Ray Ban Remix: Sonnenbrille personalisieren

Blendende Sonne, dunkle Augenringe oder einfach nur um cool auszusehen – fast jeder läuft aus irgendeinem Grund mit einer schicken Ray Ban auf der Nase herum. Wir auch, vor allem wegen Grund Nummer Zwei. Natürlich sind die Modelle unsterbliche Klassiker. Für viele darf es aber gerne ein Stück individueller sein und so gibt es dank dem Customize-Trend nun die Möglichkeit mit Ray Ban Remix sein Gestell ganz persönlich zu gestalten. Ob Aviator, Justin oder Wayfarer: die Farbe des Gestells, der Gläser und die Größe lässt sich individuell anpassen.

Die Bügel und das Etui können auch wahlweise mit Gravuren belegt werden und fertig ist das eigens designte Schmuckstück und Lieblingsbegleiter für den Sommer.

Die Remix-Modelle fangen ab ca. 115 Euro an über www.remix.ray-ban.com.
Wer keine Lust auf Eigenkreationen hat, kann sich auch die mindestens genauso tolle Standard-Modelle von
Ray Ban aussuchen.  

Tangle Teezer Magic Flowerpot: Haare bürsten ohne Tränen

Laut Booklet, das die Haarbürste in Blumenoptik begleitet, ist die Haarfee diejenige, die das neue Must-Have liefert, da sie kleinen Mädchen das Bürsten ihrer Haare erleichtern möchte. Glattes Haar ohne Knoten und Bürsten, ohne Tränen vergießen sind die Versprechen, die die gute Fee gleich mit zustellt. Aber was ist dran an dem Hype um den sogenannten Tangle Teezer? Die flexiblen Borsten sind in zwei Längen und in gleichem Abstand auf der Bürste angebracht, was den Effekt bewirken soll. Und was sollen wir sagen: es funktioniert! Sowohl in nassem als auch in trockenem Haar entwirrt die Bürste Kinderhaare recht schnell und das ohne Ziepen.

Gerade bei nassem Haar dauert die Prozedur allerdings etwas länger, was durch das Ausbleiben der Tränen aber wirklich kein Problem ist. Die Bürste in Form einer Blüte liegt gut in der Hand und kommt mit einem kleinen Topf daher. In diesem können Haargummis und Spangen optimal aufbewahrt werden. Das pinke Töpfchen erobert natürlich sofort einen Platz im Herzen unserer kleinen Prinzessinnen und Haare bürsten ist auf einmal mit Freudenstrahlen statt mit Tränen verbunden. Danke, liebe Haarfee! Übrigens gibt es die Styleprodukte auch für uns Erwachsene.

Die Produkte von Tangle Teezer erhälst Du über Niche Beauty, ab 14,95 Euro.

Victoria Beckham: neue Herbst/Winter Kollektion 2013/14 online

Unser liebstes Spice Girl Victoria Beckham hat längst den Modeolymp erklommen. Beckhams Mode hat auch in Designer Kreisen Anerkennung gefunden und sie macht fleißig weiter. Bisher waren ihre Entwürfe sehr feminin gestaltet und die frisch eingetroffene Herbst/Winter Kollektion ihrer Zweitlinie Victoria, Victoria Beckham zeigt sich mehr in Richtung maskulin/androgyn. Charakteristisch sind dabei strenge Schnitte, eine fröhliche Farbpalette überwiegend in Grau bis Schwarz und ein insgesamt geradliniger Look.

Vicky kann aber auch lässig sein und verbindet Sweater und Rock zu einem Kleid. Ein anderes Modell erinnert dagegen an Twiggy, große Punkte und ein weißer Kragen machen den Sixties Look perfekt. Hübsch sind die Sachen, keine Frage, jetzt muss nur noch das Konto geplündert werden.

Die neue Kollektion von Victoria, Victoria Beckham ist ab sofort erhältlich.

Mona di Orio: Parfums aus Grasse

Was eine Begegnung alles bewirken kann: als ein schicksalsträchtiges Treffen kann man das zwischen Mona di Orio und Edmond Roudschnitska im Jahre 1987 durchaus bezeichnen.
Die junge Kunstschulabsolventin ahnte damals noch nicht, welchen Eindruck der Meisterparfumeur bei ihr hinterlassen würde. Schon von klein auf war Mona von der Welt der Düfte gefesselt. In ihrem Garten hatte sie eine Fundgrube der Gerüche  für sich entdeckt und war felsenfest überzeugt: klar sehen, kann man nur mit der Nase. 

Mona ist dank Mutter und Vater eine spanisch italienische Mischung, die in Frankreich zur Welt kam. Mit einem Diplom in Bildenden Künsten und Literatur in der Tasche nahm ihr Leben in den Neunzigern eine Wendung, als Roudschnitska Mona bat, seine Schülerin zu werden. Natürlich gab es da nichts zu überlegen, und so war sie insgesamt 15 Jahre unter seiner Obhut, sechs davon standen sie Seite an Seite in seinem Labor in der Nähe von Grasse.
 
Aus dem Spiel im Garten wurde mit der Zeit eine große Leidenschaft. Die Welt des Duftes beschreibt sie als eine Synästhesie aus Farben, Melodien und Träumen, sie wecken Erinnerungen und Überraschungen.
2011 starb Mona di Orio im Alter von 42 Jahren an den Folgen einer Rückenoperation und hinterließ einen Schatz an zahlreichen veröffentlichten und unveröffentlichten Düften.
Seitdem führt ihr Geschäftspartner Jeroen Oude Sogtoen das junge Parfumhaus (2004 gegründet) fort. Ihre Kreationen sind eigenwillig, duften opulent und erinnern an die Ära der Goldenen Zwanziger. 

Die Parfums von Mona di Orio (100 ml 160€) erhältst Du in ausgesuchten Parfümerien und online bei ludwigbeck.de  

Nike Air Max: neue Sommer-Modelle

Weil Nike gerade eh viel cooler als Adidas und Puma zusammen ist und fast schon hoftauglich geworden ist, brauchen wir auch solche Hipster-Treter. Auch wenn man gar kein Sport macht, erweckt man zumindest einen solchen Eindruck.  Den legendären Laufschuh gibt es seit 1987 und hat längst Kultstatus erreicht. Die neuesten Modelle sind aus unbehandeltem Vachetta-Leder. Dieses ist anfällig für Flecken und Falten von der Sonne. Wie wir Menschen eben auch. Bei den Schuhen ist der Aging-Prozess aber gewollt. Durch das Tragen nimmt das Leder einen einzigartigen Patina-Look auf und stellt sich individuell auf den Träger ein.

Eine besondere Vac-Technologie sorgt dafür, dass dieser "Reifeprozess" nur im vorderen Zehenbereich geschieht und die hinteren Dreiviertel des Schuhs relativ verschont bleiben und zwar während der gesamten Lebensdauer des Schuhs. Die Nike Air Max 1 VT Modelle gibt es in drei mädchentauglichen Sommerfarben: Mint, Pink und Gelb.

Nike Air Max 1 VT gibt es für 180 Euro

Zweite Liebe: Geschenkboutique in Pankow

Wer kennt das nicht – die beste Freundin hat Geburtstag und man hat einen Tag vorher immer noch nicht den Hauch einer Idee, was man ihr schenken könnte. Anstatt sich dem Trubel der Innenstadt hinzugeben, kommt da ein kleiner Souvenir- und Geschenkladen, bei dem man nette und ausgefallene Geschenkideen direkt auf einen Blick begutachten kann, gerade recht. Naja, man muss schon zugeben, dass die Idee einer Geschenkboutique jetzt nicht die neueste ist, aber was der Laden Zweite Liebe in Berlin Pankow zu bieten hat, ist nicht vergleichbar mit dem Krimskrams-Laden in der Nachbarschaft. Die meisten Artikel sind hier upcycelt. Dabei wurde aus altem Material etwas Neues produziert. Aber auch die neuen Artikel in diesem Laden sind aus umweltfreundlichen und fair gehandelten Materialien.

Fernab von dem Anblick des Plastikwahnsinns, der sich uns in vielen Geschäften bietet, kann man hier guten Gewissens nach netten Geschenkideen suchen und wird garantiert auch fündig werden. Ob für Männer, Frauen oder Kinder, hier sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein. Grußkarten, Notizbücher, Taschen und andere Accessoires, sind nur ein kleiner Teil der großen Produktpalette bei Zweite Liebe. Wer also das nächste Mal verzweifelt nach einer netten Geschenkidee sucht, sollte dieser kleinen Boutique einen Besuch abstatten.

Flying Yogi in der Großen Bergstraße

Yoga ist nicht erst seit gestern die angesagteste Sportart für gestresste Großstädter. Kein Wunder, dass die Studio-Dichte in der Hansestadt stetig zunimmt. Jetzt gibt es mit Flying Yogi ein Yoga-Studio, das sich von anderen Anbietern unterscheidet: Neben klassischem Power- und Flow-Yoga kannst Du Dich hier in die Lüfte schwingen und Aerial, bzw. Anti-Gravity-Yoga ausprobieren. Die Yoga-Art, bei der Du Umkehrhaltungen mittels Tuch besonders schonend üben kannst, ist ein neuer Trend aus den USA. Die Welt steht Kopf, während Deine Wirbelsäule kaum belastet wird. Selbst fortgeschrittene Yogis und Yoginis haben Respekt vor Umkehrhaltungen wie dem Hand- oder Unterarmstand. Dabei sind die Übungen das beste Mittel, trübe Gedanken loszuwerden und mal wieder neue Ideen und Perspektiven zu finden.

Beim Aerial-Yoga bist Du durch Dein Tuch abgesichert und kannst Dich bedenkenlos trauen, den Kopf hängen zu lassen. Die Yoga-Art ist übrigens auch für fitte Anfänger geeignet – für die bieten die Flying Yogis Einsteigerworkshops am Wochenende an. Wenn Du lieber auf dem Boden bleiben möchtest, kannst Du in eine der zahlreichen Power-Yoga-Klassen gehen und Dich ordentlich auspowern. Für Frühaufsteher gibt es zwei Mal in der Woche sanftes Flow-Yoga zum Wachwerden. Eine kleine Nackenmassage mit duftenden Cremes am Ende der Practise sorgt dafür, dass Du nach einem Besuch bei den Flying Yogis wie auf Wolken gehst.

Del Fiore am Gärtnerplatz

Klar, wir nehmen uns gerne viel Zeit für einen leckeren Café Latte und ein ausgiebiges Gericht. Das können wir aber am besten an Wochenenden, nach Feierabend oder im Urlaub, so sind wir besonders froh um ein ausgeklügeltes Selbstbedienungskonzept wie das von Del Fiore. In ungezwungener Atmosphäre, bekommst Du hier schnell und unkompliziert frische und vollwertige Speisen und musst nicht fürchten, dass sich die Rechnung am Schluss Ewigkeiten hinzieht. Vor Deinen Augen werden italienische und asiatische Salate, Suppen, Sandwichs und Vorspeisen gezaubert die sich übrigens hervorragend mit Nachspeisen wir Panna Cotta oder Früchtesalat kombinieren lassen!

Die Zutaten für den täglich zubereiteten Linsentopf und das Thai Curry werden frisch vom Mariahilfsplatz geholt. Einfach perfekt für die Mittagspause. Für Morgens eignet sich das Del Fiore aber genauso gut, denn da wirst Du mit Bircher Müsli, warmen Croissants und hausgemachten Brotspezialitäten mit feinen Aufstrichen verwöhnt. Espresso zum munter werden gibt’s natürlich wie alles andere auch to go. Mitnehmen kannst Du auch besondere Pasta, Käse, Wurst aus Italien und selbstgemachte Saucen wie Pesto sowie herzhafte Ragús. So freust Du Dich abends doppelt so sehr auf den verdienten Feierabend.

Eisdiele TATI in Düsseldorf Pempelfort

Da ist er endlich – der heißgeliebte Sommer. Und alle so: YEAH! Und ein doppeltes Ja zu TATI. Die Eck-Eisdiele in Pempelfort ist ein Garant für gute Bällchen: Stachelbeer-Baiser, Karamell, Mango, Veilchen oder klassische Sorten wie Schokolade und Vanille – hier schmeckt es definitiv immer. Egal, was am Ende im Becher landet. TATI ist hausgemachtes Eis, ist Kaffee, Milchshake, Limo – und für alle Kuchenfreunde landet alternativ gutes Krümelsüß auf der Gabel. Die Atmosphäre ist aufgeräumt und geschmackskonzentriert. Eine Theke, ausgewählte Sorten, eine Bank. An der Fensterseite sitzt es sich bequem und fröhlich mit Blick ins Viertel.

Für Sonnenanbeter – so wie wir jetzt – genießt sich die Kugel vor dem Laden bei ein wenig Autokulisse. Aber wir mögen das, und fühlen uns mittendrin. Wir finden außerdem: Jedes Viertel sollte seine TATI haben – oder zumindest eine Eisdiele, in der gutes Eis wirklich gutes Eis ist. Ohne künstliche Aromen oder anderes Brimborium, einfach purer Genuss. Dabei teilen sich bekannte Klassiker und Neukompositionen in traditioneller Handwerksarbeit die Behälter in der kühlen Theke. Für jeden Geschmack also die richtige Creme! Ihren Namen hat die Eisdiele übrigens nach "Monsieur Hulot"-Darsteller Jacques Tati erhalten – und der ist ja auch ziemlich köstlich … Deshalb: Nichts wie hin!

Franziska Michael: Kontrastreiche Designer-Mode

Das man heutzutage mit langweiligem Mainstream Design nicht mehr viele Fans in der Modebranche gewinnen kann, ist ja mittlerweile bekannt. Doch nicht allen Designern gelingt es, neue, außergewöhnliche Entwürfe zu präsentieren. Eine, die ihr Handwerk im Hinblick darauf perfekt beherrscht, ist Franziska Michael. Schon während ihres Studiums an der Esmod International University for Art & Design, bekam sie sehr viele Anfragen von Stylisten, die ihre Kollektionen für verschiedene Shootings nutzen wollten. So ist es nicht verwunderlich, dass sie im vergangenen Juli bereits zum zweiten Mal die Kollektionen ihres eigenen Labels auf der Berliner Fashion Week vorstellen durfte. Inspiriert vom Tennishype der 90er-Jahre präsentierte Franziska Michael ihre Designs diesmal auf einem Runway im Look eines Tenniscourts.

Eine außergewöhnliche Präsentation, passenden zu den speziellen Looks ihrer aktuellen Kollektion. Wie man es von der Designerin kennt, waren auch diesmal schrille Farben, verschiedene Muster und ein kontrastreicher Materialmix, Mittelpunkt ihrer Kollektion. Neongelb, aber auch braune Muster in Kombination mit Weiß und Dunkelblau stehen bei der neuen Kollektion im Vordergrund. Looks, die alles andere als gewöhnlich sind. Wenn man, wie Franziska Michael, bereits in den ersten Jahren als Modedesignerin so große Erfolge feiern kann, darf man gespannt sein, was wir in Zukunft noch alles von ihr hören werden.

No Foundation Foundation von Perricone MD im Test: Liebling der Woche

Bei den momentanen Temperaturen ist Foundation nicht wirklich das, was man am liebsten aufträgt- zu groß ist die Angst, schon auf dem Weg ins Büro das Gesicht im wahrsten Sinne des Wortes zu verlieren.
Auch die anderen Optionen sind nicht unbedingt besser – auch Puder kann im Kontakt mit Feuchtigkeit wunderbar schlierig und klumpig werden – und die ungeschminkte Wahrheit ist auch nicht jedermanns Sache.

Von der No Foundation Foundation von Perricone MD hatten wir schon gehört und gelesen, sie bisher aber noch nicht in den Händen gehalten. Ganz ehrlich: als der freundliche UPS-Herr am Montagmorgen das Paket brachte, das ich vor Neugier noch in der Tür aufriss war ich erst einmal… enttäuscht.

Die Foundation sieht aus wie jede andere auch: braun getönt und cremig. Den Trick macht das Auftragen: plötzlich verwandelt sich das vermeintliche Make-Up in eine transparente Sonnencrème (immerhin mit LSF 30) und ist auf der Haut nicht mehr als getönte Lotion zu erkennen.
Aber: ich blieb glanzfrei, den ganzen Tag über und egal, wie warm es wurde. Das Gesicht fühlt sich wunderbar gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt an, die Mattierung ist perfekt, und der Sonnenschutz natürlich das Tüpfelchen auf dem i.

Mein Liebling der Woche, No Foundation Foundation von Perricone MD kostet 60 Euro (30 ml) und ist über niche-beauty.com erhältlich

MAD – Movement & Art-Development Festival in Köln

Wer behauptet, es würde nichts für den kreativen und künstlerischen Nachwuchs getan, der liegt damit ziemlich falsch. Das MAD Festival in Köln bietet jungen Choreografen die Möglichkeit im Anschluss an eine Trainigswoche, in welcher Kurzchoreografien erarbeitet werden, ihr Können bei einer Performance vor Publikum unter Beweis zu stellen. Am 25. Und 26. Juli werden diese Choreografien im Rahmen des Festivals der Öffentlichkeit präsentiert.

Wann: 26. Juli und 27. Juli 2013, Beginn ab 20 Uhr

Wieviel: 13 Euro

Drei Stunden – Wenn aus Freundschaft Liebe wird: neu im Kino

Martin, der seit Jahren davon träumt ein Theaterstück zu schreiben, ist in seine heimliche Heldin und beste Freundin Isabel verliebt. Die wiederum versucht die Welt zu retten und ist dafür auf dem ganzen Globus unterwegs. Kurz vor ihrem nächsten Ausflug ins weit entfernte Mali, gesteht Martin ihr seine Liebe – für Isabel leider einige Zeit zu spät. Als ihr Flug verschoben wird, fährt sie in die Stadt, um nochmal mit Martin zu reden. Doch bleiben den beiden nur 3 Stunden sich zu entscheiden. Besonders für Münchner ist das Filmdebüt von Alexander Krötsch ein echtes Schmankerl. Der Film zeigt die schönsten Plätze der Stadt und verzaubert dazu mit einer romantischen aber trotzdem komischen Geschichte von Liebe und Freundschaft.

Filmstart: ab heute, Donnerstag 25.07.2013

Freilichtkino auf dem Theaterschiff Batavia in Wedel

Wer die Stadt am Wochenende mal verlassen möchte, um etwas besonderes zu erleben, für den haben wir einen tollen Tipp! Das alte Flusskanonenboot Batavia, das seit Jahrzehnten im idyllischen Grün der Auewiese liegt, dient schon lange als außergewöhnlicher Ort für Theateraufführungen. Auch eine Gaststätte in der hauptsächlich Deftiges serviert wird, gehört zu dem alten Kahn. In den Sommermonaten öffnet die Crew zusätzlich ein Freilichtkino inmitten der Natur. Einen fantastischen Sonnenuntergang und freien Blick in den Sternenhimmel garantieren wir Euch schonmal! Rechtzeitiges Erscheinen sichert Euch die besten Plätze.

Wann: Freitag, 26.07.2013, Samstag 27.07.2013, Freitag 02.08.2013, Freitag 09.08.2013, Samstag, 10.08.2013

Wieviel: Eintritt frei

Monti – Bistro & Feinkost: Sommerfest im Schlachthofviertel

Die beiden Besitzerinnen Sarah und Isabell haben es geschafft, das Monti zu einer Münchner Instituion zu machen. Nach zwölf Jahren leckerer Antipasti, Fisch und Dolce, geben die beiden sympathischen Mädels am kommenden Samstag ein Sommerfest.
Italienische Cocktails und Schlager begleiten das köstliche Essen und machen den Sommerabend perfekt. Die beiden betreiben nicht nur das Bistro, im angeschlossenen Feinkostladen können alle Leckereien auch für zu Hause mitgenommen werden. Dieses Wochenende heißt es also La Dolce Vita genießen.

Wann: Samstag, 27.07.2013, ab 16 Uhr

Neuköllner Backstube in der Friedelstraße

Schweineohren, Puddingplätzchen und andere Leckereien passen perfekt zum sonntäglichen Kaffe-Klatsch. Dieses Ritual gehört nicht in Euer Wochenende? Das solltet Ihr dringend ändern, denn die Neuköllner Backstube hat nach langer Zeit der Renovierung wieder eröffnet. Nicht nur die große Auswahl an köstlichen Backwaren lockt in die Bäckerei. Das Interieur aus der Jahrhundertwende ist genauso einzigartig wie die bunte Mischung an Personal, das immer freundlich hinter der Theke bedient. Inhaber Tante Ulla, die bürgerlich auf den Namen Uwe Scharnweber hört, veranstaltet zudem hin und wieder Lesungen in ihrer Backstube und schenkt Montagsabends traditionell den Mitternachtsschnaps aus.

Wann: Montag bis Freitag 6.30 Uhr bis 20 Uhr, Samstag bis Sonntag 8 Uhr bis 18 Uhr

Hörspielkino im Britzer Garten

Open-Air Kinos gibt es in den Sommermonaten fast überall – aber habt Ihr schonmal von Hörspielkinos gehört? In der tollen Atmosphäre des Britzer Gartens gibt es am Freitag zum letzten Mal in dieser Saison die Gelegenheit Hörspielen unter freiem Himmel zu lauschen. In Liegestühlen könnt Ihr es Euch bequem machen, die Sterne beobachten und Euch von Donna Leons "Beweise, dass es böse ist" in den Bann ziehen lassen. Die liebevoll beleuchtete Baumkulisse drumherum macht den Sommerabend perfekt. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Wann: Freitag, 26.07.2013, 21.30 Uhr

Wieviel: 8 Euro Eintritt

Slamburg: Poetry-Slam im Molotow

Du wolltest auch schon immer mal in einer Jury sitzen? Dann kriegst Du nächsten Dienstag Deine Chance. Der Vater aller Juroren, Dieter Bohlen wird leider nicht dabei sein, dafür eine Menge anderer Sprücheklopfer. Denn darum geht es beim Poetry Slam Contest schließlich. Schriftsteller, Literaten, Poeten, aber auch der Normalbürger stellen ihre performancelastigen Werke vor und wollen, wie in den großen Castingshows auch, Ruhm und Ehre erlangen. Die Teilnehmer haben fünf Minuten Zeit das Publikum mit ihren wortgewandten Vorträgen zu überzeugen. Ob sie damit Erfolg haben, entscheiden alleine die Zuschauer. Zählst Du dich eher zu den begnadeten Künstlern? Dann los, bei Slamburg kann jeder mitmachen, der sich rechtzeitig anmeldet.

Wann: Dienstag, 30.07.2013, 20 Uhr

Wieviel: 4,50 Euro Eintritt

Fünf Seen Filmfestival

Okay, mit Cannes können die deutschen Filmfestivals vielleicht noch nicht mithalten, aber was das Fünf Seen Festival in Bayern zu bieten hat, kann sich defintiv sehen lassen. Vom 24. Juli bis zum 4. August werden dort Filme gezeigt, die noch nicht auf den großen Leinwänden der Republik zu sehen waren. Aus einer Auswahl an Spiel- und Dokumentarfilmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, werden dort von einer Fachjury die Gewinner in verschiedenen Kategorien gekührt. Interessierte Cineasten sollten sich dieses Event also nicht entgehen lassen.

Wann: Von Mittwoch 24. Juli bis Sonntag 4. August 2013

Wieviel: Tickets ab 8 Euro

Kochkurse für Kinder in der Düsseldorfer Carlstadt

Gesunde Ernährung ist in jedem Alter wichtig und kann richtig Spaß machen. Das Kids Kochstudio hat es sich zur Aufgabe gemacht unseren Kleinen frische Lebensmittel und die Freude am Kochen zu vermitteln. Schon Kinder ab 4 Jahren können an den verschiedenen Kochkursen teilnehmen und lernen wie das liebste Gericht selbst zubereitet wird. Auf die Fähigkeiten und Altersklassen der Kleinen zugeschnitten, wird hier geschnibbelt, gebacken und gekocht. Eine tolle Idee auch für die nächste Geburtstagfeier. Ab an den Herd mit den kleinen Köchen!

Wann: Termine nach Absprache

Design Concept Store Haeppi Piecis in der Maximilianstraße

Eine bunte Mischung aus Schmuck-, Mode- und Produktdesignern hat sich zusammengetan und gestern den vorübergehenden Concept Store Haeppi Piecis eröffnet. Grafikdesigner und Künstler, die die angeschlossene Galerie mit ihren Werken füllen, machen das Konzept komplett und die neue Ladengalerie zu etwas besonderem.
Mode gibt es zum Beispiel von Schaaf und dem Label J’ai mal à la tête. Aber nicht nur das, auch Taschen, Accessoires, Platten, Lampen und Bücher werden hier angeboten. Konzerte, Ausstellungen und Installationen, die ebenfalls für die nächsten Monate geplant sind, runden das Programm ab.

Wann: Montag bis Freitag 10 Uhr bis 19 Uhr, Samstag 10 Uhr bis 18 Uhr

Restaurant Beluga in der Düsseldorfer Carlstadt

Stimmungsvoll, schmackhaft, glücklich und willkommen sein – all das kommt in der Wortschöpfung Belgua, die gleichzeitig auch namensgebend für das Restaurant ist, zusammen. Die tolle Atmosphäre und die leckeren Gerichte auf der Mittagskarte, haben uns überzeugt und den Versprechen, die der Name macht, standhalten können. Im schönen Garten des Restaurants lässt es sich bei den sommerlichen Temperaturen herrlich entspannen. Sonntag Nachmittags bietet das Beluga eine klassisch britische Tea-Time an. Bei traditionellen Scones, Appelcrumble oder leckeren Sandwiches kann man das Wochenende hier ruhig ausklingen lassen.

Wann: Sonntag bis Donnerstag 10 Uhr bis 01 Uhr, Freitag bis Samstag 10 Uhr bis 24 Uhr

Visual Leader: Ausstellung in den Deichtorhallen

Bereits zum elften Mal findet ab dem kommenden Samstag in den Deichtorhallen in Hamburg die Ausstellung Visual Leader in Kooperation mit der Lead Academy statt. Gezeigt werden Fotoserien, Zeitschriften- und Zeitungsbeiträge, Werbeideen und Websites, welche allesamt im Jahr 2012 von einer unabhängigen Fachjury ausgezeichnet wurden. Hier bekommt man also nur die Crème de la Crème der Print- und Onlinemedien zu sehen.

Wann: 27. Juli bis 13. Oktober 2013. Geöffnet Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr, 
jeden 1. Donnerstag im Monat 11 bis 21 Uhr. Eröffnung Freitag 26. Juli 2013 um 19 Uhr.

Wieviel: 9 Euro

La Fée Maraboutée: Store Neueröffnung auf dem Kurfürstendamm

Alle Fashionistas aufgepasst! Die Hauptstadt vergrößert das Angebot an internationalen Mode-Marken, die sich hier niederlassen und die Türen zu ihren Shops öffnen. Seit heute ist das französische Premiumlabel La Fée Maraboutée mit eigenem Store in Berlin vertreten. Die Kollektion, die bereits in ausgewählten Geschäften erhältlich war, gibt es jetzt mit all ihren Teilen in traumhafter Kulisse auf dem Kurfürstendamm zu erstehen. Alle Nicht-Berliner müssen nicht traurig sein. Zwar ist die Shoperöffnung ein guter Grund der Hauptstadt mal wieder einen Besuch abzustatten, die feine französische Mode gibt es ab jetzt aber auch bequem im Online-Shop.

Wann: Eröffnung Donnerstag 25. Juli 2013

Quut: Schönes Sandspielzeug aus Designerhand

Unsere Kindheit ist mittlerweile eine gefühlte Ewigkeit her. An manche Dinge, wie das Sandburgen Bauen in unserem ersten Urlaub an der Ostsee, erinnern wir uns aber immer noch gerne. Kaputte Eimerchen und abgebrochene Sandhaken sind leider ebenfalls Teil dieser Geschichte. Das stellten auch zwölf Designer aus Belgien fest und bastelten aus dieser Erkenntnis ihr eigenes Projekt. Sie setzen sich zum Ziel langlebiges Strand-Spielzeug, das auch Design-Ansprüchen standhält, zu entwerfen. Prämisse war es, Produkte zu kreieren, die sowohl Kindern als auch Eltern Freude bereiten. Denn nicht nur die Erwachsenen legen Wert auf hochwertiges Spielzeug, auch Kinder wissen dies zu schätzen. Die Gerätschaften begleiten die Kleinen schließlich bei ihren Urlaubserlebnissen und prägen die Erinnerungen mit.

Die Produkte von Quut sind das Ergebnis der Überlegungen. Das Sortiment beschränkt sich bislang auf drei verschiedene Modelle. Dank der Multifunktionalität der Spielsachen kann mit diesen Spielzeugen aber wirklich alles erledigt werden. Die Schaufel besitzt ein integriertes Sieb mit dem der ganze Sand nach Schätzen durchsucht werden kann. Die Hake kommt ebenfalls mit einer Sieb- und Schaufelfunktion daher. Riesige Sandburgen und tiefe Wassergräben können so ganz einfach erbaut werden. Und das nicht nur diesen Sommer sondern auch noch den nächsten, den darauf, den darauf – eigentlich sogar solange, bis Sandburgen bauen öde wird. So sparen wir uns nicht nur eine ganze Menge Kleingeld, machen unsere Kleinen glücklich und können uns an Designer-Spielzeug erfreuen, sondern schützen zusätzlich die Umwelt vor unnötigem Plastik-Müll. Bei den tollen Aussichten auf den Urlaub würden wir doch selbst nochmal gern Kind sein.