Professionell Aufräumen: Tipps vom Profi Angela Holtmann

Bild: PR/Angela Holtmann

Ordnung außen und innen

In den letzten Jahren hat sich die Gesellschaft viel mit Fragen nach innerer und äußerer Ordnung beschäftigt – es gibt viele Ratgeber zum Thema Ordnung schaffen, gleichzeitig konsumieren wir jedoch mehr denn je und wissen nicht mehr wohin mit all den Sachen. Wir haben mit Angela Holtmann gesprochen. Sie bietet professionelle Aufräum-Hilfe und ist eine Expertin für Ordnung und Organisation.

Liebe Angela, wer bist Du eigentlich und warum räumst Du so viel auf?
Ich bin 44 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unseren zwei Kindern (Josefine, 14 und Philippa, 12) in Köln. Nach meinem Studium habe ich zunächst als Lehrerin gearbeitet und mich dann in 2020 mit Dienstleistungen rund um mein Faible für Ordnung und Organisation selbstständig gemacht.

Wie bist Du auf die Idee gekommen?
Ich hatte schon als Kind den „Spleen“, die Zimmer meiner Freundinnen schön herrichten zu wollen. Es hat mir Freude gemacht aufzuräumen, zu sortieren und zu dekorieren. Irgendwie scheint mir der Sinn für Ordnung und Schönes in die Gene gelegt zu sein.

Während des Studiums war mir dieser Ordnungssinn jedoch zwischenzeitlich abhanden gekommen, da hätte ich mir mehr Ordnung und Reduktion gewünscht.
Später hat sich die Reduzierung zum Zweck der Fokussierung aber zum Glück wieder bei mir eingestellt, und jetzt bleibt sie auch. Das zahlt sich nicht nur insofern, als dass ich mich so auf das mir wirklich Wichtige konzentrieren kann, sondern auch in barer Münze: wir haben ein Haus ohne Keller gebaut. Dafür ist es absolut notwendig zu reduzieren und bewusst zu überlegen, was darf rein und was muss raus.

Im Laufe der letzten Jahre habe ich dann angefangen, mich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen. Ich habe viel Literatur zum Thema Aufräumen, Ordnung und Reduzieren gelesen. Mich fasziniert insbesondere das Zusammenspiel von äußerer und innerer Ordnung.
Gleichzeitig habe ich in meinem Umfeld gemerkt, dass die Themen Aufräumen und Ordnung emotional beladen und hochaktuell sind. Viele Menschen tun sich aus ganz unterschiedlichen Gründen schwer in der Umsetzung einer nachhaltigen Ordnungsstruktur, die den Alltag erleichtert.

Was bietest Du genau an?
Ich biete einen Full-Service rund ums Thema Aufräumen und Ordnung. Ich verhelfe meinen Kunden dazu, dass sie langfristig in einem aufgeräumten und strukturierten Zuhause leben. Das lässt ihnen im Alltag mehr Raum und Zeit, um im wahrsten Sinne des Wortes die wichtigen Dinge im Leben „in den Blick“ nehmen und genießen zu können.

Klingt großartig  – wie gehst Du vor, wenn Du mit Kunden arbeitest?
In einem Vorgespräch kläre ich mit den Kunden, welche Bereiche der Wohnung aufgeräumt und neu strukturiert werden sollen. Der Aufräum- und Organisationsprozess verläuft dann in 3 Schritten, um langfristig und nachhaltig zu sein:

Der erste und wichtigste Schritt zu mehr Ordnung ist die Reduzierung. Welche Gegenstände werden noch gebraucht? Was funktioniert oder passt überhaupt noch? Was hat man doppelt und dreifach? Was ist schon seit Jahren ungenutzt, wurde nicht vermisst und ist nur noch belastend? Zum Teil finden sich aber auch „Schätze aus der Vergangenheit“ wieder, die es wert sind, einen besonderen Platz zu bekommen und liebevoll in Szene gesetzt zu werden.
In der Regel begleite ich meine Kunden bei diesem Entscheidungsprozess, berate und motiviere. Dabei nehmen wir wirklich jedes Teil aus dem Schrank und entscheiden anhand der genannten Kriterien. Es kommt aber auch vor, dass ich auf Basis des Vorgesprächs die Dinge eigenständig beurteile. Die Kunden werfen dann nur noch einen letzten Blick auf die aussortierten Dinge – und ich kümmere mich um Entsorgung, Recycling oder Spende.

Im 2. Schritt werden dann die verbliebenen Dinge sortiert und strukturiert. Hier wird das zusammengeführt, was zusammengehört: zum Beispiel Sommergarderobe und Wintergarderobe, Röcke und Hosen, sortiert nach Farben und Größen. Jedes Teil bekommt „seinen“ Platz, jedes Teil wird sichtbar gemacht. So behält man den Überblick, kann nach Belieben kombinieren – die lästige Suche gehört der Vergangenheit an. Dabei achte ich auf die persönlichen und räumlichen Bedürfnisse meiner Kunden und entwickele mit ihnen individuelle Ordnungssysteme.

Im 3. Schritt geht es dann um das „Schöne“. Die Dinge werden in den Schränken mehr präsentiert als verstaut – manches wird optisch hervorgehoben, anderes wird in schönen Körben oder praktischen Kisten verpackt und beschriftet. Passende Systeme besorge ich auf Wunsch und nach Absprache mit meinen Kunden.

Was macht Ordnung mit uns im positiven Sinne?
Ordnung schafft mehr Raum, Energie und Leichtigkeit. Sie richtet den Blick auf die Dinge, die einem wirklich wichtig sind.
Ordnung schenkt Zeit für Familie, Freunde, Freizeit. Sie trägt zu einem nachhaltigen Konsumverhalten bei und spart mittel- bis langfristig durchaus auch einiges an Geld.

Was sind Deine Tipps für erfolgreiches Aufräumen?
Jedes Teil hat seinen festen Platz. Feste Plätze etablieren und vor allem auch innerhalb der Familie kommunizieren.

Gegenstände in durchsichtigen Kisten aufbewahren oder Kisten gut sichtbar beschriften.

Gegenstände der gleichen Kategorien immer zusammen in Kisten, Körben etc. aufbewahren.

Sachen nach Gebrauch möglichst direkt wieder an ihren Ursprungsort zurück räumen.

Es muss nicht immer eine riesige Aufräumaktion sein. Man kann zum Beispiel auch einfach mal mit einer einzigen Küchenschublade anfangen. Das kostet nicht viel Zeit, schafft einen großen Effekt und motiviert für weitere Aufräumaktionen.

Angelas Stundensatz vor Ort beträgt 40€ in der Stunde (plus Entsorgungspauschale von ca 50 bis 100€) Für Menschen, die nicht in Köln wohnen, gibt es Coachings per Zoom oder Skype.
Angela Holtmann
Köln
aufraeumen_koeln

    Ähnliche Artikel

    Goldstück-Boutique

    Alle Lebensart Beiträge

    Türchen 22: Aufräumen Online-Coaching mit Angela Holtmann

    Lebensart, 22. Dezember 2021

    Vor einiger Zeit haben wir ein tolles Interview mit Angela Holtmann geführt, die uns viel Spannendes über die Welt des richtigen Aufräumens und ihr neues Business dazu erzählt... mehr

    Türchen 18: Helmut Newton. Legacy von Taschen

    Lebensart, 18. Dezember 2021

    I am not an artist, i am a photographer. - Helmut Newton Hinter dem heutigen Türchen wartet ein andersartiger, leicht schockierender und ebenso stilechter Bildband. Mit... mehr

    Türchen 13: Three Kings Duftkerze von La Montaña

    Lebensart, 13. Dezember 2021

    Es duftet nach Zedernholz, Weihrauch und Myrrhe - eine Komposition wie gemacht für den Winter, die La Montaña mit der Duftkerze Three Kings einfängt. Die Inspiration zur Kerze... mehr

    Türchen 12: Porzellanteller von Boldish Vintage

    Lebensart, 12. Dezember 2021

    Aus alt mach neu - und einzigartig! Die Boldish Vintage Teller inspirieren mit ihrem kreativen und in erster Linie außergewöhnlichen Designs. Michela de Machi verwendet dafür... mehr

    Türchen 9: Mundgeblasene Weihnachtskugeln von xmasdeluxe

    Lebensart, 09. Dezember 2021

    Habt Ihr schon den Weihnachtsbaum geschmückt? Falls nicht, hält xmasdeluxe vier wunderschöne, mundgeblasende Kugeln bereit, die jeden Baum in ein edles Gewandt hüllen. Wer... mehr

    Türchen 8: Merkel Portraits von Taschen

    Lebensart, 08. Dezember 2021

    "Wenn ich immer gleich eingeschnappt wäre, könnte ich keine drei Tage Bundeskanzlerin sein" - so Angela Merkel im Petersburger Dialog in Moskau im November 2012. Dieses... mehr

    Moët & Chandon Christmas Wonderland an der Alster

    Lebensart, 03. Dezember 2021

    Was wäre die Adventszeit ohne das Funkeln der Lichter, weihnachtlich geschmückte Fassaden und den Duft von Lebkuchen, Zimt und Tanne? Kaum vorzustellen. Die Vorfreude wird nun... mehr

    City Moments: eine Ausstellung von Bernd Rathjen

    Lebensart, 03. Dezember 2021

    Die Reisen, die schon für 2019 geplant waren, haben wir optimistisch nach 2020 verschoben, dann wiederum ins Jahr 2021 und nun schauen wir uns die Situation im kommenden Jahr an.... mehr

    Türchen 1: Gewinne 2 Weihnachtsteller von Ilaria.I

    Lebensart, 01. Dezember 2021

    Nichts verbinden wir so sehr mit den Feiertagen wie die gemeinsame Zeit mit der Familie, Geschenke für die Liebsten und eine reichlich gedeckte Tafel mit allerhand... mehr

    Miss X-Mas Pop-Up-Sale im Schanzenviertel

    Lebensart, 26. November 2021

    Am kommenden Donnerstag erleuchtet Miss X-Mas das Hamburger Schanzenviertel. In den Eventräumlichkeiten von YOU veranstaltet der Illustrator Olaf Borchard einen Pop-Up-Sale... mehr

    Christmas-Shopping Event mit Nina Trommen im Glockenbachviertel

    Lebensart, 26. November 2021

    Während wir nun alle auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für unsere Liebsten sind, halten wir beim Goldstück für Euch auch Ausschau nach schönen Veranstaltungen, bei... mehr

    Boldish Teller – Retro Porzellan aufgehübscht

    Lebensart, 21. November 2021

    Dass wir nach Porzellan verrückt sind, ist kein Geheimnis, und auch altes Porzellan hat es uns angetan, schließlich hat es schon seine ganz eigene Geschichte, die man sich nach... mehr

    Erika Lusts Beitrag zum Brustkrebsmonat

    Lebensart, 01. Oktober 2021

    Die Filmemacherin Erika Lust gilt als die unbestrittene Pionierin auf dem Gebiet von erotischen Filmen, Sex Positivity und Feminismus. Sie hat die Erotikfilmbranche nicht nur... mehr

    Patenschaften: ein Geschenk der besonderen Art

    Lebensart, 07. Mai 2021

    "Jeden Tag eine gute Tat" oder "Einfach mal etwas Gutes tun" sind Vorsätze, die meistens aktive Eigeninitiative bedeuten. Ob dies zum Beispiel das Aushelfen in ehrenamtlichen... mehr

    Pottery Art Café: Keramik zum Selbermachen

    Lebensart, 30. April 2021

    Ein normaler Café-Besuch läuft folgender Maßen ab: Setzen, Cappuccino bestellen, trinken, bezahlen, gehen. In den Pottery Art Cafés in Köln-Innenstadt und Köln-Sülz... mehr