“Maria Passagne” – Bar mit Berlin-Feeling

Versprochen: Wir sind keine Anhänger des nervigen Berlin-Hype. Dennoch muss man der Hauptstadt lassen, dass das Ausgehen dort oftmals mehr Spaß macht, allein, weil es so verrückt ist: illegale Hinterhof-Clubs, kitschiges Flohmarkt-Interieur, kulinarische Ungereimtheiten. Findest Du auch gut? Dann haben wir ein solch rares Goldstück für Dich hier in München!

Von außen erweckt die winzige Cocktail und Sushi-Bar "Maria Passagne" einen völlig unscheinbaren Eindruck. Nach dem Einlass (erst einmal klingeln – der nette Herr hinter der Theke öffnet höchstpersönlich!) geht jedem Trödel-Liebhaber das Herz auf. Zwischen einem Haufen Schnippes und allerhand Wand-Dekoration aus den 50er und 60er Jahren, werden hier liebevoll bereitete Sushi (6 California Rolls 6,50 €), Snacks (Seefoodcurry 9 €) und Sours (Aperol Sour 4,50 €) kredenzt.

Die fast intime Atmosphäre bietet optimale Voraussetzungen für ein lauschiges Date. Mit Deiner besten Freundin sitzt Du auch sehr gut an der kleinen geschwungenen Bar. Hier serviert Euch professionell-gelassenes Personal die weltbesten Cocktails (unbedingt Cubra Libre und Aperol Sour probieren!).
Übrigens: das Lokal kann auf Anfrage auch komplett angemietet werden.
jag

Geöffnet Montag bis Samstag von 19 bis 1 Uhr

Maria Passagne
Steinstraße 42
81667 München-Haidhausen
Fon 089/4861 67
www.maria-passagne.de

Die Toskana auf den Tisch bei www.lavialla.it

Warum in die Toskana reisen? Blöde Frage – Gründe dafür gibt es mehr als genug, aber wenn dann der Urlaub doch noch in weiter Ferne ist und die Sehnsucht nach Bella Italia immer größer wird, kannst Du Dir die Toskana auch direkt auf den eigenen Ess-Tisch holen.

Denn es gibt da dieses idyllische Landgut 35 Kilometer östlich von Florenz: Die "Fattoria La Vialla".

Seit Ende der 70er Jahre baut die italienische Familie Lo Franco hier unter der toskanischen Sonne Wein, Oliven, Weizen, Erdbeeren, Tomaten und Kräuter in biodynamischer Landwirtschaft an. Glückliche Schafe weiden auf pestizidfreien Wiesen und liefern die Milch für den köstlichen italienischen Peccorino. Alle Rohstoffe werden direkt vor Ort weiter verarbeitet. Nudeln, Brot, Pesto, Gebäck, Wein, Käse alles entsteht frei von künstlichen Zusatzstoffen. Einfach himmlisch!

Und das Beste daran ist: Du kannst alle diese Köstlichkeiten direkt zu Dir nach Hause bestellen. Was bleibt noch zu sagen außer: Prospekt anfordern und probieren!
ang    

Fattoria La Vialla
Familie Lo Franco
Via di Meliciano 26
52029 Castiglion Fibocchi
Italien
Fon: 0039/0575-47 77 20
www.lavialla.it

“Österia” in der Taubenstraße

Palatschinken oder Marillenknödel kennen ja mittlerweile die meisten von uns, aber hast Du schon mal von ‚Tamplschwoaf‘ (= Kartoffelnudeln mit Brösel) oder ‚Kalbsvögerl‘ (= Kalbsroulade) gehört? Nein? Dann solltest Du unbedingt mal der "Österia" in der Münchner Au einen Besuch abstatten. Denn in dem 2006 eröffneten Restaurant genießt Du österreichische Kochkunst vom Feinsten. Hier gibt es von Klassikern wie Tapfelspitz (13,90 €) und Topfenstrudel (5,40 €) bis hin zu extravaganten Kreationen wie ‚Kaiserin Sissis tomatisiertes Kalbsragout mit Erdäpfel – Pastinakenpürree & Zuckerschoten‘ (14,90 €) alles, was das Schlemmerherz begehrt. Und ganz nebenbei kannst Du Deine Kenntnisse der oftmals kurios klingenden Sprache unserer alpenländischen Nachbarn erweitern. Denn ein kleines Lexikon übersetzt Dir die Namen der fremdländischen Zutaten und Gerichte. Besonders zu empfehlen ist das täglich wechselnde Fünf-Gänge-Menü, das Dir auf Wunsch mit extra dazu ausgesuchten Weinen kredenzt wird (ohne Weine ca. 40 €).

Der edle Tropfen hat Dir so gut geschmeckt, dass Du am liebsten etwas davon mit nach Hause nehmen möchtest? Kein Problem, denn der ideenreiche Besitzer Nickel Fischer ist nicht nur Koch, sondern auch Weinkenner und vertreibt in der nahe gelegenen Vinothek "Ösiwein" erstklassige österreichische Weine. Auch Weinproben werden immer wieder angeboten. Die über 100 Weine können aber natürlich auch vom Restaurant zum Ladenpreis mitgenommen oder genüsslich vor Ort gegen ein zusätzliches "Stöpselgeld" (10 €) verköstigt werden: also dann, auf ein letztes "Fluchtachterl" (= letztes Glas vorm Heimweg).
jum

Geöffnet täglich von 18 Uhr bis 24 Uhr (Österia)
Geöffnet Montag bis Freitag 14 bis 20 Uhr, Samstag 10 bis14 Uhr (Ösiwein)

Österia
Taubenstraße 2
81541 München
Fon 089/6248 9924
restaurant@oesteria.de
www.oesteria.de

Ösiwein
Falkenstraße 29
81541 München
Fon 089/6515 261
www.OESIWEIN.de

Salsa in der “Cu.Bar”

Für alle Freunde von lateinamerikanischen Klängen gibt es im Westend einen echten Geheimtipp. Die von außen so unscheinbare "Cu.Bar" entpuppt sich als echte Salsa-Höhle. In den verwinkelten Steingewölben herrscht eine absolut gemütliche und sympathische Atmosphäre, in der Caipirina, Cuba Libre und Co. gleich noch besser schmecken. Jeder der Gewölberäume, die miteinander verbunden sind, hat eine individuelle Note. Kleine Sofas und Sessel bieten zwischen den Tanzeinlagen eine willkommene Gelegenheit zum Ausruhen und Quatschen. Jedes Wochenende heizt ein anderer DJ mit Salsa, Merengue oder Latin House die Stimmung so richtig an.

In der "Cu.Bar" kannst Du auch Deine privaten Feiern ausrichten. Die Location stellt Dir Wirt Daniel Kaiser völlig umsonst zur Verfügung, nur Getränke und, falls gewünscht, Essen müssen bezahlt werden. Und wer auf seiner Party keine Lust auf Südamerika-Sound hat, kann sogar den eigenen DJ mitbringen. Party time – excellent!
nim

Geöffnet Mittwoch bis Donnerstag 21 bis 2 Uhr, Freitag und Samstag 21 bis open End

Cu.Bar
Kazmairstrasse 30
80339 München
Fon 089/ 5199 9600
www.cubar-muenchen.de

“Cafiko” in der Breisacherstraße

Irgendwie ist das "Cafiko" genau so, wie sein Besitzer Oliver: etwas zwiegespalten. Denn Oliver ist nicht nur Café-Besitzer, sondern auch Künstler. Seit vier Jahren führt er nun seinen Laden. Und das mit Leidenschaft und Liebe zum Detail.

Das "Cafiko" hängt voller kleiner Bilder und eigenwilligen Lampen-Installationen. Für das restliche Interieur wurden ganz offensichtlich diverse Antik- und Flohmärkte abgeklappert. Irgendwie orientalisch, etwas bunt, latent studentisch. Fakt ist, dass Du Dich hier sicher ungemein wohl fühlen wirst.

Und Du solltest den Kaffee probieren, den Oliver von der Kaffee- und Weinhandlung "Grenzgänger" bezieht (Cappuccino 2,40 €). Ebenso solltest du ein Foccacia probieren (mit Ziegenkäse und Honig 3,20 €). Falls Du es eilig hast, kannst Du Deinen "Cafiko" (O-Ton zur Bedeutung der Namensgebung: Cafiko ist eine Art Latte Macchiato, nur viel besser) auch ‚to go‘ genießen. Oder Du verweilst bei Sonnenschein einfach an einem der Tische auf dem Bürgersteig.

Und weil Oliver genau so ein Goldstück ist, wie sein "Cafiko", werden wir morgen früh unser Croissant wieder hier essen!
jag

Geöffnet Montag bis Sonntag 8 bis 22 Uhr

Cafiko
Breisacherstraße 6
81667 München
Fon 0173/368 3395
www.cafiko.de

“The Big Easy” – Restaurant mit Südstaatencharme

Du möchtest mal gerne nach New Orleans, zu Dixieland, Jazz und Cajunküche? Falls das Geld oder die Zeit dafür derzeit nicht reicht, hol Dir doch im "Big Easy" einen kleinen, aber sehr feinen Vorgeschmack. Dabei ist der Name Programm, denn "The Big Easy" steht für die multikulturell geprägte Stadt am Mississippidelta und ihre lockere Lebensart, welche das Münchner Lokal dank seiner exotisch-relaxten Atmosphäre gekonnt mitten nach Neuhausen zaubert. Mit träge schwirrenden Ventilatoren, eleganten Korbmöbeln und dunkeln Holzmöbeln wird hier Südstaaten-Feeling pur inszeniert.

Und auch kulinarisch begibst Du Dich auf große Reise. Neben typisch amerikanischen Tex-Mex Gerichten steht vor allem die in Louisiana beheimatete sehr würzige und schmackhafte Küche der Cajun – der Nachfahren der Südstaatler – auf dem Speiseplan. Neben dem Reisgericht ‚Jambalaya‘ solltest Du hier unbedingt die tollen Fischgerichte probieren. Und wenn Du ein "sweet tooth" bist, dann bestell unbedingt auch ein Dessert. Damit Du Dich aber so richtig wie im French Quarter fühlst, gehört natürlich auch noch Musik dazu: Daher empfiehlt Dir das Goldstück, das Restaurant an einem Donnerstag Abend zu besuchen, denn da gibt es Live-Jazz (ohne Eintritt); aber vorher unbedingt reservieren. Oder Du triffst Dich hier am Sonntag mit Freunden zum ‚Jazz Cooking Breakfast Brunch‘ (17,50 €) getreu dem Motto der Caju: "You don´t eat to live – you live to eat!"
jum

Geöffnet täglich von 17 bis 1 Uhr, Sonn- und Feiertags ab 10 Uhr Jazz Brunch

Big Easy
Frundsbergstraße 46
80634 München
Fon 089/1589 0253
www.thebigeasy.de

“Frenzy” – Café/ Restaurant in der Fraunhoferstraße

Egal, ob Du Dir alleine eine ordentliche Mittagspause gönnen möchtest oder Dich mit Deinen Mädels zum Klönen treffen willst – im "Frenzy", dem Laden mit den grünen Markisen auf der Fraunhoferstraße, bist Du immer gut aufgehoben.

Es erwarten Dich freundliches Personal und leckeres Essen zu anständigen Preisen. Die Auswahl auf der Speisekarte ist groß und umfasst zwei täglich wechselnde Mittagsmenüs (zwischen 5 und 8 €), Salate (6 bis 9 €), Suppen (4 bis 5 €), eine große Frühstückskarte und Goldstück´s Liebling – ein indisches Kichererbsencurry.
Es gibt bei uns eine Redakteurin, die seit Monaten versucht, durch wiederholtes Nachkochen dieses Currys auf seine Rezeptur zu kommen, aber keine Chance, im "Frenzy" schmeckt es einfach besser.

Am Nachmittag locken eine einladende Kuchentheke und neben den üblichen Kaffee-Spezialitäten auch ein fruchtiger Apfel-Zimt-Tee.

Für die geistige Entspannung bietet das "Frenzy" ein umfangreiches Sortiment an den gängigen Klatsch-, Mode- und Frauenzeitschriften. Denn was gibt es am kommenden Wochenende Schöneres als mit einer zickigen Expertenrunde, heißer Schokolade und leckerem Kuchen die Kleider der Oscars durchzuhecheln?
Viel Spaß dabei!
ans

Geöffnet Montag bis Freitag 8 bis 1 Uhr, Samstag 9 bis 1 Uhr, Sonntag 9 bis 23 Uhr

Frenzy
Fraunhoferstraße 20
80469 München
Fon 089/2023 2686

“Cucina Marietta” im Westend

Ziemlich versteckt im Westend befindet sich, bereits seit über zwei Jahren, das helle und sympathische Ecklokal "Marietta Cucina". Das italienische Restaurant mit Bistro-Atmosphäre ist äußerst schlicht und klar eingerichtet, so dass Du Dich ganz der Lektüre der Speisekarte widmen kannst. Als Aperitif kredenzt Dir Besitzerin Marietta Pirsch, die außer ihres Vornamens mit Italien nichts zu tun hat, einen Bellini (4,50 €), Prosecco mit Holundersirup (4,50 €) oder eine hausgemachte Limetten-Minz-Limonade (2,80 €). Die täglich wechselnde Tageskarte bietet von leckeren Panini (3,30 € bis 4,10 €) und leichten Salaten (5,80 € bis 9,10 €) über traditionelle Pastagerichte (7,40 € bis 9,95 €) alles, was sich ein hungriger Magen in der Mittagspause wünscht.

Für die Abendkarte schaltet dann Koch Stefano einen Gang höher und bereitet seinen Gästen herrliche Vorspeisen wie ‚Mit roten Zwiebeln und Pinienkernen marinierte Sardinen an Rucola Salat‘ (8,95 €) oder ‚Klare Rote Beete Suppe mit Perlgraupen und Gemüsestreifen‘ (4,55 €). Als ‚Primi‘ warten dann Pastaköstlichkeiten wie ‚Zimt Gnocchi mit Lamm Ragú‘ (10,50 €) oder ‚Casarecce mit Salsiccia und Cime di Rapa‘ (8,95 €). Anschließend bietet die Karte noch ‚Gegrilltes Lachfilet mit Basmatireis und Gemüse der Saison‘ (17,25 €) oder eine ‚Rinderlende vom Grill in Champignonrahm mit Schmorgemüse und Kartoffelpüree‘ (15,40 €). Zum krönenden Abschluss locken schließlich allerlei Köstlichkeiten aus der Kuchenvitrine.exzellente Weinkarte komplettiert die frische, leichte Küche und macht einen Besuch im "Marietta Cucina" zu einer absolut runden Sache.
nim

Montag bis Freitag 9 bis 24 Uhr, Samstag 9 bis 18 Uhr

Marietta Cucina
Westendstrasse 33 (Ecke Holzapfelstrasse)
80339 München
Fon 089/ 2284 9660
www.marietta-cucina.de

“Luise” – Tagesbar neben der TU

Das Tagescafe "Luise" liegt – nicht verwunderlich – in der Luisenstraße 49 direkt bei der TU.
Du hast Lust auf eine leckere Suppe, eine Minestrone (3,90 €) oder einen Teller Pasta mit Auberginen-Ragout (4,90 €), einen frischen Salat oder einen extrem leckeren Schokokuchen? Dann bist Du hier genau richtig. Dazu eine Bionade, Fritz Cola oder einen Latte Macchiato und das Unitreiben zieht fast unbemerkt an Dir vorüber. Das Essen bei "Luise" ist lecker und günstig,die Räumlichkeiten klein und gemütlich.

Da die Tagesbar abends geschlossen ist, kannst Du sie dann jederzeit für Privatveranstaltungen mieten. Bis zu 60 Personen (dann ist es gesteckt voll) können hier auf mitgebrachte Musik feiern. Privatatmosphäre garantiert -s fühlt sich an, als wärst du in Deinen eigenen vier Wänden oder bei einer Freundin in der Küche, aber dennoch ist man aus. Das Catering bietet leckere vegetarische Curry-Suppe und Satè-Spießchen für ca. € 15 pro Person; Chips und Erdnüsse auf den Tischen gibt es inklusive.

Feiern wie zuhause, aber mit professionellem, freundlichem Staff – für Dich garantiert ein entspannter Abend ohne Abwasch und Aufräumen, Du genießt als Gast und Gastgeberin zugleich.
las

Geöffnet Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr

Luise Cafè & Suppenbar
Luisenstraße 49
80333 München / Maxvorstadt an der TU
Fon 089/4613 7684
www.luise49.de

“Les Cuisiniers” im Lehel

Am Valentinstag scheiden sich bekanntlich die Geister. Das eine Lager hält den "Tag der Liebenden" für reine Geldmacherei und wittern eine Verschwörung der Floristen-Freimauerlogen. Das andere Lager hat den Valentinstag, der in den 90ern verstärkt zu uns aus den USA herüberschwappte, dankbar angenommen und pilgert in Heerscharen zum Blumenladen, um das passende Grüngewächs für den oder die Liebste zu erstehen. Klar ist allerdings eines: Der Valentinstag eignet sich hervorragend dafür, sich mit dem Liebsten gezielt etwas vorzunehmen.

Ein schöner Ort für den Valentinsabend ist das kleine Restaurant "Les Cuisiniers" in der Reitmorstraße im Lehel. Schon von außen sieht der schicke Altbau mit Stuckornamenten schön romantisch aus, und durch die große Tür blickst Du auf gemütliche kleine Tische, die mit ihren weißen Tischtüchern festlich erstrahlen! Aus der Küche wandern absolut bezahlbare aber sehr besondere Speisen: Jakobsmuscheln auf Sauerkraut (12 €), Thunfisch Tartar (12 €) oder Kalbsbäckchen auf Trüffeljus (19 €). Die Karte wechselt ständig, da sie sich nach der saisonalen Verfügbarkeit der Produkte richtet.

Dein Goldstück-Tipp für das "Les Cuisniers": Das 4-Gänge-Menü mit den passenden Weinen für 49 €! Du kannst zwischen verschiedenen Hauptspeisen wählen und bekommst zu jedem Gang einen passenden Wein serviert. Gerade da werden sich Dir interessante Perspektiven auftun, da Frederic seine Weine mit ganz besonders viel Liebe auswählt. Wenn Du Dir und deinem Liebsten, Freundinnen und Freunden – oder auch nur Deinen Geschmacksnerven – am Valentinstag etwas Besonderes gönnen möchtest, dann empfiehlt sich eine zeitige Reservierung – die Plätze sind begrenzt.
mik/ ans

Geöffnet Montag bis Freitag von 11 bis 14.30 Uhr, 18 bis 23 Uhr
Samstag 18 bis 23 Uhr

Les Cuisiniers
Reitmorstraße 21
80538 München
Fon 089 / 2370 9890
www.lescuisiniers.de

Bar Triana und uvas in Maxvorstadt

Spanische Köstlichkeiten und Weine sind in unseren Breitengraden immer noch nicht so verbreitet wie die anderer Südeuropäer. Darum freuen wir uns, Dir gleich zwei spanische Adressen vorzustellen.

Die "Bar Triana" ist eine spanische Vinothek und Tapas-Bar. Die Abende hier sind immer sehr gemütlich, laden dazu ein, sich mit Freunden zu treffen, Geburtstage im privaten Rahmen zu feiern. Guter Wein und eine Vielfalt an Tapas-Spezialitäten lassen Dich den ganzen Abend naschen und gesellig sein.. Mit unterschiedlichen Kulturveranstaltungen wie Filmvorführungen, Lesungen oder Musikabenden bringt Erik Perthen die spanische Kultur direkt ins Herzen Münchens.

Wenn Du den leckeren Wein vom letzten Abend gerne weiterempfehlen und kaufen möchtest, kannst Du dies im "uvas" Weinladen in der Luisenstraße. Immer wechselnde Angebote wie zur Zeit der Olvena 4,  statt 14,90 €  im Angebot 12,90 €, verlocken zum Kaufen und Probieren. Eine große Auswahl an spanischen Weinen – vom einfachen Tafelwein bis zum edlen Tropfen – wird hier geboten,berühmte Weinklassiker ebenso wie feine Jungwinzer. Martina Perthen hat Spaniens Weinwelt in unsere Stadt gebracht. Sie präsentiert immer wieder spannende Neuentdeckungen – mineralisch-fruchtige Weine, oder mit Barrique-Einsatz ? – der Gaumen einer jeden Weingenießerin wird verwöhnt.

Die spanische Lebenskultur, Trinkfreude und das Beisammensein in kulinarischer, fabelhafter Atmosphäre. Du kannst das spanische Feeling auch zu Dir nach Hause holen: Catering mit kompetentem Personal, Geschirr, Besteck und allen Wärmevorrichtungen bietet das "Bar Triana" Team. In diesem Sinne: Auf unser Wohl oder: A nuestra salud!
LaS

uvas.spaniens weine
Belgradstraße 24
80796 München
Fon  089/4613 7686
www.uvasweine.de

Bar Triana
Schleißheimer Straße 19
80333 München
Fon 089/ 552 69 123
www.bartriana.de 

Döner in schönem Ambiente auf der Türkenstrasse

Gestern Abend eine, naja zwei Flaschen Wein mit der Freundin getrunken – danach einen Gin und Tonic drauf, und nun sitzt Du da. Ins Büro hast Du es sogar noch zeitig geschafft, aber dafür knurrt der Magen heute besonders pünktlich – zum Frühstücken hattest Du heute nun wirklich keine Zeit. Du weißt genau, den Diätplan kannst Du schon wieder in die Tonne treten, denn jede Zelle Deines verkaterten Körpers schreit nach Salz und Fett – wie wäre es da mit einem Döner, denn der macht ja bekanntlich schöner (und das kannst Du heute wirklich gebrauchen!)

Einen richtig guten findest Du – wen wundert’s- in der Türkenstraße. Dort hat Nurcan Birinci Anfang Januar ihren Laden eröffnet. Das Schöne daran ist, dass er in keiner Weise an eine ‚normale’ Dönerbude erinnert sondern eher an eine sehr kleine orientalische Teestube. Du sitzt auf einer Bank mit exotischen Kissen und Teetischen, an denen Du Dein Essen auch vor Ort verzehren kannst.

Nurcan bietet über den ‚Döner 0815′ (3,50 €) verschiedene Tuningversionen in Form von Saucen und Schafskäse an (bis 1 €). Dazu gibt es verschiedene vegetarische Vorspeisen und Beilagen (2 bis 4,50 €) und zum Abschluss noch die typischen türkischen Desserts wie ‚Baklava’, ‚Helva’ oder ‚Sütlac’ (2 bis 2,50 €).
Die Zutaten sind sehr frisch, die Saucen von mild über würzig bis hin zu richtig scharf, und die Atmosphäre ist extrem relaxt.

Goldstück meint: Wenn schon Döner, dann gepflegt und vor allem ohne, dass Du den Imbissbudengeruch den ganzen Tag in den Klamotten trägst – vor allem, nachdem Deine Lieblingskollegin heute morgen eh schon süffisant Deine Alkoholfahne bekrittelt hat…
ans

Geöffnet Montag bis Sonntag 11 bis 21 Uhr

Nurcan Birinci
Türkenstrasse 61
80799 München
Fon 089/1229 4904

Französisches Backwerk in verschiedenen Münchener Stadtteilen

Der Münchner an sich ist ja eigentlich Norditaliener und frequentiert daher nur zu gerne die einschlägigen Institutionen der Stadt, in denen Dich selbst der Kellner aus Fürstenfeldbruck noch mit einem markigen "Ciao Bella" begrüßt.

Wie wäre es da ab und an mit ein wenig mehr "Savoir-Vivre", einem "Café au Lait" und einem "Pain au Chocolat"?
Die folgenden französischen Boulangerien haben wir für Dich ausgemacht, um Dich in grauen Stunden darüber hinwegzutrösten, dass Paris so viel weiter weg ist von München als Mailand.

Schwabing: Vor 4 Wochen hat unweit des Kurfürstenplatzes die "Münchner Boulangerie" eröffnet – ein kleines Café mit einer großen Auswahl an süßen und salzigen Leckereien. Hier gibt es sehr gute ‘Croissants aux framboises’ – Himbeercroissants (1,40 €) und verschiedene Macarons. Die können sich vielleicht nicht ganz mit denen von "Ladurée" messen, aber dafür gibt es sie eben auch am Kurfürstenplatz und nicht nur in der Rue Royale (oder in der Berliner Friedrichstrasse…).

Westend: Direkt neben dem französischen Konsulat hat Monsieur Dienal sein Bistro "St. Trop’s", das neben köstlichen französischen Backwaren wie ‘Tarte aux Pommes’ (Apfeltarte), ‘Tarte aux Abricots’ (Aprikosentarte, 2 €) und deliziösen Buttercroissants (1 €) auch einen Mittagstisch sowie französische Sandwichs, also ein halbes Baguette belegt mit Thunfisch, Schinken oder Chèvre, (ab 3,50 €) anbietet.

Glockenbach: Zum Reinlegen und Nie-wieder-aufstehen sind die kleinen Törtchen im "Cafe Crème" in der Reichenbachstrasse. Jedes einzelne, ob mit Schokolade oder Frucht (ca. 3 €), ist eine Offenbarung und sucht seines Gleichen. Auch die ‘Pain aux raisins’, die Rosinenschnecken (1,50 €) sind hier umwerfend.

Glockenbach: Aus dem Literaturhaus gleich in zwei Läden gezogen ist kürzlich das "Dukatz"; einmal in den Schäfflerhof und einmal ins Glockenbachviertel. In der "Patisserie" in der Klenzestrasse gibt es neben anderen Leckereien die besten ‘Millefeuillles’ der Stadt (ca 3 €) sowie auf Bestellung bis Mitte Januar ‘Galette des Rois’ (18 € für 6 Personen)

Übrigens: In allen Läden kannst Du die Köstlichkeiten sowohl vor Ort als auch zu Hause verzehren. Bon Appetit!
ans

Münchner Boulangerie
Bauerstrasse 1
80796 München
Fon 089/ 3741 6722
Geöffnet Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen 8 bis 17 Uhr

St. Trop’s
Theresienhöhe 12
80339 München
Fon 089/ 5126 2240
Geöffnet Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 17 Uhr

Cafe Crème
Reichenbachstrasse 24
80469 München
Fon 089/ 1800 6696
Geöffnet Montag bis Freitag 8 bis 19 Uhr, Samstag 8 bis 17 Uhr 

Dukatz
Klenzestrasse 69
80469 München
Fon 089/ 2006 2893
Geöffnet Montag bis Samstag 7.30 bis 20 Uhr, Sonntag 10 bis 15 Uhr
www.dukatz.de

“Hoover & Floyd” – Wohnzimmeratmosphäre in der Ickstattstrasse

Ein grauer, trister Januartag – die Silvesternacht hängt Dir noch in Knochen (tja, wir werden alle nicht jünger!), und Du möchtest einfach mal raus, da Dir sonst die Decke auf den Kopf fällt? Da ist Salon-Ambiente mit Ohrensesseln, bunten Tapeten und Leuchtern sicher genau das Richtige für Dich.

Moderatorin und Schauspielerin Andrea Sokol hat sich mit dem "Hoover & Floyd" – der Name ist eine Hommage an ihre beiden Hunde – einen Traum erfüllt. Immer gut gelaunt und fröhlich servieren sie und ihr junges witziges Team ihren Gästen guten Kaffee (2 € bis 3 €), leckere Paninis und hausgemachte Kuchen und Speisen (3 € bis 10 €), die auch Vegetariern schmecken dürften. Ob leckeres Frühstück, kleine Snacks oder warme Speisen- für jeden Appetit ist hier etwas dabei.
Im Buffet hinter der Theke ist das altmodische Geschirr mit Blumenmuster genau wie in Omas Schrank sichtbar eingeräumt, im angrenzenden Wohnzimmer steht ein großer Esstisch in der Mitte des Raumes, an dem Du ganz locker mit anderen Gästen ins Gespräch kommst.

Auch für private Feiern eignet sich das "Hoover & Floyd" hervorragend- Andrea zaubert dann fantasievolle Häppchen und Schnittchen, die alle Gäste glücklich machen.
las

Geöffnet Montag bis Freitag 7 bis 1 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 1 Uhr

Hoover & Floyd
Ickstattstraße 2
80469 München
Fon: 089 / 2694 9015

“Kilombo” zieht von der Au ins Westend

Die Barszene im Westend hat Zuwachs bekommen! Aber nicht irgendein Etablissement hat es ins immer beliebtere Multikultiviertel verschlagen, sondern das ehemalige Kilombo. Früher in der Au ansässig, und dort zur Institution herangewachsen, ist Geschäftsführer Christian Blau in die Gollierstraße umgezogen. Anders als im alten Laden, hat sich der Barbesitzer für eine relativ kleine Location entschieden und sogar auf die Küche verzichtet, was aber bei dem überreichlichen Ess-Angebot im Westend keineswegs stört. Das neue Kilombo sieht sich nämlich als reine Ausgeh- und Musikbar, in der es sich bei hipper Funk- und Elektromusik einen entspannten Abend verbringen lässt.

Auch die Preise für die Getränke sind äußerst angenehm. Im 60er Jahre Ambiente mit schlichten Lampen und Stühlen werden Prosecco (3 €), Ayinger Bier (3 €), Wein (ab 3,50 €) und Cocktails (7 €) serviert, die der Chef höchst persönlich hinter der Bar vorbereitet. Und falls Du doch mal ohne ausreichende Unterlage ins Kilombo kommst, so bestellt Christian Dir gerne was vom nächsten Pizzaservice oder vom Türken gegenüber. Lieferung frei Haus!
nim

Montag bis Sonntag 19 – 2 Uhr, im Sommer ab 15 Uhr

Kilombo
Gollierstr. 14a
80339 München
Fon 089/ 9545 5938

Chokoin – Schokoladen Galerie in Schwabing

Schon mal von einer Schokoladen-Galerie gehört? Als bekennende Schokolikerinnen mussten wir uns unbedingt ein Bild davon machen. Und Volltreffer, ein wahres Goldstück! Am 1.Oktober öffnete die internationale Schoko-Galerie in der Nordendstrasse ihre Pforten und präsentiert seitdem leckere Schokolade aus Belgien, Spanien, Italien, England, Australien, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Österreich, Schottland und USA. In Zusammenarbeit mit einem Spitzenkoch werden Rezepte und eigene Produkte entwickelt. Z. B. Entenlebernougat in einer Kombination mit Aprikosen – Passionsfrucht – Chutney und Zucchini-Oliven Salat. Ein Geschmackserlebnis der besonderen Art. In dieser Richtung werden in Zukunft immer wieder neue Produkte entstehen.

Es ist aber auch genug Auswahl dabei für diejenigen unter uns, die es nicht ganz so exotisch und außergewöhnlich mögen, wie die hauchdünnen Täfelchen der Prestat Schokolade aus England in den Geschmacksrichtungen Minze, Zimt und Tee, die auf der Zunge zergehen. Oder wie wäre es mit Schokolade als Brotaufstrich? Sogar Veganer können ihren Gaumen verwöhnen mit rein pflanzlicher Schokolade.

Neben der hohen Qualität der Produkte ist die Verpackung und das Design wahre Kunst. Unbedingt vorbeischauen und selbst sehen, probieren und inspirieren lassen. Definitiv ein Galeriebesuch der besonderen Art. Inhaberin Kerstin Weise freut sich auf Deinen Besuch zu Kostproben und einem Welcomedrink.
ako

Chokoin
Nordenstr. 52
80801 München
Fon 089/ 8906 8954
www.chokoin.de

Bar “Guilia” in Maxvorstadt

Glockenbachs "Loretta" hat Zuwachs bekommen!
Maxvorstadt präsentiert stolz die kleine (aber wirklich feine) Schwester, namens "Giulia". Bei ihr verbringen Studenten genauso nette Kaffeemomente wie Businessleute, Szenegänger und maxvorstädtisches Normalbürgertum.

Kulinarisch lässt sich "Giulia" auch nicht lumpen und bietet lecker zubereitete Kleinigkeiten, wie Panini und Tramezzini (ca. 3 €), Süppchen (ca. 4,50 €) und kleine Pasta-Spezialitäten (ca. 5 €). Obenauf gibt’s italienischen Danesi-Kaffee, saftige Rhabarber-Schorlen oder frische Ingwer-Tees.

Was Interieur und Design betrifft hat Chef Flo seiner "Giulia" die persönliche Vorliebe zu den 60ern in die Wiege gelegt – sehr schön! Aber das Allerbeste: unglaublich freundliches Personal und wirklich erlesene Beschallung lassen die Schokotarte noch viel besser schmecken.
Genug der Lobhuddelei! Das Goldstück sagt: nirgendwo in der Gegend lässt sich so feist Kaffeeklatschen, Kalorienzählen und Kantegeben wie bei "Giulia".
jag 

Geöffnet Montag bis Samstag 8 bis 1 Uhr

Giulia
Theresienstr. 114
80333 München
Fon 089/ 8905 9809

“Co Do”- vietnamesisches Restaurant in Haidhausen

Die Goldstück Redakteurinnen setzen sich an den spartanisch mit Papiersets dekorierten Tisch. Sofort wird ein Stift aus einer der Handtaschen gekramt, wildes Geschnatter von Glücksrollen, Wan Tan Taschen beginnt, und die Protokollführerin schreibt alle Bestellungswünsche auf eine Serviette. Dort befinden sich nun neun Vorspeisen (6- 14 €) und drei Hauptspeisen (14 – 24 €), darunter der auf der Zunge zergehende gedämpfte Karpfen. Die Serviette wird dem Kellner übereicht mit der Bitte, alle Vorspeisen gleichzeitig auf den Tisch zu bekommen, da jede von allem probieren möchte.

Das "Co-Do" ist ganz unscheinbar in einer Seitenstraße in Haidhausen versteckt. Das vietnamesische Restaurant ist schlicht eingerichtet und mit schwarz-weißen Photographien aus den Strassen Vietnams dekoriert. So richtet sich Deine ganze Aufmerksamkeit auf die Speisekarte, auf der für jeden etwas dabei ist. Selbst als eingefleischte Asien-Kennerin findest Du hier noch bisher unbekannte Gerichte, wie die gedünsteten Frühlingsrollen mit Garnelen. Das Essen ist frisch und von erlesener Qualität. Wenn Du einmal hier warst, wirst Du solche Köstlichkeiten nur noch in Vietnam selbst finden.

Tipp: Im Beck am Rathauseck gibt es das Sum, die Tagesbar des Co Dos, so kommt auch der Magen bei der Shopping-Tour nicht zu kurz.
las

Geöffnet Montag bis Sonntags 18 bis 24 Uhr

Co-Do
Lothringerstr. 7
81667 München Haidhausen
Fon 089/ 4485 797

“Götterspeise” im Glockenbach

Kennst Du sie auch, diese Läden, an denen man einfach nicht vorbei laufen kann, ohne vorm Schaufenster hängen zu bleiben oder gleich einen Abstecher nach drinnen zu machen? Diese Angewohnheit überkommt uns jedes Mal, wenn wir an der "Götterspeise" vorbei schlendern. Dieser Laden ist ein wahres Paradies für Naschkatzen und Schokoliebhaber!

Nicht nur das Angebot an exquisiten Schokoladen, raffinierten Pralinés, ausgewählten Weinen und erlesenen Tees macht die "Götterspeise" zu einem besonderen Ort. In der behaglichen Atmosphäre fühlt man sich wie in die Kindheit zurück versetzt, als man mit großen Augen vorm Süßigkeitenregal stand. Es gibt einfach jede Menge zu entdecken und man kann sich gar nicht entscheiden, wo und nach was man zuerst stöbern soll. Fündig wirst Du aber immer –  sei es eine Leckerei, mit der Du Dir selbst etwas Gutes tust oder ein süßes Geschenk für Deine Liebsten, das Du auch gleich vor Ort hübsch verpacken lassen kannst. Am besten schaust Du jetzt vor der Adventszeit vorbei, denn dann findest Du unzählige kleine Schokoladenfiguren für den selbst gemachten Adventskalender.

Im hinteren Teil des Ladens befinden sich außerdem eine Theke und Stehplätze, an denen Du eine leckere Mandelmilch oder heiße Schokolade genießen kannst. Unbedingt ausprobieren solltest Du auch die selbst gemachten Torten und Kuchen wie z.B. den super schokoladigen Schokokuchen (2,80 €).
Einfach köstlich!
sis

Geöffnet Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 18 Uhr

Götterspeise
Chocolaterie & Café
Jahnstraße 30
80469 München
Fon 089/ 2388 7374
www.goetterspeise-muenchen.de

Curry Champ eröffnet am Nordbad

Was dem Münchener sein Helles, ist dem Kölner sein Kölsch und dem Berliner seine Currywurst. Und egal, wie lange man schon in einer anderen Stadt lebt und egal, wie wohl man sich in ihr fühlt, manchmal braucht man einfach dieses Stückchen "Heimat" in Form eines simplen kulinarischen Genusses.

Wenn auch Du zu den Exil-Berlinern in München gehörst, kannst Du jetzt aufatmen.

Seit kurzem gibt es am Nordbad eine Anlaufstelle für Dich, wenn das Heimweh mal groß sein sollte. Vorübergehend hat sich hier in einer Eisdiele im Winterschlaf  der "Curry-Champ" einquartiert. Die beiden Besitzer, Moni und Tonio, sind rührend um ihre Gäste bemüht und servieren wahlweise Rinds- oder Bratwurst in hausgemachter Currysauce – Currywurst also. Die Saucen gibt es in mehr oder weniger scharf, und sie werden täglich frisch zubereitet. Die Pommes (rot-weiß) sind sensationell ebenso wie die Bacon oder Egg-Toasties, die besonders gut zum Frühstück schmecken.

Ende Februar kommt die Eisdiele zurück in ihre Räumlichkeiten, aber keine Sorge, der "Curry-Champ" bleibt Dir erhalten – einfach auf der Website nach der neuen Adresse schauen.
ans

Geöffnet täglich, 11 bis 22 Uhr
Currywurst mit Pommes Frites und 0,5l Soft-Drink 5,75 € 

Curry Champ
Hohenzollernstrasse 154
80797 München
Fon 089/ 3076 3670
www.currychamp.de

“Lutter” – Lounge, Bar, Restaurant im Künstlerhaus

Ein perfekter Freitagabend sieht für uns in der Goldstück-Redaktion so aus: mit Freunden in einem schönen Restaurant ausgedehnt speisen, ratschen, einen Cocktail trinken und später vielleicht noch tanzen gehen. Im Winter verliert man dabei leider manchmal die ein oder andere Dame entlang des Weges. Es ist einfach zu kalt, um in den schicken Lieblings-Peeptoes 10 Minuten nach einem Taxi zu suchen oder gar in die nächste Bar zu laufen.

"Lutter & Wegner", Berliner Traditionsgastronomen (schon Josephine Baker tanzte auf ihren Tischen) haben sich dieser Problematik angenommen und im oberen Stockwerk des Künstlerhauses am 15.November ein Lokal eröffnet, das der perfekte Knotenpunkt für all Deine Wünsche ist. Das "Lutter" ist eine Symbiose aus Bar, Lounge und Restaurant, ausgestattet mit Möbeln von Mies van der Rohe, Louis Poulsen und Knoll, die mit wechselnden Ausstellungen jungen Künstlern eine Plattform bietet.

Du sitzt auf weißen Lederbänken mit herrlichem Blick auf den Lenbachplatz und lässt Dir vom überaus freundlichen Personal die Speisen einer unprätentiösen leichten Küche kredenzen. Die Verantwortung für die Speisekarte trägt Matthias Klädke, der auch schon im "Brenner" und "G-Munich" gekocht hat. Weine und Cocktails sind mit Liebe ausgewählt und zubereitet, ein DJ sorgt für das klangliche Ambiente –  eigentlich hat es das  gesamte "Lutter" darauf abgesehen, Dich von Donnerstag bis Samstag nach Strich und Faden zu verwöhnen.

Und wenn der Laden um 3 Uhr schließt, sind es nur noch 5 Fußminuten zur "089-Bar" dem "Baby’s" oder der "Roten Sonne" – keine Entschuldigung nicht noch tanzen zu gehen!
ans

Geöffnet Donnerstag bis Samstag, 17.30 bis 3 Uhr
Weine: 0,1l ab 4 €, Cocktails: 5 € bis 11 €, Speisen: 7,50 € bis 21 €

Lutter
Lenbachplatz 8
80333 München
Fon 089/ 5459 490
www.l-w-muenchen.de

“Aran” Schokoladen und Kaffee – jetzt auch im Online-Shop

Draußen kalte Füße, in den Läden ein Gedränge und Hitzewallungen. Das Christmas-Shopping lieber auf dem Sofa liegend, mit einer Tasse Tee und dem Laptop auf dem Bauch – ab heute kein Problem mehr: im "aran Online-Shop" kannst Du seit Donnerstag die feinsten Köstlichkeiten bestellen.

Es gibt weihnachtliche Geschenkpakete wie das ‘Lustpaket’ in orange, das ‘Bestechungspaket’ in braun oder das ‘Verwöhnpaket’ in rosé. Du kannst Dir aus süßen Träumen Deine Favoriten bestellen; Wähle aus 35 handgeschöpften Tafelschokoladen in Edelbitter, Vollmilch oder Spezial, der Schokolade am Stil in sechs Geschmackrichtungen, 4er Päckchen Pralinen, schokolierten Kaffeebohnen oder Wasabinüssen.
Jedes "aran"-Produkt ist liebevoll in Pastelltönen mit Rautenmuster eingepackt. Da musst Du Dir keine Gedanken über ein Geschenkpapier machen.

Wenn Du Dir selbst was Köstliches gönnen möchtest, dann eile in eines der ursprünglich in Rosenheim gegründeten "aran"-Geschäfte. Eine frische Scheibe Ur-Laib mit Feta Avocado-, Rucola Frischkäse – Aufstrich, dazu einen Milchkaffe mit Schokopulver verfeinert, und das wilde Treiben vor der Tür ist wunderbar zu beobachten.
las

Produkte im Online-Shop ab 2,50 €

aran / Fünf Höfe
Theatinerstraße 12
80333 München,
Fon 089/ 2554 6982
Geöffnet Montag bis Samstag, 10 bis 20 Uhr

aran Flughafen München
Terminal 2 Ebene 5
85356 München
Fon  089/ 9758 4365
Geöffnet  365 Tage 05:30 bis 23 Uhr

www.aran.coop

“Barer 61”- frische Säfte und Wraps in Maxvorstadt

Ein Bekannter von mir nannte das "Barer 61" neulich sein Wohnzimmer. Man muss dazu sagen, dass er über dem "Barer 61" lebt mit einem riesigen Wohnzimmer, in dem noch kaum Möbel stehen.
Da hat er es in der kleinen Bar im Erdgeschoss auf jeden Fall netter.

Hier sind verschiedene Retromöbel  bunt zusammengewürfelt und ergeben eine anheimelnde Einheit. Es gibt alle Arten von Kaffee- und Teespezialitäten und dazu frische hausgemachte Snacks wie Wraps und Bagel (2,90 €).

Mein absoluter Favorit ist  Barrys Mix, eine frisch gepresste Apfel, Karotte und Ingwer Vitaminbombe, die Dich gegen die nasskalten Novembertage wappnet. Je nach Bedarf gibt es Säfte, Kaffe oder Tee in drei verschiedenen Größen, die von 2,10 Euro bis 3,60 Euro kosten. Die Atmosphäre ist sehr relaxed und angenehm, was natürlich auch an dem nettem Service liegt.

Wer trotzdem sein eigenes Wohnzimmer vorzieht: alle Getränke gibt es auch zum Mitnehmen.

Es ist doch schön zu wissen, dass es noch Alternativen zu Starbucks gibt.
chk

Geöffnet Montag bis Freitag, 7 bis 22 Uhr,  Samstag und Sonntag, 8 bis 22 Uhr

Barer 61
Cafe Bar Lounge
Barerstr. 61
80799 München (Maxvorstadt)
Fon 089/ 3260 24 96
www.barer61.de

Teerosen – etwas ganz Besonderes für Teeliebhaber

Gerade an diesen kalten grauen Wintertagen sollte man das innere und äußere Wohlbefinden besonders in den Vordergrund stellen, damit sich die Winterdepression nicht leise anschleicht.

Meine persönliche Therapie gegen den Winterblues und außerdem das Kuscheligste an kalten Tagen: den Genuss von Tee richtig zelebrieren. Das kann mit guten Freundinnen bei Kerzenschein und Kuchen sein aber auch eingekuschelt in die Lieblingsdecke mit einem guten Buch.
Für diese Momente hat Seasons Tee sich etwas ganz besonders Extravagantes ausgedacht.
Die Teerose aus der Provinz Fujan in China kommt in limitierter Stückzahl von 200 in ausgewählte Feinkostläden nach Deutschland.

Hier wurden in meisterhafter Handarbeit junge Blattknospen grünen Tees zusammen mit einer roséfarbenen Amaranthblüte zu einer Rose gebunden. Die Entfaltung dieser kunstvoll hergestellten Blume in heißem Wasser ist aber nicht nur ein Genuss für die optischen -, sondern auch für die Geschmackssinne.
Man gönnt sich ja sonst nichts!
chk

Dose mit 10 Teerosen ca. 30 €  Erhältlich bei

Bar Italia
Südliche Münchner Straße 10
82031 Grünwald 
Fon 089/ 6937 9393

Schindler Delikatessen
Maximilianstraße 1
82319 Starnberg 
Fon 08151/ 1241 5  
www.schindler-delikatessen.de

www.seasonstea.com

“Marais”- Café der anderen Art im Westend

Genug vom Cool-Chic der gängigen Cafés? Dann nichts wie ins Marais im Westend. Schon bei Eintreten fühlst Du dich in ein überdimensioniertes Puppenhaus aus den 30er-Jahren versetzt. Dunkle Holzschränke, Fischgrätparkett und eine Kasse aus Anno Dazumal begrüßen die Ankömmlinge. Die Nase dagegen kann sich dem herrlichen Duft von geröstetem Kaffee, der den hellen Eckraum durchdringt, nicht erwehren.

Mit dem wirklich sehenswerten und ausgefallenen Laden-Café haben sich die drei Geschäftsführerinnen einen zu Beginn versponnen anmutenden Traum verwirklicht. Als nämlich die 80-jährige Vorbesitzerin des Kurzwarenladens Hans Mier verstarb, haben die drei Damen die Räumlichkeiten übernommen. Die Einrichtung ist geblieben, nur das Angebot hat sich geändert. Die altbackenen Küchenkittel a la Grandmère sind zu Gunsten trendigen Filzschmucks, coolen Hüten, bunten Schals, Bio-Kosmetik und sonstigen Kinkerlitzchen gewichen.

Benannt nach einem der schönsten Viertel in Paris, wirkt der Laden trotz der vielen Schränken, Truhen und Regalen nicht überladen. Stattdessen kann man hier stundenlang den Blick über die vielen kleinen verspielten Details schweifen lassen.
Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt: italienischer Nannini Kaffee (2,10 €), belegte Panini (4 €) und leckerer Kuchen (2,80 €) runden den Aufenthalt im gemütlichen Wohnzimmer-Ambiente ab. In diesem schnuckeligen Laden möchte man glatt selbst hinter der Theke stehen.
nim

Geöffnet Dienstag bis Samstag, 8 bis 20 Uhr

Marais
Parkstr. 2 (Ecke Schwanthalerstraße)
80339 München
Fon 089/5009 4552