Restaurant Augustin im Kölner Dagobertviertel

Eric Werner hat uns währen der Pandemie mit seinen Sternemenüs To Go manche Abende im Heim-Restaurant versüsst, und so lernten wir die Küche des astrein, welches erst im August 2019 in Köln eröffnet hatte, aus zwei Perspektiven kennen – der des Gastes in einem schönen Restaurant-Setting und der der Hobbyköchin, die an den astrein-Abenden nur noch anrichten musste (was gar nicht so einfach ist…)

Geschmeckt hat uns immer, und so waren wir hocherfreut, als uns die Nachricht eines weiteren Restaurants von Eric Werner erreichte – im denkmalgeschützten Kolpinghaus von 1904 öffnete am 1. November 2022 das Augustin seine Pforten.
Mit tiefblauen Wänden, gewölbeartigen Decken und einem veritablen Meer aus verschiedenen Kronleuchtern ist alleine der Gastraum eine Bereicherung für die Kölner Gastronomie-Landschaft. Für die wärmeren Tage gibt es außerdem einen wunderschön begrünten Innenhof mit etwa 90 Plätzen.

Die Küche im Augustin bezeichnet Eric Werner als „fokussierte Viktualienküche“ – mit Elementen der deutschen, klassisch-französischen und mediterranen Küche. Dabei stehen für das Team um den Küchenchef Andre Mazanke die Qualität der Zutaten und deren liebevolle Zubereitung  im Fokus: „Das Kernstück unserer fokussierten Viktualienküche sind hervorragende, frische und nach Verfügbarkeit regionale Lebensmittel, die wir besonders wertschätzen“, sagt er. „Eine leicht verständliche Küche, weder banal noch abgehoben, sondern lecker und perfekt auf den Punkt“. 

Auf der Speisekarte finden sich neben klassischen Gerichten wie einer Kalbskopfterrine aus Kalbszunge und Kalbsbäcken auf Linsen oder gebeiztem Wildschweinfilet auch moderne, zeitgemäße Interpretationen davon, wie z. B. eine Seezungenroulade als Rollmops oder der “Halve Hahn im Augustin Style” – hier handelt es sich um einen Salat aus Gouda auf Brotschaum mit Senfsorbet. Auch vegetarische Gerichte wie „Strudel von der geräucherten Steckrübe“ mit Dunkel-Bier-Sauce, Karotte, Grünkern und Spitzkohl oder geschmorter Butternutkürbis finden sich auf der Karte. Die Preise für die Hauptgerichte mit Fisch oder Fleisch variieren zwischen 23 und 39 €, Vorspeisen zwischen 7 und 25 €.
Erwartungsgemäß lässt es auch die Weinkarte an nichts fehlen, es erwarten Dich eine große Selektion Flaschenweine (ab 29 €), eine besondere Auswahl an modernen Pet Nat Schaumweinen und ein schönes Portfolio offener Weine. 

Bleibt nur noch der freundliche Service zu erwähnen, der den Besuch im Augustin Lichtermeer zu einem wirklich schönen Erlebnis macht.

Astrein speisen im “astrein” im Agnesviertel

Lässiges und gehobenes Ambiente zugleich vereint Eric Werner, der zuletzt als Küchenchef im Sternerestaurant „Himmel un Äd“ im Hotel Wasserturm die Gaumen seiner Gäste verzückte, in seinem neuen Lokal namens “astrein”. Zuvor dürfte er Dir vielleicht aus dem “Résidence” in Essen bekannt gewesen sein, in dem er als alleiniger Küchenchef souverän zwei Michelin-Sterne verteidigte. Mit 34 nun, lädt der Wahlkölner und Shootingstar der Kochszene in sein erstes eigenen Restaurant ein, in dem Du eine weltoffene, internationale Küche erwarten kannst, die jedem schmeckt. Dabei reicht die Auswahl von 4 bis 7 Gängen über à la carte am Abend bis hin zu einem wechselnden 3-Gang-Menü am Mittag für 29,00€. Ein Konzept, das gehobene Gastronomie für jeden zugänglich macht.

Neben Kalbspastete, Heilbutt, Zander und Rehrücken verzückt uns die stilistische Einrichtung des Lokals – insbesondere die Affentapete, die den Großstadtdschungel vor der Tür in die gemütlichen vier Wände einkehren lässt.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Kosten!
Eigentlich war dieser Beitrag schon fertig und wir wollten schreiben: “der Stern für dieses grandiose Restaurant wird nicht lange auf sich warten lassen!” Einige Tage später war es dann aber soweit und wir können Eric Werner nun zum ersten Stern gratulieren. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!