“immer essen” – Butterbrote wie bei Muttern

immeressen_01-jpg

Als Kind war die Welt noch in Ordnung, als Mama die bunten Plastikbehälter voll Butterbrote packte und wir mit dem übergroßen und schweren Scout-Tornister auf dem Rücken schläfrig Richtung Schule schwankten. Heute schaffen es die meisten von uns, weil man beim Wecker zu oft die Wiederholungs-Taste gedrückt hat, zwischen Tür und Angel auf dem hastigen Weg zum Jobgerade mal, sich bei einem der fiesen Großbäckereien eine der industriell gefertigten Backwaren in die Tasche zu schieben – und die haben mit Mutters heimeligen Stullen rein gar nichts mehr zu tun.

Allerdings naht Rettung! Solltest Du das Glück haben, in Ehrenfeld oder Umgebung zu arbeiten, kann dem Verlust der Kindheitserinnerungen und dem damit verbundenen Trauma entgegengewirkt werden! Das Beste: Dieser Therapie kannst Du Dich selbst in einer kurzen Mittagspause unterziehen. Denn das Mini-Restaurant "immer essen" auf der Venloer Straße serviert zur Mittagszeit reichhaltige, nahrhafte und nostalgische Stullen mit verschiedenen Belägen und Pasten.

Dabei kannst Du aus mehreren Brotsorten wählen und bekommst Dein Butterbrot persönlich geschmiert. Das restliche Speisenangebot wechselt täglich – leckere Suppen, frische Salate und ein größeres Tagesgericht mit Fleisch oder Fisch und schmecken herrlich nach guter, hausgemachter Küche. Im "immer essen" legt man keinen Wert auf umständliche Kocharien, sondern achtet auf Frische und Geschmack. Das lockt natürlich viele hungrig knurrende Mägen zur Mittagszeit in das kleine Restaurant. Diese gehören oft zu hornbebrillten Ehrenfelder Designagenturmenschen, Freiberuflern oder dem unkonventionellen Fotografen um die Ecke. Doch trotz voller Tischen ist die Bedienung unglaublich freundlich, aufmerksam und auf Zack. Innerhalb von kürzester Zeit steht das Essen vor Dir auf dem Tisch – was in knappen Mittagspausen ein nicht zu unterschätzender Pluspunkt ist!

Zum Interieur: In dieser Mischung aus Café und Imbiss stehen auf relativ kleinem Raum vier rustikale Holztische und am großen Fenster gibt es eine lange Bank mit Kissen. Die Wände sind bunt gestrichen und überall sieht man Plastikgeschirr in den unterschiedlichsten Farben, was latent an eine Puppenküche erinnert. Ein weiterer schöner Nebeneffekt des schicken Ladens: Die riesige Glasfront zeigt genau auf den längsten Laufsteg Ehrenfelds: Die Venloer Straße. So kannst Du während des Essens auch noch Deine persönliche Top-Flop-Liste erstellen oder Dich vom Ehrenfelder Street-Style modisch inspirieren lassen. Und auch das kann einen sehr therapeutischen Effekt haben!
mik

Geöffnet von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 17 Uhr, Sonntag geschlossen.

immer essen
Venloer Str. 206
50823   Köln-Ehrenfeld
Fon 0221/3569 632
www.immeressen.de

    Ähnliche Artikel

    Goldstücks Lieblinge

    Alle Köln/Speisen Beiträge

    NENI: Israelische Küche im 25hours Hotel The Circle

    Köln/Speisen, 19. Oktober 2018

    Im Friesenviertel, genauer gesagt im 8. Stock des neuen 25hours Hotel The Circle, weht einem ein Duft aus Nahost entgegen. Denn dort hat im August 2018 nicht nur die besagte... mehr

    Via Bene: ein Stück Italien im Apostelviertel

    Köln/Speisen, 20. Juli 2018

    Ein kleines Stück Italien mitten in der Kölner Innenstadt. Nach einem kleinen Schaufensterbummel auf der Ehrenstraße treibt es uns meist ins Via Bene, was direkt um die Ecke in... mehr

    Heimatsünde: Frühstück im Kunibertsviertel

    Köln/Speisen, 02. Februar 2017

    Für einen guten Start in den Tag ist ein ausgewogenes Frühstück unerlässlich. Wer morgens im Kunibertsviertel entlang kommt, sollte unbedingt einen kurzen Stopp in der... mehr

    Mauris Mercato in der Pfeilstraße

    Köln/Speisen, 19. Januar 2017

    Als wir vor Kurzem von einem neuen Italiener in der Innenstadt hörten, bekamen wir sofort Hunger auf Pizza. Wenige Tage später statteten wir Mauris Mercato - dem besagten... mehr

    Craftbeer Corner Coeln in der Altstadt

    Köln/Speisen, 12. Januar 2017

    Du suchst eine Abwechslung zu den herkömmlichen Bars? Dann bist Du in der Craftbeer Corner Coeln genau richtig. In der neueröffneten Bar geht es - wie der Name bereits vermuten... mehr

    Food Assembly: Bauernmarkt in Ehrenfeld

    Köln/Speisen, 12. September 2016

    Ein Hofladen der ganz besonderen Art ist Food Assembly. Dort wirst Du mit Landwirten aus der Region zusammengebracht. Die gewünschten Lebensmittel kannst Du vorab online... mehr

    The Great Berry: Superfood im Belgischen Viertel

    Köln/Speisen, 09. August 2016

    Home of Superfood: So bezeichnet sich das Great Berry auf der Limburger Straße selbst. Das Deli macht diesem Namenszusatz dabei aber auch alle Ehre, denn Superfood gibt es hier... mehr

    Halli Galli – Das Elternkindcafé in der Innenstadt

    Köln/Speisen, 25. Juli 2016

    Den ganzen Vormittag im Café verbummeln oder am Nachmittag ein Stückchen Kuchen genießen. Wer träumt nicht von diesem Luxus. Mit Kindern ist das leider nicht immer möglich;... mehr

    Bad Ape: Sandwiches im Herzen von Köln

    Köln/Speisen, 14. Juni 2016

    Sandwiches haben leider immer noch den Ruf nicht besonders schick zu sein, oft fällt in dem Zusammenhang sogar der Begriff Fast Food. Doch im Bad Ape ist genau das Gegenteil der... mehr

    Flakes Corner in der Südstadt

    Köln/Speisen, 31. Mai 2016

    Nicht nur in der Mode feiern die 90er ein riesiges Comeback, auch kulinarisch werden wir vielerorts an das Jahrzehnt erinnert. In der Kölner Südstadt hat vor einigen Monaten die... mehr

    485 Pop-Up Weinbar im Laden Ein

    Köln/Speisen, 12. Mai 2016

    Der Laden Ein zwischen Zoo und Ebertplatz ist ein Pop-Up Restaurant, das seine Besucher ständig mit neuen Konzepten begeistert. Bis zum 21. Mai 2016 findest Du dort die 485... mehr

    Early Taste: Frühstück auf Bestellung

    Köln/Speisen, 28. April 2016

    Wer hätte nicht gerne Frühstück ans Bett? Und zwar das ultimative Frühstück mit Omelette, Avocado-Toast, frischen Croissants, Frucht-Shakes und allem Drum und Dran. Wäre da... mehr

    Mexiko in Köln: Neueröffnung des BurritoRicos am Rudolfplatz

    Köln/Speisen, 15. März 2016

    Der Teil der Aachener Straße, der in Richtung Rudolfplatz mündet, hat sich dank einiger wunderbarer Cafés und Restaurant zum Hotspot für Genießer entwickelt. Da wundert es... mehr

    Hommage: Café, Crêperie und Bar in der Friesenstraße

    Köln/Speisen, 19. Januar 2016

    Wer gut gelaunt und voller Energie in den Tag starten will oder einfach mal zwischendurch eine Auszeit vom stressigen Alltag braucht, für den haben wir hier einen absoluten... mehr

    Gefüllte Waffeln von Hungry Fox im Belgischen Viertel

    Köln/Speisen, 03. Dezember 2015

    Diesen Monat habt ihr noch Zeit die gefüllten Waffeln von Hungry Fox zu kosten. Das Pop Up Restaurant der Waffelexperten hat noch den gesamten Dezember geöffnet und steht in der... mehr