Strandmode von “Ponymädchen”

Sonnenbrille auf, die Crème eingepackt und nichts wie raus! Heute beginnt der Sommer wieder, und auch wir nutzen die Gunst der Stunde und verabschieden uns in die Sommerpause. Ab dem 1. September sind wir wieder da und versorgen Dich mit glänzenden Neuigkeiten.

Doch natürlich schleichen wir uns nicht einfach so davon, ohne dafür zu sorgen, dass Du in den Strandbädern der Republik größtmögliches Aufsehen erregst. Von "Ponymädchen" gibt es Badeanzüge, die an die Wassermusicals der 50ger Jahre erinnern und jeder Frau einen Hauch von Pin Up Girl verleihen. Unser Lieblingsmodell ist das Baderöckchen, das das Dekolleté hebt und dazu noch sämtliche Pölsterchen dezent kaschiert.

Neben der Strandmode bietet "Ponymädchen", geleitet von Vanessa Fürstenberg, Röcke, Kleider und Accessoires, die an Uniformen der späten 40-ger Jahre angelehnt sind, sich aber äußerst alltagstauglich im 21. Jahrhundert tragen lassen. Die Verarbeitung ist aufwendig und sorgt für perfekten Sitz – solange Dein Göttergatte die Finger von Dir lassen kann.
In diesem Sinne wünschen wir Dir einen herrlichen Sommer und freuen uns auf das Wiedersehen am 25. August!

Die Badeanzüge kosten 129 €, Röcke 69 €

www.ponymaedchen.de

Restaurant Scampino in Köln-Mülheim

Mülheim (nicht an der Ruhr, nein, nein, das auf der anderen Rheinseite) ist ja nicht gerade als das Epizentrum der Kölner Gastronomie bekannt. Mit herrlich mediterranem Flair und außerdem täglich fangfrischem Fisch wartet dort jedoch das "Scampino" auf Dich.
Die große Terrasse, die in eine Wiese direkt am Rhein mündet, bietet im Sommer natürlich ein spektakuläres Panorama, aber auch innen sitzt Du sehr gut.

Die Karte bietet ein großes Angebot von Fisch und Meeresfrüchten, zubereitet nach mediterraner Art. Wir empfehlen als Vorspeise Pulpo a la Gallega (9,80 €) und danach eine Scampi-Pfanne mit Aioli und Zitrone (19,80 €). Achtung, die Portionen sind riesig, aber wenn Du dann noch Appetit verspürst, solltest Du Dich unbedingt von dem Limoncello-Tartufo (5,90 €) verführen lassen.

Eine umfangreiche Weinkarte sorgt dafür, dass der Fisch richtig schwimmen kann, und mit den netten Kellnern fühlst Du Dich von Anfang an wie im Urlaub.
Du solltest Dir also ruhig mal einen Ausflug auf die "schäl Sick" gönnen!

Geöffnet täglich von 18 bis 24 Uhr, Montag bis Freitag außerdem von 12 bis 15 Uhr.

Scampino
Deutz-Mülheimer Straße 199
51063 Köln
Fon 0221 68 544
www.scampino-koeln.de

“Delizie d’Italia” in der Kollwitzstrasse

Italiener gibt es wie Sand am Meer, aber irgendwie kann man ja von ihnen auch nicht genug kriegen. Einen, den wir besonders für seine Terrasse lieben, findest Du am Prenzlauer Berg. Tagsüber Feinkostladen mit Tagesgerichten und abends Restaurant breitet sich das eher unscheinbare "Delizie d’Italia" bei gutem Wetter auf schier unfassbare Weise plötzlich wie ein Biergarten auf der Kollwitzstraße aus.

Du kannst aus verschiedenen Pasta-Angeboten (ab 7 €) wählen, die auch gerne für mehrere Personen zusammen serviert werden. Außerdem gibt es fast täglich wechselnde Fischgerichte sowie eine hervorragende in Butter gebratene Kalbsleber (ca 15 €). Die Weinkarte ist gut und, wen wundert´s, überwiegend von italienischen Reben geprägt.

Mehr noch als das sehr gute Essen zählt hier jedoch das Ambiente aus freundlichem Personal, das Dir jeden Wunsch von den Augen abliest und den herrlichen Gerüchen, die Dir aus der kleinen Küche entgegen strömen. Hier kannst Du bei einem Cappuccino komplett abschalten und das Treiben auf der Kollwitzstraße in Ruhe beobachten!

Geöffnet Montag bis Samstag von 12 bis 24 Uhr.

Delizie d‘Italia
Kollwitzstraße 100
10435 Berlin
Fon 030 4849 4977
www.delizieditalia.de
 

“Molos” in der Maistraße

Falls Du bei griechischen Restaurants an harzigen Wein in Kupferbechern und schummrige Tavernen-Atmosphäre denkst, so solltest Du Dich vom "Molos" eines Besseren belehren lassen.
Zunächst einmal ist das großzügige Eckrestaurant lichtdurchflutet und mit geschmackvollen weiß gebeizten Holzmöbeln eingerichtet.

Die Kellner sind äußerst zuvorkommend und freundlich und tragen Dir im Sommer auch gerne noch den letzten Tisch auf den herrlichen Vorplatz unter Kastanien, auf dem das Essen natürlich nochmal so gut schmeckt.

Die Speisekarte bietet neben den typischen griechischen Vorspeisen wie Taramosalata, Hummus und gefüllten Weinblätter noch eine Menge weniger bekannter Appetizer mit knusprigem Knoblauch-Fladenbrot. Der Vorspeisenteller für 2 Personen (ca 8 €) ist so großzügig gefüllt, dass Du danach mit dem Hauptgang schon fast Schwierigkeiten bekommst.

Du solltest Dir jedoch die köstlichen Fisch- und Fleischgerichte (ab 10 €) auf keinen Fall entgehen lassen, auch die hausgemachte Moussaka (ca 9 €) ist ein absolutes Highlight. Und keine Angst, Du musst hier keinen harzigen Wein aus dem Kupferbecher trinken! Die Weinkarte bietet hervorragende Alternativen zum Retsina.
Das Angebot hier ist so gut und so einladend, dass es eigentlich nur eine Möglichkeit gibt, um alles kennenzulernen: Schnell wiederkommen!

Molos
Maistraße 26
80337 München
Fon 089/ 5388 0756
www.molos.de

Portraits von Stéphane Biesenbach

Obwohl Ahnengalerien ein besonderes Flair haben, sind sie doch leider recht aus der Mode gekommen. Wer hat schon Zeit für wochenlanges Modellsitzen und vor allem: wer kann diese Handarbeit heute noch bezahlen?

Der Künstler Stéphane Biesenbach nimmt sich seit 1998 auf moderne Art dieses Problems an und fertigt auf Bestellung Porträts von Fotos. Dazu lässt er sich gute Aufnahmen schicken und erstellt seine Porträts anhand dieser Bilder. Die Unikate, die an Ikonen im Pop-Art Stil erinnern, werden in einmaliger Auflage auf Leinwand gedruckt. Etwa 1 bis 2 Monate nach der Bestellung kannst Du dann Dein Konterfei auf einer großen Wand wirken lassen. Natürlich fertigt er auf Wunsch auch ein Porträt Deines Lieblingsstars an.

Stéphane Biesenbach hat in Paris seinen Master an der Ecole des Beaux Arts gemacht und lebt seit einigen Jahren in Berlin. Neben den privaten Auftragsarbeiten hat er Illustrationen für internationale Trend-Magazine wie "Dazed & Confused", "Numéro" oder "Jalouse", gefertigt. Zu seinen Kunden zählen außerdem verschiedene Modedesigner wie Véronique Leroy, Yazbukey oder Carrie Rossman. Seine Bilder wurden unter anderem in Paris, London, Berlin und Santa Fé ausgestellt.

Die Porträts (z.B. 40 x 60 cm) kosten ab 450 €

www.stephanebiesenbach.com

Modeberatung Rascher: Einkaufs- und Stilberatung

Du hast Lust auf ein neues Styling? Wieder einmal nichts Passendes im Schrank? Du möchtest Deinen eigenen Stil betonen? Einmal etwas nie Gedachtes/Gewagtes anprobieren?

Kein Problem für eine versierte Stil- und Einkaufsberaterin. Monika Rascher hat viele Jahre in der Modebranche gearbeitet und sich vor einigen Jahren als eine der ersten "Personal Shopper" in Deutschland selbständig gemacht. Mit guter Laune, Charme und dem richtigen Händchen kombiniert sie lässig und schick das perfekte Outfit.

Hochzeit, Dinner, Vorstellungsgespräch? Innerhalb von wenigen Stunden findet Ihr oder findet sie für Dich das richtige Outfit, und Du kannst dem besonderen Anlass entspannt entgegen sehen.

Die Einkaufsberaterin kannst Du für einen Nachmittag oder auch für einen ganzen Tag buchen, je nachdem, wie lange Du sie benötigst. Sie hilft Dir auch bei der Überprüfung Deines Kleiderschrankes und bei dessen Ergänzung um modische Basics und Accessoires.

Es ist eigentlich ganz einfach; Du machst Karriere, und der Stylecoach sorgt dafür, dass Du dabei umwerfend aussiehst.

Monika Rascher
+49 170 7388 227
www.modeberatung-rascher.de

iki M: Fairtrade Mode in der Marienstrasse

Plagt Dich auch manchmal das schlechte Gewissen bei dem Gedanken, was man mit Deinem monatlichen Mode-Budget in ärmeren Ländern so Gutes tun könnte? Und bei dem Blick auf das Produktionsland denkst Du unweigerlich an den TV-Bericht neulich, den über Kinderarbeit…. Wenn Dich trotzdem der Gedanke abschreckt, Deine Pullis fortan im 3. Welt-Shop zu kaufen, dann bist Du bei "iki M." genau richtig!

Der neue Laden für Frauen, Männer und Kinder führt ausschließlich ökologisch korrekte, gerecht produzierte und vor allem ausschließlich von Erwachsenen (!) hergestellte Waren. So setzen die Gründerinnen Bätty Mete und Cristina Morcego, zwei Modestylistinnen aus München, Maßstäbe und verbinden charmant Mode und soziale Verantwortung.

Wenn Dir das jetzt immer noch zu alternativ klingt, dann lass Dir einfach die folgenden Namen auf der Zunge zergehen und Du wirst Dich bestimmt sofort besser fühlen: Katherine Hamnett, Kuyichi, Noir, Edun, Kaviar Gauche, Steward Brown. In Kürze wird das Sortiment noch um das Internet-Label "armedangels" erweitert, dessen Markenzeichen – ein goldener Engel mit Bogen – "Goldstück" heißt. Da sind wir ja per se entzückt.

iki M
Marienstraße 6
80331 München
Fon 089/ 8890 8161
www.iki-m.de

Beck’s Fashion Experience Store

Mode und Bier? Bier und Mode? Geht das? Eine internationale Biermarke fördert jedenfalls schon seit Jahren junge, bisher unbekannte Designer um ihnen den Einstieg ins Mode-Geschäft zu erleichtern. Von der Erstellung des Lookbooks über professionelle PR-Betreuung bis hin zu Modeschauen oder temporären Shops wird ihnen Schritt für Schritt eine Plattform geboten, ihre Entwürfe einem größeren Publikum vorzustellen.

So hat am vergangenen Samstag bereits zum dritten Male der "Beck´sFashion Experience Store" für einen Monat seine Türen geöffnet. Bis zum 16. August fungiert die Mode-Boutique "Der Konk" nun als Ausstellungsfläche für sechs Nachwuchsdesigner, die hier teilweise exklusiv ihre Mode präsentieren und verkaufen.

Die sechs jungen Talente, Ostwald Helgason, Anntian, Cem Cako, Robert Huth, Sabrina Seifried und Josefine Jarzombek hatten bereits im Januar an der "Fashion Experience Modenschau" teilgenommen und ihre Modelle erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die logische Fortsetzung folgt nun – ein halbes Jahr später – im Verkauf der Kollektionen.
Eine unterstützungswürdige Aktion, finden wir!

"Beck´s Fashion Experience" bis zum 16. August 2008 bei

Der Konk
Kleine Hamburger Straße 15
10117 Berlin
www.becks-fashion.de

Koodos.com: Outlet-Shopping online

Du hast schon im letzten Jahrtausend bei ‚Century 21′ geshoppt, weißt, dass ‚`Space’ nicht nur für das Weltall sondern auch für günstigstes ‚Prada steht? Hast seit ihrem Bestehen Mitgliedschaften bei sämtlichen Privat-Verkaufsclubs und ärgerst Dich, dass Deine Lieblingsmarken dort viel zu selten und dann auch viel zu schnell verkauft werden?

Dann bist Du reif für die nächste Dimension, für "koodos.com" – ein englisches Online-Outlet, welches das ganze Jahr über mit Top-Preisen für Top-Designer aufwartet. Zu Sales-Zeiten fühlst Du Dich in oben erwähnte Etablissements in New York oder Montevarchi versetzt und kannst Deine Kreditkarte wollüstig ächzen lassen.

Handtaschen, Kleider, Schuhe, Bikinis, Gucci, Prada, Fendi, Seven, Dior, LaPerla -you name it! Ganz uneigennützig haben wir für Dich ein kleines Probeshopping veranstaltet und waren begeistert, unsere Einkäufe nach nur  2 Tagen in den Händen zu halten.
Auf zu neuen Grenzen!
 
www.koodos.com

Berliner Design-Duo “Mongrels in common”

Investierst Du auch lieber in die Kunst auf dem Bügel als in die an der Wand? Vor allem, seitdem Vintage-Modelle des richtigen Designers horrende Preise erzielen, hat sich bewiesen, dass sich mit dem richtigen Gespür auch in der Mode das Geld wunderbar vermehren lässt . Schau Dir in dieser Saison also unbedingt das Berliner Designer Duo mit dem interessanten Namen "Mongrels in common" an. Ihre Männerkollektion im Herbst-Winter 2007/2008 gewann den "Premium Designers Award" bei der  "Premium", und die folgende Sommerkollektion wurde bei der "MTV Designerama" gehyped.

Nicht ohne Grund, denn die Designs für Männer und Frauen, die Christine Pluess und Livia Ximénez Carrillo entwerfen, sind elegant und smart, cool und sexy.
Die aktuelle Herbst-Winter Kollektion bietet sowohl Kleider, die die Weiblichkeit feiern, als auch dandyhafte Hosen, Blusen mit hohen Kragen und strenge Mäntel – insgesamt eine perfekte Kombination von männlicher Strenge mit femininer Delikatesse.

Mongrels in common – "mongrel" lässt sich am besten mit "Mischling" übersetzen- zelebrieren den "mongrelism" in jeder Kollektion neu und verbinden mindestens zwei Aspekte in einer Linie. Auch die beiden Designerinnen verbindet ihre "Mischlingsherkunft" – sie stammen aus Peru, Spanien, Deutschland und der Schweiz. Die beiden trafen sich während des Studiums in der Berliner Modeschule ESMOD und arbeiten seither zusammen.
Du solltest sie unbedingt in Dein Portfolio aufnehmen, diese Investition rentiert sich bestimmt!
AnS

www.mongrelsincommon.com

Berliner Currywurst im Versand

Du kannst es drehen und wenden wie Du willst – an der Currywurst kommst Du in Berlin einfach nicht vorbei. Bei der Fußball WM 2006 wurde sie in den VIP-Bereichen des Stadions serviert,  im Ritz Carlton am Potsdamer Platz kannst Du sie um 5 Uhr morgens auf´s Zimmer bestellen – die Currywurst, einst das "Steak des kleinen Mannes", ist mittlerweile absolut salonfähig geworden.

Darum solltest Du Dich nicht scheuen, bei Deiner nächsten Einladung ein wenig Lokalkolorit zu zeigen und Deinen Gästen beste Berliner Currywurst zu servieren. Möglich gemacht wird dies deutschlandweit von "Currywurst Country". Die Gründer der Firma hatten die geniale Idee, die Erzeugnisse der Lieferanten der beliebtesten Berliner Currywurstbuden als auch die beliebtesten Currywurst-Soßen gekühlt durch die Republik zu senden. So kannst Du auch in Deiner eigenen Küche ein wenig Imbissbudenflair zaubern.

Bei Glaubensfragen wie "Schmeckt die Currysoße besser auf klassische oder auf moderne Art?", "Will ich die Wurst mit oder ohne Haut, gebraten oder gegrillt?" steht Dir die Website als Ratgeber zur Verfügung, bestellen kannst Du glücklicherweise alle Varianten.

10 Würste kosten ca. 10 €, 500 ml Soße etwa 4 €- die Lieferung erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden

www.currywurst-berlin.com

“So ist Paris” im Kino

Von der Stadt an der Spree machen wir nur einen kurzen Abstecher an die Seine, um Dir den Film "So ist Paris" ans Herz zu legen, der nach fulminanten Erfolgen in Frankreich morgen auch in die deutschen Kinos kommt.

Der Regisseur Cédric Klapitsch, der für seine beiden "L‘Auberge Espagnole"-Filme hoch gelobt wurde, hat sich mit dem Film den alten Traum erfüllt, in seiner Heimatstadt Paris einen Film zu drehen. So kommt es, dass wir Zeugen von den verschiedenen Leben scheinbar ganz normaler Menschen werden, die sich zufällig ineinander verstricken. Jeder Charakter, ob der Universitätsprofessor, die Bäckersfrau oder der Gemüsehändler ist auf der Suche nach seinem "Platz" in der Stadt, im Leben, in der Geschichte.

Die liebevollen "petites histoires" begeben sich zum Teil an sehr bekannten aber auch an weniger populären Orten der Stadt, so dass Du Dich als Paris-Liebhaber bestimmt in der ein oder anderen Ecke wiederfinden kannst. Im Laufe des Filmes triffst auf viele alte Bekannte wie Juliette Binoche ("Chocolat"), Romain Duris ("L’Auberge Espagnole"), Albert Dupontel ("Odette Toutlemonde") oder Mélanie Laurent ("Keine Sorge, mir geht´s gut"), die sich alle zusammengefunden haben, um an einer sehr gelungen Liebeserklärung an die unvergänglichste aller Städte mitzuwirken.

"So ist Paris" von Cédric Klapitsch läuft ab morgen, 17. Juli 2008, im Kino

www.so-ist-paris.de

The Corner im Osten, im Westen und Online

Spätestens seit den Shopping-Exzessen von Katie und Suri Holmes im letzten Sommer ist "The Corner" am Gendarmenmarkt auch für Fashionistas außerhalb der Hauptstadt ein Begriff. Gloria von Turn und Taxis stellte in dem edlen Concept-Store schon ihre bretonischen Kekse zur höfischen "Teatime" vor, Lagerfeld empfing seine Gäste, und auch während der Fashion Week bittet die Vogue hier zum Cocktail. (Sorry, darling, by invitation only!)

Falls Dir das nach ein bisschen zu viel Trubel klingt, Du aber auf die schicken Kleidchen von Balenciaga, Pucci oder Roland Mouret nicht verzichten willst, so sei an dieser Stelle auf den kleinen aber nicht weniger feinen Ableger in Berlin Charlottenburg verwiesen. Seit Dezember 2007 wird hier auf 180 Quadratmetern eine Auswahl des Ost-Berliner Sortimentes angeboten.

Zur kleinen Shoppingtour zwischen Computer und Milchkaffee ist auch die Website hervorragend geeignet, die erfreulicherweise auf jedweden Schnick Schnack wie Animationen oder Beschreibungen verzichtet und die hervorragend fotografierten Teile für sich selbst sprechen lässt.
Da wirken die Louboutins von ganz alleine!

Geöffnet von Montag bis Samstag, 10.30 bis 19 Uhr

The Corner
Französische Straße 40
10117 Berlin

Knesebeckstraße 32
10623 Berlin
www.thecornerberlin.de

Taschen für Ipod und Ipad von Lapàporter

Zum Auftakt der Fashion Week vom 17. bis 20. Juli in Berlin hat sich das Goldstück in dieser Woche auf ganzer Linie der Hauptstadt verschrieben. Den Auftakt macht eine Designerin, Ilka Brand, deren Label Lapàporter zwar erstmalig bei der Fashion Week 2007 in New York vorstellig wurde, die es jedoch mittlerweile mit Sack und Pack nach Berlin verschlagen hat.

Ihre Kollektion umfasst elegante, aufwendig gearbeitete Handtaschen sowie liebevoll gestaltete Täschchen für Handy, Ipods und Brillen- überwiegend "made in Germany". Sämtliche Designs sind aus weichem Lammleder gefertigt und haben damit eine absolut verführerische Haptik.

Was Farben und Formen angeht, so ist für jeden Geschmack etwas dabei; die Linie "Danae" in dezentem Beige oder Schwarz erinnert im plissierten Halbrund an die verspielten Petticoats der 50-ger Jahre wohingegen "Athene" sportlich-schlicht in mehrfarbigem Design daher kommt.

Die Modelle tragen übrigens alle den Namen einer antiken Göttin – da fühlst Du Dich schon beim Tragen wie eine von ihnen.

Lapàporter Taschen kosten zwischen 279 € und 399 €, die Täschchen gibt es ab 62,90 €
www.lapaporter.com

Sonnencrème von “benefit”

Die Liste der Dinge, Du täglich tun solltest, ist lang: Zahnseide benutzen, 5 Portionen Obst und Gemüse essen, etwas für Deine Haltung tun, Deine Mutter ehren… Es gibt sogar eine Lady, die ihren Liebsten zum 40. mit einen Gutschein über täglichen Sex beglückt hat. Dass das jedoch nicht unbedingt der Knüller ist, darüber berichtet sie in ihrem Buch "365 Nights".

Garantiert erfolgsversprechender und -trotz aller G8-Klimaversprechen- unumgänglich, um Dir Dein hübsches Gesicht zu bewahren, ist die tägliche Anwendung von Sonnenschutz!  Auch bei Regen! Und im Winter! Den perfekten Reminder liefert  die kalifornische Marke "benefit" mit "Do it daily" (60 ml, 26 €), einer ölfreien Feuchtigkeitspflege mit Lichtschutzfaktor 10. Die pflegende Kombination aus Vitamin A, C und E sowie Aloe Vera bewahrt den Feuchtigkeitshaushalt der Haut und schützt sie gegen äußere Einflüsse. Dazu kommt die Crème wie alle "benefit"  Produkte in einer extrem schicken Verpackung daher, die aus der Pflicht geradezu eine Kür macht.

"Do it daily" gibt es an allen "benefit"-Countern, in München bei
 

Ludwig Beck
Marienplatz 11
80327 München

Parfümerie Douglas
Kaufingerstraße 12
80331 München
www.benefitcosmetics.com

365 Nights: A Memoir of Intimacy
Christa Muller & Betsy Thorpe
Taschenbuch 8,95 €

“Spirits” in der Engelbertstraße

Cocktail-Bars gibt es in Köln ganz viele. Darunter sind vor allem viele schlechte, in denen billiger Fusel zu einer bunten Brause zusammengekippt wird, die Du höchstens als klamme Erstsemestlerin stoisch ertragen konntest. Von diesen Cocktail-Klausen hebt sich das "Spirits" in der Engelbertraße überdeutlich ab. Der edel abgedunkelte Innenraum bietet Platz für viele Freunde der hohen Cocktailkunst.

Auf die Ohren gibt es etwas ganz besonderes: Statt der sonst oft üblichen dudeligen Fahrstuhlmusik aus der Konserve legen hier jeden Abend Live-DJs zum köstlichen Drink auf. Für die einzelnen Cocktails werden von den exzellenten Mixern hinter der Bar nur die allerbesten Spirituosen verwendet – der Cosmopolitan ist so gut, dass Du tatsächlich damit rechnen kannst, dass die Mädels von "Sex and the City" augenblicklich zu einem Blitzbesuch vorbeischauen!

Auf eines solltest Du allerdings achten: Neben Lipgloss und Bronzepuder solltest Du unbedingt auch noch Deine gute Kinderstube in die Handtasche packen. Dem Goldstück ist zu Ohren gekommen, dass das Personal besonderen Wert auf höfliche Gäste legt. So soll es schon mal vorgekommen sein, dass Gäste, die nicht gegrüßt haben auch prompt nicht bedient wurden.
No manners – no service!
mik

Geöffnet Dienstag bis Donnerstag von 20:30 bis 2 Uhr, Freitag und Samstag 21 bis 3 Uhr. Happy Hour ist Dienstag bis Donnerstag von 20:30 bis 22 Uhr

Spirits Cocktail Bar
Engelbertstraße 63
50674 Köln
Fon 0221/ 473 3625
www.spirits-bar.de

Königsquelle am Baaderplatz

Falls Du ab und zu mal Lust auf ein anständiges Wiener Schnitzel oder ein kühles Kölsch verspürst, solltest Du unbedingt die “Königsquelle” zu Deinen Stammrestaurants hinzufügen.
Seit knapp 20 Jahren wird dieses gemütliche Lokal von Peter und seinem Team aus versierten, freundlichen Kellnern bewirtschaftet. Dabei setzt man auf gleichbleibende Qualität und Frische, fernab von Convenience-Food Produkten oder sonstigem Schnick-Schnack.

Die Karte wechselt nach Saison und bietet stets eine Auswahl hervorragender Suppen (5 €), knackiger Salate (9 €), frischer Pasta (ca 12 €) und Fleisch – und Fischgerichte (ab 16 €). Zwei Klassiker werden das ganze Jahr über serviert; frische Bio-Currywurst ohne Haut (8 €) und Münchens bestes Wiener (Kalbs-)Schnitzel mit Kartoffelgurkensalat. Damit Du darauf auch in der Bikinisaison nicht verzichten musst, kannst Du glücklicherweise zwischen zwei Größen wählen (13 € oder 17 €)

Dazu gibt es eine Auswahl interessanter internationaler Weine zu humanen Preisen sowie eine Selektion von Whiskeys, die in München an Umfang und Qualität Ihresgleichen sucht. Eine äußerst wichtige Information für Kölsch-Kenner ist, dass das “Reissdorf” hier vom Fass kommt.
Im Sommer verfügt die “Königsquelle” über Tische auf dem Baaderplatz, von denen aus sich das Leben im Glockenbachviertel herrlich beobachten lässt. Du solltest jedoch unbedingt reservieren; hier ist selbst wochentags schwer, einen Tisch zu ergattern.

Geöffnet täglich von 17 bis 1 Uhr

Königsquelle
Baaderplatz 2
80469 München
Fon 089/ 2200 71
www.koenigsquelle.com

Die Open-air Kino Saison ist eröffnet!

Den Lieblingsfilm auf einer kuscheligen Decke anschauen, nur die Sterne über Dir…was gibt es Romantischeres an einem lauen Sommerabend? In dieser Woche eröffnen wieder die zahlreichen Kölner Open Air Kinos und laden noch bis 31. August zu großem Kino ein.

Das "Sion Sommer Kino im Yachthafen" ist sicherlich eines der spektakulärsten Freiluftkinos. Es begeistert mit einer schwimmenden Leinwand und der kinoreifen Kulisse vom Kopfende des Yachthafens bis hin zum Kölner Dom. Da wird es schwer, Fiktion und Wirklichkeit nicht durcheinander zu bringen. Neben dem Biergarten am Yachthafen in dem gegrillt und mit Musik gefeiert wird, können wir jetzt unsere Lieblingsfilme genießen. Da macht "Sex and the City" am 26. Juli doppelt so viel Spaß.

Wenn die Sonne gerade hinter den Dächern verschwunden ist, lockt das Filmhaus Köln mit den besten Filmen aller Zeiten. Gestartet wird mit "Taxi Driver" am 10. Juli, gefolgt von "Unsere Erde" und "No country for old men" Wie bisher ist auf der grasbewachsene Naturtribüne ausreichend Platz für über 500 Zuschauer, dazu werden zusätzlich 100 neue gepolsterte Liegestühle angeboten. So bequem lässt man sich ein kühles Kölsch gerne zum Film schmecken….

Das Odonien Kino Open Air feiert dieses Jahr Premiere und findet zwischen den Skulpturen von Odo Rumpf direkt in der Innenstadt statt. Filmklassiker und Filme des Independent-Kinos wie "Reggae-the story of Jamaican music" werden immer mittwochs bis freitags bei Einbruch der Dunkelheit gezeigt. Der Biergarten Odonien ist ab 20 Uhr geöffnet und sorgt für das leibliche Wohl. Bei Regen werden die Filme ersatzweise auf das Kino Filmpalette in der Lübeckerstr.15 verlegt.

Weitere Kinoerlebnisse im Freien gibt es in der Filmbar Museum Ludwig direkt auf der Dachterasse, im Cinenova und im Radstadion Köln. Da heißt es nur noch: Kissen unter den Arm und mit dem Liebsten zur nächsten Freiluftkino-Kasse!

Informationen zum Programm und Tickets unter:
www.koelner-filmhaus.de
www.openairkino.de/koeln
www.filmbar.info
www.koeln.de/ausgehen/kino/openair

Depilation bei Rio Waxing

Spätestens nach einer Fahrt in der stickigen U-Bahn, in der einem Haarprachten aus allen Richtungen – Muskelshirt, Hotpants oder Minirock – entgegen wehen, stellt sich nur noch eine Frage: Hast Du Dich schon um die Wurzelbehandlung für Deine ganz persönliche Sommerfrische gekümmert? Falls Du noch nicht so weit bist, so lasse Dir vom Goldstück die Haarentfernung mit Warmwachs ans Herz legen. Es ziept zwar während der Behandlung ein wenig, aber dafür hast Du danach 4 bis 6 Wochen Ruhe.

Fast wie im Urlaub fühlst Du Dich, wenn Du Dich einen brasilianischen Salon begibst. Der beste in Berlin ist ganz ohne Zweifel "Rio Waxing" in der Gormannstraße in Mitte. Hier werden mit aus Brasilien importiertem Warmwachs sämtliche Haare auf Deinen Beinen, Achseln und der "Borboleta" (heißt "Schmetterling" und ist ein brasilianisches Wort für die Bikinzone) entfernt. Und wie es bei einem guten Bikini-Waxing üblich ist, wird sich dabei auch um Deine Hinterseite gekümmert.

Cleide, die Chefin des Ladens kommt aus Rio de Janeiro und somit quasi aus der Wiege der Depilation. Eine erfahrenere Depiladora wirst Du in Berlin kaum finden, und genau das ist es, was Du bei einer Warmwachsenthaarung brauchst; denn je erfahrener die Depiladora, desto geringer der Schmerz.

Rio Waxing
Gormannstraße 23
10119 Berlin
Fon 030 2809 4061
www.rio-waxing.de

Brasilianische Depilation bei Skin and More

Spätestens nach einer Fahrt in der stickigen U-Bahn, in der einem Haarprachten aus allen Richtungen – Muskelshirt, Hotpants oder Minirock – entgegen wehen, stellt sich nur noch eine Frage: Hast Du Dich schon um die Wurzelbehandlung für Deine ganz persönliche Sommerfrische gekümmert? Falls Du noch nicht so weit bist, so lasse Dir vom Goldstück die Haarentfernung mit Warmwachs ans Herz legen. Es ziept zwar während der Behandlung ein wenig, aber dafür hast Du danach 4 bis 6 Wochen Ruhe.

Fast wie im Urlaub fühlst Du Dich, wenn Du Dich einen brasilianischen Salon begibst. Der beste in Köln ist ganz ohne Zweifel "Skin and More" in der Händelstraße. Hier werden mit aus Brasilien importiertem Warmwachs sämtliche Haare auf Deinen Beinen, Achseln und der "Borboleta" (heißt "Schmetterling" und ist ein brasilianisches Wort für die Bikinzone) entfernt. Und wie es bei einem guten Bikini-Waxing üblich ist, wird sich dabei auch um Deine Hinterseite gekümmert.

Danach kannst Du Dich bei einer Pediküre oder Maniküre entspannen und Zeugin des regen Treibens im Salon werden, in dem nicht eine Minute die Türe stillsteht und in dem sich die gesamte brasilianische Weiblichkeit Kölns zum Tratsch trifft. Sandra Maria, die gutgelaunte und extrem patente Chefin des Ladens hat alles unter Kontrolle und integriert Dich so herzlich, dass Du Dich auf Deinen nächsten Enthaarungstermin sogar freuen wirst.

Skin and More
Händelstraße 55
50674 Köln
Fon 0221/ 2509 9998
www.skin-and-more.com

Brasilianische Depilation in Angelica’s Beauty Center

Spätestens nach einer Fahrt in der stickigen U-Bahn, in der einem Haarprachten aus allen Richtungen – Muskelshirt, Hotpants oder Minirock – entgegen wehen, stellt sich nur noch eine Frage: Hast Du Dich schon um die Wurzelbehandlung für Deine ganz persönliche Sommerfrische gekümmert? Falls Du noch nicht so weit bist, so lasse Dir vom Goldstück die Haarentfernung mit Warmwachs ans Herz legen. Es ziept zwar während der Behandlung ein wenig, aber dafür hast Du danach 4 bis 6 Wochen Ruhe.

Fast wie im Urlaub fühlst Du Dich, wenn Du Dich einen brasilianischen Salon begibst. Der beste in München ist ganz ohne Zweifel "Angelica´s Beautycenter" auf der Nymphenburger Straße. Hier werden mit aus Brasilien importiertem Warmwachs sämtliche Haare auf Deinen Beinen, Achseln und der "Mariposa" (heißt "Schmetterling" und ist ein brasilianisches Wort für die Bikinzone) entfernt. Und wie es bei einem guten Bikini-Waxing üblich ist, wird sich dabei auch um Deine Hinterseite gekümmert.

Danach kannst Du Dich bei einer Pediküre oder Maniküre entspannen und Zeugin des regen Treibens im Salon werden, in dem nicht eine Minute die Türe stillsteht und in dem sich die gesamte brasilianische Weiblichkeit Münchens zum Tratsch trifft. Angelica, die gutgelaunte und extrem patente Chefin des Ladens hat alles unter Kontrolle und integriert Dich so herzlich, dass Du Dich auf Deinen nächsten Enthaarungstermin sogar freuen wirst.

Angelica´s Beautycenter
Nymphenburger Straße 88
80636 München
Fon 089/ 4353 9660
www.angelicas-beauty-center.de

Individuelle Schmuckstücke von “Jewelberry”

Ein altes Sprichwort sagt: Du bist immer so alt, wie Du Dich fühlst.

Aber seitdem Dein Leben mehr aus Arbeit als dem darauffolgenden Vergnügen besteht, bist Du manchmal einfach nicht in der Lage, Deinen inneren Teenager nach Bedarf heraufzubeschwören. Besuche  Margaret Turtureanu von "Jewelberry" und lasse Dich in die Zeit Deiner Kinderträume zurückversetzen!

Inspiriert von Puppenstuben, Schleifenkleidchen und Bonbonfarben, stellt die gebürtige Bulgarin in ihrem Atelier in München seit nunmehr 4 Jahren junge, filigrane Schmuckkollektionen her. Aus Halbedelsteinen, Muschelperlen und zarten Ketten entstehen hier echte Lieblingsstücke.
Dabei ist sie stets um den individuellen Geschmack der Trägerin bemüht- beim Einkauf kannst Du Deine Wünsche angeben, auf die sie bei der Fertigung des Schmuckes gerne eingeht.

Neben ihrer aktuellen Kollektion "Bubbles", in der vor allem Perlen in allen Größen und Farben verarbeitet werden, ist vor allem die Charmskette mit persönlichen Glücksanhängern  dazu geeignet, das Mädchen in Dir zu wecken. Bei der Auswahl der Charms ("Soll es der Eiffelturm sein, der Oldtimer oder vielleicht doch lieber ein kleiner Affe?") – wird Dein Gemüt bestimmt schnell heller und heller!

www.jewelberry.de

“Sputnik Travel” für Reisen in den Osten

Heute schicken wir Dich auf die Spuren von Doktor Schiwago gen Russland, um mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau bis nach Wladiwostok zu fahren oder anderweitig den Osten zu erkunden.

Das Reisebüro "Sputnik", das sich auf Reisen nach Russland, Usbekistan, Kasachstan, China, die Mongolei und Vietnam spezialisiert hat, bietet Dir neben diesen Ländern unterschiedliche Touren mit der Transsibirischen Eisenbahn durch die ehemalige Sowjetunion. Ob Russlands weiter Osten – von Moskau über Irkutsk zum Baikalsee und zurück – oder die Weltreise von der russischen Hauptstadt bis nach Shanghai – hier kannst Du Reisen buchen, die Abseits vom Massentourismus liegen und noch einen gewissen Entdeckungsfaktor bieten.

Neben den Bahnreisen gibt es Rundreisen durch die unterschiedlichsten Regionen – von Armenien über die Seidenstrasse bis auf die Krim oder durch Georgien. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, kleinere Reisen oder Städtereisen zu buchen, wie Beispielsweise nach St. Petersburg oder zu dem im Baltikum gelegenen Ostseebad Rauschen. Fahr doch in Deinem nächsten Urlaub einfach mal der aufgehenden Sonne entgegen…
bab

www.sputnik-travel-berlin.de

Schöne Blumen gibt´s bei “Tausendschön”

Puh, das wäre geschafft! Jetzt, wo die Fanmeile am Brandenburger Tor abgebaut ist und nicht mehr alle Aufmerksamkeit Europas Ballkünstlern gehört, wird es Zeit, Deinem Schatz zu zeigen, wer jetzt wieder der Mittelpunkt Deines – oder auch seines(!) – Lebens ist; am einfachsten geht das mit einem Blumenstrauß von ‚Tausendschön’.

Schon von außen siehst Du, dass Du hier ein kleines Stückchen Land mitten in der Stadt betrittst. Vorbei an Rosensträuchern, Staudenpflanzen wie Hartriegel oder Silberprinzessin(!) und einem Apfelbaum kommst Du in eine Oase aus Rittersporn, Glockenblumen, Seifenkraut und Steindolde. Aus diesen einheimischen Zutaten zaubern die dortigen Florakünstlerinnen mit Liebe und Kompetenz zum Beispiel die beliebten kurzen, runden, kompakten Sommersträuße (ab 10 €).

Ob opulenter Hochzeitsschmuck oder drei Gladiolen mit ein bisschen Gras, stets bekommst Du bei ‚Tausendschön’ fachkundige Beratung. Geduldig erklärt Dir die überaus sympathische Floristin Anett, warum die Physostegia virginiana ‚Gelenkblume’ heißt und Tolmiea menziesii ‚Henne mit Küken’ oder auch ‚Huckepackpflanze’.

Wenn Du Deinen Chef dazu bewegst, bei ‚Tausendschön’ die Geburtstagsliste aller seiner Mitarbeiter abzugeben, können sich Deine Kollegen und Du sich bald über die schönsten blumigen Grüße zum Wiegenfest freuen.

Und bis Samstag, 12. Juli, gibt’s aufs Zauberwort ‚Goldstück’ noch eine Blume gratis drauf. Na wenn das nicht ‚Tausendschön’ ist!
bgr

Montag bis Freitag 9 bis 20 Uhr, Samstag 9 bis 16 Uhr

TAUSENDSCHÖN
Alte Schönhauser Straße 20
10119 Berlin-Mitte
Fon 030/2834 523

Laureen Koch´s Weinclub

Mit den Weinen ist es so eine Sache; entweder man verbringt sehr viel Zeit mit ihrem Studium oder man findet sich immer wieder recht frustriert im Supermarkt vor den Regalen mit den Marken, die sich nie zu ändern scheinen.

Falls Du Dich für Weine interessierst, Dir aber die Muße fehlt, Dich intensiv mit ihnen zu beschäftigen, so solltest Du unbedingt Mitglied im Weinclub von Laureen Koch werden. Alle zwei Monate erhältst Du dann ein Probierpaket im Wert von etwa 40 €, in dem sie eine Auswahl der wegweisenden Winzer und trendigsten Weine vorstellt. Jedes Paket enthält 3 bis 5 verschiedene Flaschenweine. Wenn Dir einer besonders gefällt, kannst Du ihn in den beiden Folgemonaten zum Vorzugspreis nachbestellen.

Zu jedem Tropfen gibt es eine ausführliche Erklärung sowie eine Rezeptempfehlung, die häufig von dem Sternekoch Otto Koch stammt, mit dem die Dame mal verheiratet war. Dank der Erläuterungen und der Vielfalt von Winzern und Weinen, die Du mit der Zeit probierst, wirst Du so ganz nebenbei zur Expertin, wenn es um die Dechiffrierung der Weinkarte im Restaurant geht.

www.legourmetweine.de