Heimatsünde: Frühstück im Kunibertsviertel

Bild: Matthias Zerres

Traditionsbewusst

Für einen guten Start in den Tag ist ein ausgewogenes Frühstück unerlässlich. Wer morgens im Kunibertsviertel entlang kommt, sollte unbedingt einen kurzen Stopp in der Heimatsünde einlegen. Dort gibt es von Montag bis Freitag zwischen 7 und 10 Uhr klassische Stullen, energiebringendes Müsli, Kaffee zum Wachwerden sowie frisches Obst vom Markt. Wer am frühen Morgen noch ein wenig sündigen möchte, kann sich hier auch an einer köstlichen Auswahl süßer Teilchen bedienen.

Um die Heimatsünde zu beschrieben eignet sich ein Vergleich am besten. Erinnern wir uns zurück, als Essen noch richtiges Essen war – früher bei Mutti oder den Großeltern. Da durfte es auch gerne einmal etwas mehr sein. Da wurde zum Kochen noch “Gute Butter” oder ein Schuss Sahne verwendet. Genau das ist Heimatsünde. Ein traditionsbewusstes Mittagsrestaurant, das keinesfalls verstaubt ist, sondern die perfekte Brücke zum modernen Foodspot schlägt. Die Gerichte sind saisonorientiert und richten sich danach, was unsere Bauern, Metzger, Kaffeeröster und eigenen Obstbäume bereithalten. Erdbeeren im Winter sind hier Fehlanzeige!

Gegründet wurde die Heimatsünde von Henrike Geldmacher, Anne Kolorz stieg später mit ein. Zusammen sind die beiden ein eingespieltes Team mit einem Auge fürs Detail und einer Liebe für regionale Feinkost. Hier kann man in Ruhe sein Frühstück oder seien Mittagspause genießen. Wer das jedoch zeitlich nicht schafft, aber dennoch nicht auf die Leckereien verzichten möchte, kann das Essen auch zum Mitnehmen bestellen.

Geöffnet von Montag bis Freitag zwischen 7 Uhr und 10 Uhr sowie von 12 Uhr bis 15 Uhr.
Heimatsünde
Unter Kahlenhausen 27
50668 Köln
www.heimatsuende.de

    Ähnliche Artikel

    Goldstück-Boutique

    Alle Regionales/Köln Beiträge

    Insta-Fashion-Show: Simon & Renoldi zeigt neue Frühjahrsmode

    Regionales/Köln, 11. März 2021

    Virtuell dabei ist das neue "Vor-Ort-sein". In Zeiten von Lockdown und Abstandsbegrenzungen werden viele Geschäfte und Marken kreativ. Simon & Renoldi geht mit gutem Beispiel... mehr

    Urban Jungle Love: Trockenblumen in Bergisch Gladbach

    Regionales/Köln, 11. März 2021

    Ein hübsches Blumengesteck, ein frischer Strauß oder ein angesagter Flower Hoop sind der reinste Mood Booster und sorgen bei uns zu jeder Jahreszeit für gute Laune. Aktuell... mehr

    Madame Miammiam im Belgischen Viertel: die schönsten Kuchen

    Regionales/Köln, 25. Februar 2021

    Nein, Madame Miammiam ist kein ganz neues Café in Köln, sie ist viel mehr ein alter Hase, die ihren Shop schon seit 2008 in der Antwerpener Straße im Belgischen Viertel... mehr

    Spendenaktion im Kölner Karneval

    Regionales/Köln, 05. Februar 2021

    "Ich zähl bis drei, dann is' hier Karneval!", so heißt es in Köln. In dieser Saison läuft das Spektakel allerdings ein wenig anders ab bzw. gar nicht. Die Straßen bleiben... mehr

    Saturday Night Open: ein Abend für die Kunst in Köln

    Regionales/Wochenende, 11. Dezember 2020

    Kunst erleben und genießen ist aktuell leider nicht möglich, denn Museen haben bis ins neue Jahr geschlossen. Gäbe es da nicht noch andere Möglichkeiten? Und wie: neben der... mehr

    Dom-Spekulatius eröffnet köstlichen Pop-up-Store

    Regionales/Stores, 27. November 2020

    Ausgerechnet zum 25-jährigen Jubiläum des Kölner Dom Spekulatios fallen die Weihnachtsmärkte aus. Doch in Köln wird der Kopf nicht in den Sand gesteckt: unter dem Motto "Ein... mehr

    Die Duft Dates: Duftkunsthandlung im Belgischen Viertel

    Schönheit/Stores, 03. September 2020

    Unsere digitale Freundebuch-Reihe geht weiter. Wir laden Dich regelmäßig auf Speed-Dates mit unseren liebsten Concept-Stores und Parfümerien, von denen wir selbst nicht genug... mehr

    Saison Sale bei MATA Cologne im Belgischen Viertel

    Schönheit/Wochenende, 30. Juli 2020

    Heute startet der große Lagerverkauf bei MATA Cologne. Im wunderschönen Belgischen Viertel wird ordentlich ausgeräumt, natürlich auf Eure Kosten. Eine Auswahl an kuratierten,... mehr

    Kisani: ein Store zum Verlieben

    Schönheit/Stores, 10. Juni 2020

    Kennst Du diese Läden, in die Du einfach einziehen möchtest? In die Du den ersten Fuß setzt und Dir sagst "Hier bleibe ich!"? Diese seltenen Läden, die Du genau so zu Deinem... mehr

    Die Duftkunsthandlung: Nischendüfte im Belgischen Viertel

    Schönheit/Stores, 20. Mai 2020

    Wenn ein duftaffiner Apotheker sich nach 23 Jahren Tätigkeit seinen Jugendtraum eines Fachgeschäft für außergewöhnliche Parfums und Kosmetikprodukte verwirklicht, kann man... mehr

    Astrein speisen im “astrein” im Agnesviertel

    Schönheit/Speisen, 05. März 2020

    Lässiges und gehobenes Ambiente zugleich vereint Eric Werner, der zuletzt als Küchenchef im Sternerestaurant „Himmel un Äd“ im Hotel Wasserturm die Gaumen seiner Gäste... mehr

    Stefan Marx: “Ridiculous Drama” im Ruttkowski;68

    Schönheit/Wochenende, 27. Februar 2020

    Stefan Marx gehört zweifelsohne zu unseren Lieblingskünstlern der Gegenwart. Seine Arbeiten treffen Nerv und Zeitgeist gleichermaßen, mit einem ironisch zwinkernden und einem... mehr

    Le Bloc Stock Sale bei Simon & Renoldi im Belgisches Viertel

    Schönheit/Wochenende, 13. Februar 2020

    Diese Woche findet, von Donnerstag, den 13. Februar, bis Samstag, den 15. Februar 2020, der dritte Le Bloc Lagerverkauf im Belgischen Viertel statt! Mit dabei sind unter anderem... mehr

    Karnevalsparty: KG-Apollonia Ärm en Ärm mit de Refrather Ritterköpp

    Schönheit/Wochenende, 13. Februar 2020

    Die fünfte und schönste Jahreszeit ist eingeläutet: der Karneval! Endlich können wir wieder unsere närrischsten Kostüme auspacken und die Gesichter mit farbenfroher... mehr

    Ästhetik und Brutalismus: Vernissage in der Stadtbibliothek

    Schönheit/Wochenende, 06. Februar 2020

    Die Ausstellung findet in der Universitäts- und Stadtbibliothek statt, dessen Bauweise sowie auch die Hochschule für Musik und Tanz in Köln ebenfalls dem Brutalismus... mehr