika... mehr

    Beauty-News: Body Scrub von Australian BodyCare

    Schönheit, 22. August 2019

    Es gibt doch nichts Schöneres als eine erfrischende und regenerierende Dusche am Sommerabend. Nach einem langen warmen Tag mit viel Bewegung oder einigen Stunden im Büro sieht... mehr