Another Brand: nicht einfach nur eine weitere Marke

Bild: PR

Keine Kompromisse!

Fashion-Label gibt es wie Sand am Meer. Im Jahr 2017 ein weiteres neues zu gründen: ein heikles Unterfangen. Corinne Samson und Joanna Kapitza haben sich nicht davon entmutigen und abbringen lassen. Warum? Weil es zwar viele nachhaltige Brands geben mag, sie jedoch in einigen Produktions- und Herstellungsschritten Kompromisse machen, die die beiden Gründerinnen nicht eingehen wollten. Ausschließlich Materialien, die unter fairen Bedingungen produziert werden, sollten für ihre qualitativ hochwertigen Modelle mit perfekter Passform verwendet werden.

In der Umsetzung sieht das Ganze dann so aus: T-Shirts und Sweatshirts aus Baumwollgarn, das fair produziert aus verschiedenen Ländern eingekauft wird, werden ausschließlich in Portugal hergestellt. Die Strickereien, Färbereien und Ausrüster sind alle Ökotex und zum Teil auch GOTS zertifiziert. Die Färbereien haben sogar eigene Kläranlagen, in denen das Wasser wiederaufbereitet wird und so für den nächsten Färbeprozess verwendet werden kann, wodurch der Wasserverbrauch in den letzten Jahren so kontinuierlich gesenkt werden konnte. Einzig die kleinen portugiesischen Familienbetriebe, die die Shirts fertigstellen, sind nicht zertifiziert, da diese sehr kostspielig ist. Die Betriebe lassen das Geld stattdessen in ihre Mitarbeiter und Produkte fließen. Die Arbeitsbedingungen werden dadurch gesichert, dass die beiden Gründerinnen des Münchner Labels zwei Mal im Jahr die Betriebe besuchen.

Neben Baumwoll-T-Shirts und -Sweatshirts produziert das Label tolle Kaschmir-Pullover und Accessoires, die in der Inneren Mongolei gefertigt werden. Bei der herkömmlichen Kaschmir Gewinnung wird die weiche Unterwolle der Ziegen maschinell geschoren, wodurch die Tiere oft verletzt werden. Bei Another Brand wird den Ziegen ausschließlich während ihres natürlichen Fellwechsels von Hand die Wolle ausgekämmt – ohne das Tierwohl zu beeinträchtigen. Mit Handstrickmaschinen werden die Strickwaren gestrickt und Schriftzüge sowie Details von Hand geschickt. Slow-Fashion ohne Akkordarbeit.

Neben der Nachhaltigkeit und fairen Produktion galt es auch den Faktor der Lokalität mit einzubeziehen. Eine Münchner Druckerei bedruckt die Hangtags FSC zertifiziert aus Gmund Papier. Dazu sind Plastikverpackungen kompostierbaren Tüten als Verpackung gewichen.

Bei so viel Hingabe zum Thema Fairness und Nachhaltigkeit ist Another Brand nicht “nur” eine neue Marke, sondern eine, auf die die Mode-Welt gewartet hat!

    Ähnliche Artikel

    Goldstücks Lieblinge

    Alle Mode Beiträge

    Wunderbare Taschen von “Trixi Fauck”

    Mode, 14. Januar 2008

    Eigentlich brauchte Trixi Fauck (31) nur einen Ersatz für die peinlichen Plastiktüten, in der sie auf Messen ihre Unterlagen mit sich herumschleppte. Schließlich war... mehr

    redmaloo: Schicke Sleeves für Iphone, Ipad und Laptop

    Mode, 18. Dezember 2007

    Wenn Du zu Weihnachten einen Fan der Produkte mit dem Apfel mit einem besonders gelungen Präsent beglücken möchtest, dann kannst Du Dich jetzt mal richtig freuen. Politisch... mehr

    Roberto Cavalli for H&M

    Mode, 07. November 2007

    Italiens Modemacho Roberto Cavalli hat für den schwedischen Giganten H&M eine Party-Linie designt. Nach den eher enttäuschenden Kollektionen von Kylie und Madonna endlich... mehr