Pynk Coffee: süße Köstlichkeiten im Grindelviertel

Bild: PR

Feine Konditoreikunst

Das Pynk Coffee in der Rentzelstraße zu betreten ist wie der Übergang in eine andere Welt. Alles ist einfach nur hübsch und mit viel Liebe gestaltet – ein Ambiente zum Wohlfühlen und in unseren Köpfen reift die Vorstellung, wie wir irgendwann nach Corona stundenlang hier sitzen, quatschen und die vielen selbstgemachten Köstlichkeiten genießen, die es zu entdecken gibt.

Bis dahin trösten wir uns mit der Möglichkeit, alles (!) mit nach Hause zu nehmen und von einer Begeisterung in die nächste überzugehen. Egal ob feine Macarons, zauberhafte Petit Fours, üppige Cupcakes oder kunstvolle Tartelettes – es ist unglaublich lecker und nichts davon ist zum letzten Mal auf unseren Tellern gelandet. Was wir bislang nicht wussten: Der Konditormeister ist ein ehemaliges Mitglied der Nationalmannschaft der Köche und inzwischen als Patisserie-Trainer für die Regionalmannschaft in Niedersachsen tätig. Jetzt wird einiges klar.

         

Freunden der English Teatime und allen, die es werden könnten, empfehlen wir außerdem die Cream Tea Box zum Mitnehmen. Dazu gehören 6 Mini-Scones, mit und ohne Rosinen, Clotted Cream, Lemon Curd und Erdbeermarmelade – auch diese Sachen natürlich alle selbstgemacht.

Einen weiteren Pluspunkt gibt es von uns für die nachhaltigen, biologisch abbaubaren to-go-Verpackungen der Firma Greenbox, die zudem 100% klimaneutral sind. Wir hoffen trotzdem auf eine baldige Lockerung, damit dieser zauberhafte Laden wieder ganz normal öffnen kann.

Öffnungszeiten (aktuell): Montag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr
Pynk Café
Rentzelstraße 12
20146 Hamburg
Pynk Coffee

    Ähnliche Artikel

    Goldstück-Boutique

    Alle Regionales/Hamburg Beiträge

    Artikel nicht gefunden