Zuckerfreie Süßigkeit: Sweet Elephant Schokolade

Bild: PR

Suchtgefahr

Wie so oft entstand die erste Idee aus einem Bedürfnis, das der bereits bestehende Markt nicht befriedigen konnte: leckere, ehrliche und nachhaltige Schokolade. Als Giuseppe Zuccaro, Gründer von Sweet Elephant, Besuch von seiner Familie aus Sizilien bekam, probierte er rein zufällig eine naturbelassene Schokolade aus einer kleinen lokalen Manufaktur. Noch während die Schokolade auf der Zunge verging kam ihm die Idee. Genau das wäre es doch: natürliche Chocosnacks aus Kakao, Samen und Früchten herzustellen, die aktiv und munter machen und dabei noch gesund sind und auf bio-veganen Rohstoffen basieren.
Sweet Elephant war geboren.


Im Grunde ist schon allein der Begriff “Gesunde Schokolade” genau das Gegenteil des Images, mit dem die Süßigkeit aufgrund ihrer industriellen, teilweise minderwertigen Produktion durch multinationale Großkonzerne, die meist keinen Wert auf den ökologischen Fußabdruck legen, belegt ist. Mit den Sweet Elephant Chocosnacks wurde eine Schokolade kreiiert, deren Zutaten fair und nachhaltig sind – von der Kakaobohne aus ökologischer Landwirtschaft bis zur Verpackung ohne Plastik und Aluminium. Zuccaro stellt an sich selbst den Anspruch, die Welt zu “fairsüßen”. Die Sweet Elephant Schokolade ist tatsächlich vegan, laktosefrei und zuckerfrei, auch wenn das unmöglich klingt.  Laut dem Gründer selbst ist sie  zu 100% fair, verdammt lecker und mit ein bisschen “Törööö”.

Wer würde nicht gerne ohne schlechtes Gewissen naschen, vor allem wenn es um Schokolade geht? Also, nichts wie her damit! Schon bei dem Erforschen der Zutaten fiel uns fast die Kinnlade runter: geröstete Haselnüsse aus der türkischen Schwarzmeer-Region, cremige Kakaobutter aus Ghana und saftiges Weizengras aus Deutschland? Ja, das geht!

Unser Favorit ist der pure Schokoladenschock: der “Dark Nib”-Chocosnack lauert ganz ohne schlechtes Gewissen unter anderem mit Kakaomasse,-butter und -stücken am Ufer des türkischen Schwarzmeers, um dort Haselnüsse einzustreuen und sich anschließend auf einer Reise nach Indonesien mit Kokosblütennektar zu versüßen. Bei dieser Sorte ist die Suchtgefahr besonders groß, finden wir. Das könnte eines Tages zu einem kalten Kakaoentzug führen. Also Obacht!

Die Tafeln von Sweet Elephant sind ab 2,95 Euro erhältlich.
www.sweet-elephant.de

    Ähnliche Artikel

    Gewinne das Watermelon Glow Set von Glow Recipe

    14. Dezember 2019

    Der Superfood-Trend hat noch lange kein Ende genommen, denn Avocado, Blaubeere und Co. finden sich mit ihren reichhaltigen Inhaltsstoffen in vielen Pflegeprodukten wieder. Mit ein... mehr

    Goldstücks Lieblinge

    Alle Speisen Beiträge

    Schnick Schmack: Traubensaftschorle aus der Flasche

    Speisen, 17. Juni 2015

    Annette und Dani Kolb sind auf einem Weingut und in den umliegenden Weinbergen groß geworden. Kein Wunder also, dass die Schwestern wissen, wie eine gute Traubensaftschorle... mehr

    Mein Kräuter und Blumenkochbuch von Oliver Brachat

    Speisen, 12. Juni 2015

    Die Kräuter wuchern im Garten und die Blumen im Beet stehen in voller Blüte. Also höchste Zeit etwas daraus zu machen! Kräuter wie Basilikum oder Petersilie sind tolle... mehr

    Tasting-Packs von Flaviar: Whiskey im Abo

    Speisen, 08. Juni 2015

    Den richtigen Whiskey zu finden ist gar nicht so leicht. Egal ob für Kenner oder Anfänger: Eine Sorte, die man über Jahre gerne trinkt, bedeutet viel zu probieren. Dabei ist... mehr

    Desserts vom Grill: Ein Kochbuch der etwas anderen Art

    Speisen, 05. Juni 2015

    Der Sommer hat lange auf sich warten lassen, doch spätestens jetzt ist die Grillsaison endlich eröffnet. Dabei muss es nicht immer nur Fleisch und leckeres Gemüse sein,... mehr

    Lebensmittellieferung von Etepetete: Aussortiertes Obst und Gemüse

    Speisen, 01. Juni 2015

    Die inneren Werte zählen! 40 Prozent der Obst- und Gemüseernte kommt niemals beim Endverbraucher, also bei uns, an. Warum? Weil die Gurken, Möhren, Kartoffeln und alle anderen... mehr

    Hendrick’s Gin: Gurkenernte im Düsseldorfer Rheinauhafen

    Speisen, 29. Mai 2015

    Mitten im Düsseldorfer Rheinauhafen auf dem Ponto der Lido Bar veranstaltet Hendrick’s eine Gurkenernte der ganz besonderen Art. Aber warum Gurken? Weil die Gurke perfekt zum... mehr

    Just Spices: Gewürze als Beauty-Geheimnis

    Speisen, 04. Mai 2015

    Immer nur Salz und Pfeffer, hier und da mal etwas Basilikum. Längst sind die Tage der mageren Auswahl an Gewürzen vorbei. Exotisch und ausgefallen darf es sein. Mit Just Spices... mehr

    Crazy Popcorn: Geschmacksreise um die Welt

    Speisen, 20. April 2015

    Popcorn. Das kann süß oder salzig sein, herrlich duften im Kinofoyer und verheißungsvoll knistern und krachen während eines spannenden Blockbusters. Popcorn kann aber auch... mehr

    Koawach: Trinkschokolade mit dem Hallo-Wach-Effekt

    Speisen, 01. April 2015

    Daniel Duarte und Heiko Butz sind die beiden Köpfe hinter dem Projekt Koawach. Sie verbindet die Leidenschaft für nachhaltige Produkte, Lateinamerika und dem Willen, etwas zu... mehr

    Just T: Online-Shop für leckere Tee-Variationen

    Speisen, 16. März 2015

    Tee kann vieles sein. Tee kann entspannen, Tee kann vitalisieren und Tee kann feinste Aromen freisetzen. Tee passt einfach in jede Lebenslage. Die Geschmacksvielfalt reicht dabei... mehr

    Rezepte zum Backen: Cookies von Cynthia Barcomi

    Advertorial

    Speisen, 06. März 2015

    Cynthia Barcomi ist die Königin der Plätzchen!  Die Amerikanerin, die heute in Berlin zuhause ist, backt schon von klein auf. Diese Leidenschaft hat sie zum Beruf gemacht und... mehr

    Gin Flight: Gin Tonic mal anders

    Speisen, 28. Januar 2015

    Man nehme ein Longdrink-Glas und ein paar Eiswürfel, je nach Belieben gibt man circa 4-6cl Gin in das Glas und füllt es dann mit Tonic Water auf. Fertig ist der Gin Tonic, nicht... mehr

    Raw Food, das neue Kochbuch von Anat Fritz

    Speisen, 09. Januar 2015

    Als kleinen Buchtipp zum Wochenende stellen wir Euch heute nur zu gerne ein Buch von Anat Fritz vor. Dies freut uns ganz besonders, da Anat, die seit Jahren als Designerin... mehr

    Goldstück Adventskalender 2014: Moët und Chandon

    Speisen, 24. Dezember 2014

    Glanz und Erfolg – Mit Leidenschaft werden diese Werte seit 1743 dem Champagner von Moët & Chandon gewidmet. Nicht ohne Grund haben sie den Ruf die beliebteste... mehr

    Goldstück Adventskalender 2014: Kochbuch von Ottolenghi

    Speisen, 21. Dezember 2014

    Seit längerer Zeit wird von ihm als Nachfolger von Jamie Oliver gesprochen, denn auch er hat seinen ganz eigenen Stil zu kochen. Die Rede ist von Yotam Ottolenghi. Der... mehr