Nextmuseum.io: mitmachen und mitgestalten

Bild: Crazy Cleopatra © MACHEN

Kulturprogramm

Die Macher des nextmuseum.io haben sich viel vorgenommen: Kunst soll neu gedacht und der Kunstbetrieb demokratisiert werden. Ausgangspunkt der Überlegungen ist der stetige Wandel in diesem Betrieb, indem Ausstellungen interaktiver werden, viel Wissensvermittlung, aber auch Diskussion stattfindet. Nun soll es einen Schritt weitergehen. Über die neue Onlineplattform können sich alle interessierten Menschen einbringen und Ausstellungen (mit)gestalten, ob als Künstler, Kurator oder in der Diskussion. Ein Museumsbetrieb, der fließend, kreativ und integrativ arbeitet.

Den Anfang machen verschiedene Open Calls zu zukünftigen Ausstellungen, die in Kooperation mit Museen und anderen Institutionen umgesetzt werden. Hier können Künstler eigene Arbeiten einreichen, Interessierte als Kuratoren Vorschläge machen und sich so an der finalen Auswahl beteiligen. Auch das veranstaltende Museum wählt Werke aus und am Ende steht eine Ausstellung, die in wahrer Kollaboration zusammengestellt wurde. Eigene Projekte können hier ebenfalls entwickelt werden.

Ergänzt wird die Arbeit von nextmuseum.io um kostenlose Webinare und Talks mit Kurator*innen und Expert*innen. Für Interessierte: Das erste Webinar fand bereits statt und beschäftigte sich mit Fragen zu Künstlicher Intelligenz und Kuratieren. Ein zweiter Termin steht am 08.09.2020 in den Startlöchern und widmet sich dem Thema „Digitaler Wandel in Kultureinrichtungen“.

„Die Plattform nextmuseum.io ist eine Möglichkeit zum Austauschen, Vernetzen und aktiv Mitgestalten. Sie lebt von der Beteiligung von Künstler*innen, Kurator*innen, Institutionen und Besucher*innen und bietet verschiedene Wege zur Interaktion.“

Wir finden: Ein super-spannendes Projekt, das wir unbedingt im Auge behalten sollten!

nextmuseum.io ist ein gemeinsames Projekt des NRW-Forum Düsseldorf/Kunstpalast Düsseldorf und des Museum Ulm, gefördert im Fonds Digital im Programm Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes und unterstützt durch die Beisheim Stiftung.

    Ähnliche Artikel

    Goldstücks Lieblinge

    Alle Hamburg Beiträge

    Prinsessan, Wohngeschwister, Scherenschnitte

    /Wochenende, 20. Januar 2011

    Geschmackvoll neu eröffnet Warum sich erst mit Salzigem abgeben? Genieße eine der erstklassig zubereitete Dessertkreationen oder gleich ein ganzes Dessertmenü in den... mehr

    Schmuck in der “Galerie Der Fuchs”

    /Stores, 17. Januar 2011

    Nicht immer sind es Diamanten, die Frauen zum Strahlen bringen. Stefanie Volkmer ersteigert antike Schmuckstücke auf der ganzen Welt und fertigt daraus in enger Zusammenarbeit... mehr

    Mutterland in St Georg

    /Speisen, 10. Januar 2011

    Kannst Du Dich noch an die gute alte Erbsensuppe nach „Hausfrauenart“ erinnern oder an den „Kalten Hund“, der auf keinem Kindergeburtstag fehlen durfte? „Back to... mehr

    Kinderzimmer von „Hansekind“

    /Wochenende, 09. Januar 2011

    Die perfekte Kinderzimmereinrichtung sollte süß aber nicht kitschig sein. Unzerstörbar aber nicht danach aussehen. Erst behagliches Nest, später Abenteuerspielplatz werden.... mehr

    “Herr von Eden” – Herren – und Damenausstatter

    /Stores, 08. Januar 2011

    Begonnen hat alles vor vielen Jahren an der Kommunion von Inhaber Bent A. Jensen. Seine Mutter kaufte ihm zur Feier des Tages eine weiße Bundfaltenhose samt einem... mehr