Pottery Art Café: Keramik zum Selbermachen

Ein normaler Café-Besuch läuft folgender Maßen ab: Setzen, Cappuccino bestellen, trinken, bezahlen, gehen. In den Pottery Art Cafés in Köln-Innenstadt und Köln-Sülz erwartet uns weitaus mehr. In entspannter Atmosphäre, bei Kaffee oder Tee und mit leckerem Gebäck kannst Du die Welt in Farbe tauchen. In der Keramikwerkstatt kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Denn aus über 200 verschiedenen Modellen unglasierter Keramik und mehr als 120 verschiedenen Keramikfarben, darfst Du deine Favoriten wählen und nach belieben drauf los malen. Karaffen, Bowls, Tassen und Co. warten darauf gestaltet zu werden.

Vom Kleinkind bis zum erfahrenen Künstler – hier ist für jeden etwas dabei. Bei vielen Besuchern wartet die kreative Ader nur darauf, endlich entdeckt zu werden. Doch auch für die zögerlichen Gäste gibt es eine große Anzahl an Vorlagen und Schablonen.

Auch das Pottery Art Café musste pandemiebedingt die Türen erst einmal schließen. Allerdings bedeutet das nicht, dass Du auf die Angebote der Keramikwerkstatt verzichten musst. Mit “Pottery Take Away” bekommst Du ein süßes Kästchen mit Farben und Pinseln und nimmst Deine Keramik für eine Woche mit nach Hause. Auf der Website stehen praktische Anleitungsvideos zur Verfügung.

Eine wundervolle Beschäftigung um den inneren Geist mal wieder zur Ruhe zu bringen oder als Geschenkidee für deine Liebsten.

PS: Am 9. Mai ist Muttertag.

Buchtipp: Monschau von Steffen Kopetzky

Unweit von Köln, direkt an der belgischen Grenze, befindet sich das kleine Eifel-Städtchen Monschau. Ein beliebtes Ausflugziel am Wochenende und besonders im Winter unschlagbar.
In großen, weißen Buchstaben prangert das Wort Monschau auf dem Cover des gleichnamigen Buchen, der Grund, der bei uns zum Kauf führte. Inhaltlich wurden wir ganz und gar nicht enttäuscht:
“Spiegel”-Bestseller-Autor Steffen Kopetzky nimmt uns mit auf eine Reise nach Monschau, eine Zeitreise um genau zu sein. 1962, inmitten der deutschen Nachkriegsjahre und des beginnenden Wirtschaftswunders, zieht es Mediziner Nikolaos Spyridakis genau dorthin. In Monschau brachen zu dieser Zeit die Pocken aus. Ansteckungs- und Lebensgefahr, sowie Quarantäne sind Themen, die die Menschen damals wie heute beschäftigen haben. Der Protagonist betreut betroffene Patienten als Betriebsarzt, geschützt durch einen Stahlarbeiteranzug. In der verschneiten Kleinstadt begegnet er Vera Rither, einer schwerreichen Vollwaise, die im Rahmen ihres Studiums nach Monschau reist. Trotz schrecklicher Umstände entwickelt sich eine Liebe, die allen Widerständen gewachsen scheint.

Hier wird die packende Geschichte der jungen Bundesrepublik mit den wahren Begebenheiten der Pockenpandemie und einer fesselnden Liebesgeschichte in ein erstklassiges Werk deutscher Literatur verpackt. Als spannender Vergleich zur aktuellen Ausnahmesituation bietet der politische Roman einen interessanten Einblick in die kleine Stadt Monschau. Der nächste Tagesausflug ist schon geplant.

Charity-Kollektion: Elemente Clemente x Jane Goodall

“Each and everyone can make a difference everyday” – ein Statement von Dr. Jane Goodall. Sie ist bekannt für ihre Forschung mit Menschenaffen und einen unverkennbaren Einsatz für den Artenschutz, der das Leben von Menschen mit Tieren und der Umwelt verbessert. Die Forscherin schafft Hoffnung, die erschreckende Umweltsituation doch noch verbessern zu können. Diesen Vibe der inspirierenden Person Jane Goddall trägt auch das Label ELEMENTE CLEMENTE in sich: zeitlose, wunderbare Mode – nachhaltig und mit Verantwortung produziert.

Über einen Designwettbewerb startete ELEMENTE CLEMENTE mit der AMD Akademie Mode & Design, Deutschland größter Modeschule, ein Charity T-Shirt Project für das Jane Goodall Institut. Von 150 eingereichten Entwürfen, wurden sechs Designs schließlich produziert. Die Shirts bestehen aus Biobaumwollstoff, die mit Pflanzenfarbe gefärbt und mit Chemie-freiem Laserprint bedruckt werden. Pro verkauftem T-Shirt werden 5 Euro an das Jane Goodall Institut gespendet, welches weltweite Umwelt- und Artenschutz-Projekte umsetzt. Eine wunderbare Möglichkeit mit einem neuen Lieblingsstück, einen Teil zur Verbesserung unserer Umwelt beizutragen.
Auch das Münchener Modehaus Maison Common kooperierte bereits in der Vergangenheit mit Dr. Jane Goodall im Rahmen ihrer “Life is a Jungle”-Kollektion. Eine Verhaltensforscherin nun erneut als Muse der Mode – Toll!

Ab Mai 2021 sind die Charity-Shirts für 49 Euro im Handel und den ELEMENTE CLEMENTE Online Store erhältlich

Die Grund-Kiste von 100/200 kitchen

Das Restaurant 100/200 kitchen liegt an den Elbbrücken, zwischen Hafencity und Rothenburgsort – eine ungewöhnliche Location, die aber einen großen Charme besitzt. Der Raum ist eher ein Loft und die Küche steht offen einsehbar in der Mitte. Man ist also unmittelbar drin im Geschehen, was dem Ganzen eine sehr persönliche und nahbare Note gibt.

Normalerweise servieren Sternekoch Thomas Imbusch und sein Team ihren Gästen ein Überraschungsmenü, das saisonal zusammengestellt wird. Vier Saisons, vier Schwerpunkte. Von vegetarisch (Juli bis Oktober) über Feuer & Rauch (Oktober bis Januar) und Wasser & Salz (Februar bis April) bis hin zu Feld & Flur (April bis Juni).

Nachhaltigkeit, Regionalität und Saison bestimmen die Auswahl der Produkte und es wird das gekocht, was gerade dran ist.

Da aktuell leider keine persönlichen Restaurantbesuche möglich sind, hat sich auch das 100/200 etwas einfallen lassen, um das gute Essen nach Hause zu bringen: Die Grund-Kiste enthält in ihrer Basis-Version drei Gerichte für zwei Personen, optional können zwei oder vier zusätzliche Gerichte bestellt werden. Ab Mai gibt es einmal monatlich wieder eine vegetarische Variante und auf Anfrage können Menü-Kisten vorbestellt werden. Für die Kisten „bestellen wir keine Lebensmittel, sondern nehmen ab, was gerade gut ist. So genießen Sie immer die frischesten, saisonale Lebensmittel in herausragender Qualität. Und dürfen sich überraschen lassen, was Sie jede Woche aufs Neue erwartet.“ So steht es auf der Website des Restaurants und so bleibt das Team sich treu: Frisch, saisonal von hoher Qualität.

Wer sich also in diesen Zeiten ein besonderes Mahl gönnen möchte (oder drei, fünf oder sieben), den wird die Grund-Kiste begeistern und ein klein wenig Sterne-Flair in die heimischen vier Wände bringen.

Und da Nachhaltigkeit ein zentrales Motiv ist im 100/200, ist auch die Verpackung so umweltfreundlich wie möglich, zum Beispiel ist vieles in Glasbehältern oder Papier verpackt.

Also: Eine ganz große Empfehlung von uns!

Lieblingsgerichte aus 21 Nationen zum Nachkochen

Falafel mit Sesamsoße – ein Gericht aus der traditionellen und vielseitigen arabischen Küche und bei allen Generationen beliebt. Serviert wird das Ganze mit Gurken, Tomaten und gehackten Minzblättern auf einer großen Platte oder in herzhaftes Fladenbrot gewickelt. Ein Familienrezept eines Bewohners von Puchheim bei München, der seine Wohnungstür für Euch geöffnet hat.

Die eigene Küche wird zum Schmelztiegel, zu einem Ort der Vielfalt!
Ein Mosaik besteht aus vielen kleinen bunten Teilen, doch erst zusammen ergeben sie ein einzigartiges Bild. Getreu diesem Motto entstand in der kleinen Stadt Puchheim ein Kochbuch, dass 21 Nationen – und ihre Kochkünste – vereint. In “Komm in meine Küche!” nehmen Dich die Autoren Aveen Khorschied und Mehmet Ismail Birinci mit auf eine kulinarische Weltreise ohne dabei die Stadt zu verlassen. Wenn die Mitbürger*innen des Ortes ihre liebsten Gerichte aus der Heimat zaubern, spielt Herkunftsland und Beruf keine Rolle. Alles was zählt, ist die Leidenschaft zum gemeinsamen Kochen. Das Kochbuch enthält nicht nur einzigartige Gerichte, sondern auch gute und authentische Geschichten, die liebevoll erzählt werden.

Das Multi-Kulti-Kochbuch ist als Hardcover für 24€ im GU Verlag erschienen und im lokalen Buchhandel erhältlich. Die perfekte Gelegenheit endlich neuen Wind durch die Küche wehen zu lassen – denn ein sorgenfreier Restaurantbesuch lässt noch auf sich warten.

Nicasconcept: neues Leben für alte Stoffe

Beim Beziehen von Sesseln, Sofas & Co. bleiben oftmals große Verschnitte übrig, die dann im Abfall landen. Nicht so bei NICASCONCEPT. Das junge Label aus Berlin stellt einzigartige Handtaschen aus alten, vergessenen Interior-Stoffresten her, welche in Istanbul unter fairen Arbeitsbedingungen handgefertigt werden. Sie arbeiten dabei eng mit erstklassigen Innenarchitekten aus ganz Europa zusammen, die ihre hochwertigen Stoffe für die Designs zur Verfügung stellen. Jede Tasche ist ein Unikat, und es kommt noch besser: mit jedem Verkauf der Einzelstücke wird die Organisation von Doro Planke unterstützt – zugunsten von Menschen auf der Flucht.

Die Schultertaschen sind in verschiedensten Designs für circa 199€ über www.thewearness.com erhältlich. Gekennzeichnet durch besondere und zeitlose Designs, aber auch einwandfreie Qualität aus 100 % Baumwolle, werden mit den NICASCONCEPT Taschen alle Geschmäcker angesprochen. The Wearness zeigt einmal mehr, dass sich bei ihren Labels Style und Nachhaltigkeit in keiner Weise widersprechen müssen, sondern prima ergänzen. Denn so legt auch NICASCONCEPT bei ihren Taschen-Kreationen hohen Wert auf Mensch, Planet und ihren ökologischen Fußabdruck. Ein Grund mehr, sich für den Frühlingsstart mit einem neuen Lieblingsstück einzudecken.

Fruchtige Bio-Schokolade von Original Beans

Die Fastenzeit ist endlich vorbei und die lang ersehnten Naschereien dürfen wieder ihren Weg in den Einkaufswagen finden. Die Piura Schokolade von Original Beans eignet sich perfekt um Deine Frühlingsgefühle wieder zu wecken. Die 75% Tafel vereint köstlich die fruchtigen Noten von Himbeeren und getrockneten Pflaumen mit zarter Schokolade, die auf der Zunge zerläuft. Der enthaltene und besonders seltene weiße Kakao wurde an Perus Küstenwüste inmitten heller Schmetterlinge entdeckt und entfaltet einen süßen intensiven Geschmack.

Die Philosophie des Labels ist einfach: fair gehandelte und nachhaltige Bio-Schokolade. Original Beans schützt und verarbeitet einige der seltensten und originellsten Kakaos der Welt und verbindet damit ein praktisches und erfahrbares Engagement für Biodiversitäts- und Regenwaldschutz. Außerdem wird für jede Tafel ein Baum, z.B. im Amazonas oder Ostkongo gepflanzt. Den Ort kannst Du sogar mittels einer Identifikationsnummer, die auf die innere Verpackung der Tafel gedruckt ist, nachvollziehen.

Diese und weitere leckere Geschmacksrichtungen gibt es in unserer Goldstück Online-Boutique. Wenn das mal kein Grund ist eine kleine süße Sünde zu begehen.