Eat&Style in der Kulturhalle Zenith

Ab heute verwandelt sich die Kulturhalle Zenith wieder in ein Paradies für Gourmets, Backelfen und Hobbyköche. Die Food- und Lifvingmesse Eat&Style lädt noch bis Sonntag, den 2. November 2014, zur kulinarischen Fortbildung ein. Egal ob international-gehoben oder regional und gutbürgerlich, probiere die Leckereien einfach selbst und überzeuge Dich auf der Genussmeile von der köstlichen Vielfalt. Heute gibt es ein besonderes Late-Night Programm mit Öffnungszeiten bis 22 Uhr.

Max Goldt liest im Comedia Theater

Max Goldt liest unaufgeregt aus seinen Texten vor. Das klingt nach einem beschaulichen Abend. Von wegen. Der zynische Satiriker lenkt unseren Blick auf die absurden Feinheiten des gut situierten Lebens, nimmt Kleinbürgertum und liebgewonnen Gewohnheiten elegant auseinander. Mit seinen pointierten Beobachtungen und messerscharfen Schlüssen regt er sein Publikum an, nachzudenken und die Augen zu öffnen. In dieser Kunst sucht man wahrscheinlich vergeblich Vergleichbares, schließlich schreibt Max Goldt seit 1989 für Deutschlands schwärzestes Satire-Magazin Titanic – das allein sollte schon Argument genug sein.

Iris van Herpen, der Kellermeister von Dom Pérignon und Cocoonase im Goldstück-Portrait

Es gibt Begegnungen, die müssen sich ein wenig setzen, bevor man darüber berichten kann – so ging es mir nach einem Interview mit der Modedesignerin Iris van Herpen, die gerade für Dom Pérignon eine Limited Edtion für den Vintage 2004 entworfen hat. Ich traf Iris vor drei Wochen in München – ein zartes, fast ephemeres Wesen mit streng zurück gebundenen Haaren und von extrem zierlicher Statur. Sie ist sehr zurückhaltend um nicht zu sagen schüchtern. Als ich sie frage, ob sie in Amsterdam ein Café oder ein nettes Restaurant für unsere Leser empfehlen kann, erwidert sie, dass sie immer nur in ihrem Atelier sei und das Haus so gut wie nie verlasse – dort fühle sie sich sehr wohl, aber die Leser mögen entschuldigen, dass sie nicht jeden zu sich ins Atelier einladen könne. Angesprochen auf ihre Arbeit jedoch blüht sie auf und erklärt mir detailliert, wie es zu Cocoonase kam – dem Kunstwerk, das sie für Dom Pérignon entworfen hat.

Um die Hintergründe von Cocoonase begreiflich zu machen, muss ich zunächst Richard Geoffroy vorstellen – seines Zeichens Chef de Cave bei Dom Pérignon und das seit knapp 25 Jahren. Richard ist unglaublich einnehmend, er sprudelt förmlich, wenn er von seiner Arbeit berichtet (was zu Champagner ja wunderbar passt) und liebt jeden Vintage wie sein eigenes Kind. Mit diesen vergleicht er die Champagner auch – wie man einem Kleinkind die Werte vermittelt, die es groß werden lassen, wie man dafür sorgt, dass es gewandet, gefüttert, geliebt ist und dass es genug schläft, so kann man einem Jahrgangschampagner eine optimale Ausgangsbasis geben. Diese ermöglicht es ihm, über lange Zeiträume zu wachsen und sich zu entwickeln. Wie bei den eigenen Kindern weiß man jedoch auch beim Champagner nicht, auf welche Weise genau er sich entfalten wird –  man kann nur Tendenzen prognostizieren. So ist für Geoffroy jedes Tasting seiner Vintages über den Reifungprozess eine aufregende Erfahrung, die ihn mal mehr mal weniger überrascht. Er ist es auch, der entscheidet, wann ein Jahrgang seine Marktreife erreicht hat.

Bei Dom Pérignon räumt man den Vintages viel Reifezeit ein: die erste Flasche eines neuen Jahrgangs wird erst sieben bis acht Jahre nach Abfüllung auf den Markt gebracht, es gibt auch Jahrgänge, die überhaupt nie zu Dom Pérignon werden, weil ihre Ausgangsbasis nicht perfekt ist. Einen großen Meilenstein in der Entwicklung setzt der sogenannte P2, den Plénitude 2, in den der Wein frühestens nach 16 Jahren tritt. Nach 25 bis 35 Jahren wird eine P3-Edition aufgelegt, der Plénitude 3. Um diese Plénituden voll ausreifen zu lassen, bleibt die Hefe in der Flasche, das heißt, es werden von jedem Jahrgang von vorneherein Flaschen zur Seite gelegt, die für die Stadien P2 und P3 reserviert sind und die sich in ihrem ursprünglichen Zustand in der Flasche entwickeln. Erst wenn ihre Zeit gekommen ist, werden sie degorgiert (des Hefepfropfens entledigt) und mit Dosage versetzt. Dabei wird der erste Plénitude, in der sich der Vintage 2004 aktuell befindet, als der Plénitude der Harmonie bezeichnet. P2 ist der Plénitude der Energie, P 3 der Plénitude der Komplexität.

Diese Entwicklung, die der Champagner durchläuft, lässt sich also durchaus als Metamorphose bezeichnen, womit wir endlich wieder bei Iris van Herpen und ihrem Kunstwerk wären: für die Limited Edition Vintage 2004 Metamorphosis hat sie Cocoonase geschaffen. Cocoonase ist das Enzym, das Seidenwürmer entwickeln, um in der letzten Phase ihrer Metamorphose den Kokon weich zu machen, aus dem sie dann als Schmetterlinge schlüpfen. Iris van Herpen hat diesen Prozess in einem Objekt eingefangen, dessen Material sich über Wärme und Zeit immer wieder verändert und das somit ähnlich wie der Champagner niemals final ist.

Als gelernte Mode-Designerin ist die erst 30-jährige Iris  zwar durch ihre faszinierenden Kreationen, für die sie immer neue Materialien entwickeln lässt, in der Fashionwelt zuhause. Ihre Arbeit jedoch ist viel mehr von Material, von Möglichkeiten, Form und Körper geprägt als die ihrer Kollegen – häufig benutzt sie 3-D Printer für ihre Werke, so auch bei Cocoonase: was auf den ersten Blick wie Glas aussieht und beim Anfühlen an Kunststoff erinnert, ist so organisch und handschmeichelnd, dass das Wort Druck fast banal anmutet.

Wenn man die beide Personen, die hinter der Dom Pérignon-Kooperation stehen, Iris van Herpen und Richard Geoffroy, betrachtet, so kann man sich vorstellen, wie es zu dieser limitierten Edition “Metamorphosis” kam. Der philosphische Kellermeister hat die zarte  Künstlerin tagelang durch die Keller in Hautvillers geführt und ihr die Geheimnisse des Champagners erläutert – sie war in der Lage, dies zu erfassen und auf ihre Weise wunderbar umzusetzen.
Vielleicht ist Dom Pérignon Metamorphosis ja genau das richtige Weihnachtsgeschenk für einen echten Connaisseur?

Die Limited Edition kostet 159 € und ist z.B bei gourmondo.de erhältlich

 

Zweiter Frühling – Second Hand Markt im Postbahnhof

Auch wenn der Herbst sich bisher nicht von seiner stürmischen Seite zeigt, ein frischer Wind im Kleiderschrank schadet nie. Wenn es sich dabei um Frühlingsluft handelt, umso besser. Nichts wie auf also zum Second Hand Markt “Zweiter Frühling” im Postbahnhof. Über 100 Stände bieten dort am kommenden Sonntag in erster Linie Kleidung und Accessoires für Frauen. Damit auch unsere Herren der Schöpfung und die Kinder mitkommen können, haben sich die Veranstalter etwas einfallen lassen.
Du stöberst in Ruhe durch die tollen Angebote, während die Jungs sich beim Kickern vergnügen und der Käferkiste Familienservice die Kids bespasst.
Perfekt.

72h Pop-Up Shop von Acne Studios

Das Label Acne Studios hat für seine deutschen Fans ein ganz besonderes Schmankerl vorbereitet. Die schwedische Ausnahme-Marke öffnet am kommenden Dienstag, den 4. November 2014, nur für uns und nur für 72 Stunden einen exklusiven Online-Pop-Up Shop mit Preisnachlassen bis zu 75% auf Kollektionsteile aus vergangenen Kollektionen, auf Musterteile und ähnliche Besonderheiten – in der Tat ein sehr liberaler Kollektionsverkauf, der vor allem für alle zugänglich ist. Wir finden es großartig und raten Dir, Dich gleich auf der Eventseite zu registrieren, damit Du den Start des skandinavischen Ausverkaufs nicht verpasst.

15. Apartment Designer Flohmarkt am Alexanderplatz

Das Apartment am Alexanderplatz lädt Dich am Sonntag zum Designer Flohmarkt ein – der ist ja mittlerweile eine feste Größe für die Berliner Mode-Szene, und so verwundert es nicht, dass er in diesem Herbst bereits den 15. Geburtstag feiert.  Mode-Highlights von Claudia Skoda, Mykita, Frank Leder, Homecore, Kaviar Gauche, Maimai, Michael Sontag, Reality Studio, Thone Negron und weiteren Label-Kleinoden aus Berlin und der Welt warten auf Dich. Für den Flohmarkt drehten die Designer an der Preisschraube, so dass Dir die Entscheidung zwischen zwei Teilen nicht schwer fallen wird. Nimm einfach beide.

30% Rabatt auf Mio und Mama Mio Skincare

Happy Birthday Mio Skincare! Schön, dass es Euch gibt. Eigentlich habt Ihr damals ja nur eine wirksame und sichere Hautpflege für die Schwangerschaft gesucht und Euch dann kurzerhand entschieden, sie selbst zu produzieren. Nun verwöhnt Ihr uns und unsere Haut schon fast zehn Jahr mit Euren hervorragenden Produkten.
Und vom 6. bis 8. November verwöhnt Ihr auch noch unseren Geldbeutel.
Dann schenkt Ihr uns nämlich 30% Rabatt auf alle Mio und Mama Mio Skincare Artikel in Euren Onlineshop. Ohne Code, ohne Haken und ohne doppelten Boden – der Rabatt wird automatisch abgezogen.
Vielen Dank!

add art – Unternehmen in Hamburg zeigen Kunst

Dieses Wochenende verwandeln sich Hamburger Unternehmen von Büro- in Ausstellungsräume. Wenn Du also schon immer mal durch die Räumlichkeiten von Unilever, der Kanzlei Vangard, Schipper Company, Quirin Bank oder BDO schlendern wolltest, dabei Kunstwerke bestaunen und vielleicht sogar mit deren Schöpfern plaudern möchtest, dann solltest Du diese Gelegenheit nicht verpassen. Ambitionierten Nachwuchskünstlern der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg finden hier Raum für ihre Werke und stellen sich gerne Deinen Fragen. Daneben öffnen weitere Unternehmen die Tore zu vorhandenen Sammlungen. Was sonst hinter Bürotüren verborgen ist, zeigt sich der Öffentlichkeit.

Paper Birdie: Papeterie, Stempel und Dekoration in der Gertrudenstraße, der Goltsteinstraße und online

Die eigene Leidenschaft zum Beruf machen, das ist wohl das große Ziel, das wir alle verfolgen. Alexandra Ohler und Kim Ullerich haben es gewagt und sich für ihre Passion entschieden. „Paper Birdie“ nennt sich das entzückende Ergebnis dieser Anstrengung, das mit dem schönsten, kreativsten und gleichzeitig individuellsten Papeterie-Sortiment aufwartet, das Köln, ja vielleicht sogar Deutschland, zu bieten hat. Bei Paper Birdie findest Du Einladungen für Geburtstag, Taufe oder Hochzeit, kleinen Geschenkideen, ausgefallene Dekoartikel und ein unschlagbares Sortiment von entzückenden Stempeln, die die Damen selbst herstellen.

Die beiden sind nicht erst seit der Geburt von Paper Birdie im Jahr 2013 im kreativen Bereich unterwegs. Alexandra Ohler betrieb vorher den Laden Ah! Und Oh! in der Kölner Südstadt. Hier wurde alles angeboten, was sich zum Schmücken und Verpacken eignet – ganze Dekorationskonzepte wurden hier entwickelt und für zahlreiche Kunden vor Ort installiert.
Kim und ihr Mann Ingo Ullerich gründeten 2006 das Papeterie-Label Majesty Paper, das sich  natürlich auch im Sortiment von Paper Birdie findet. Es widmet sich der Herstellung individueller Papeterie-Artikel wie Einladungen, Visitenkarten oder Briefpapier mittels des jahrhundertealten Letterpress-Verfahrens. Majesty Paper hat ein eigenes Sortiment, stellt  aber auch Designs nach den Vorstellungen des Kunden her – zum Beispiel für Hochzeiten oder Taufen.

 

Wer auf der Suche nach einer perfekten Dekoration für ein Fest oder ein Event ist, wird bei Paper Birdie sicher fündig: mit großer Hingabe und Liebe zum Detail fertigen Kim und Alexandra Dekorationen für Feste und Events, die perfekt auf ein Motto oder eine Farbe abgestimmt sind. Außerdem verkaufen sie nicht nur reizende Mitbringsel, sondern helfen auch, diese zu verpacken. Auch um die Aufmachung von Geldgeschenken oder die kreative Verpackung von Theaterkarten kümmern sich die Beiden. Und das nicht nur vor den großen Festen wie Weihnachten, sondern jeden Tag!

Die beiden Ladengeschäfte in Köln (einer in der Gertruden- der andere in der Goltsteinstraße) werden ab sofort durch einen Online-Shop ergänzt, der das handverlesene Sortiment aus den lokalen Geschäften anbietet.

Goldstück-Tipps: Adventskalender für Kinder

Unsere Google Analytics zeigen und seit Wochen vor allem ein Suchwort an: Adventskalender! Darum haben wir entschieden, Euch dieses Mal etwas früher als sonst mit den Tipps für die schönsten Adventskalender für die lieben Kleinen zu beglücken. Schließlich gibt es für die Zwerge kaum etwas Größeres als die allmorgendliche Überraschung, die hinter einem der 24 Türchen (oder Tütchen) steckt. Wir haben uns umgeschaut und ein paar Ideen für Euch gesammelt.

Adventskalender zum Befüllen von xmasdeluxe
Ein befüllbarer Kalender ist natürlich immer etwas besonders Tolles: ob kleine Süßigkeiten, Haarspängchen, Radiergummis, Schleichtiere oder Lego-Männchen: hier sind Deine Kreativität keine Grenzen gesetzt. Falls Du nicht dazu geboren wurdest, 24 Säckchen selbst zu nähen, wird Dich der  befüllbare Adventskalender Calenda von xmasdeluxe besonders freuen. In vier Farben kommen die handgenähten Filz-Säckchen daher, die Kordeln sind sehr robust, die Zahlen kannst Du jedes Jahr neu anbringen, so begleitet er Dich sicher durch viele Adventszeiten.

Adventskalender-App
Wir geben es zu: mit der modernen Variante der Adventskalender-App müssen wir uns noch anfreunden, jedoch sieht Fiete (kostenlos für Apple und Android) so süß aus, dass er unser Herz erweicht hat. Zunächst sitzt der kleine Kapitän erstmal nur in seinem gemütlichen Wohnzimmer und trinkt Tee. Doch jeden Tag taucht eine neue Zahl auf, macht den Raum noch weihnachtlicher und lädt zum interaktiven Spielen ein. Am besten wirkt die App auf einem Tablet, da die Gegenstände für Patschehändchen auf kleineren Bildschirmen etwas schwierig werden könnten.

Adventskalender zum Rubbeln von designkiosk
Immer nur Türchen? Langweilig! Einen etwas anderen Entdeckungsspaß bietet der Rubbel-Kalender von designkiosk, der sich mit jedem Tag ein bisschen mehr in ein buntes Kunstwerk verwandelt. Ebenso viel Abwechslung erfahren die Kleinen durch das Sammeln von 24 Magneten, mit denen sie die traditionelle Weihnachtsgeschichte selbst nachspielen können.

Adventkalender-Bücher
Auch kleine Geschichten können die Zeit bis Weihnachten versüßen. Wenn der Nachwuchs noch nicht selbst lesen kann, ist dabei natürlich etwas Engagement seitens der Eltern gefragt. Besonders gut gefallen haben uns Karen Christine Angermayers witzige Story von Hund Bruno, der auf einmal bis zum 24. eine Katze im Haushalt dulden muss, und die Minibuch-Sammlung Weihnachten in aller Welt, mit der die Kleinen lernen können, wie Kinder in anderen Ländern sich auf Weihnachten vorbereiten.

Kukimi: Gourmet-Lieferservice mit köstlichen Gerichten

Wenn der Tag nur mehr als 24 Stunden hätte! Bei all der Arbeit, den Überstunden, der Kinderbespaßung und dem Sportprogramm kommen wir leider allzu oft zu gar nichts mehr. Überall, wo es geht, wird Zeit eingespart. Und wenn man von der ganzen Hektik kein Magengeschwür bekommt, dann macht man zumindest häufig Abstriche an der Qualität der täglichen Mahlzeiten – weil es schnell gehen muss. Genau hier setzt das Prinzip von Kukimi an.

Fast Food gibt es zu genüge, doch ein authentisches Geschmackserlebnis sucht man dabei meist vergebens. Laura Kroth, Laurent Kaestli und Daniel Verst wollten das ändern und bieten seit Anfang des Monats eine First Class-Schnellversorgung für Menschen an, die bei der Qualität der Lebensmittel keine Kompromisse eingehen wollen. Du kannst aus verschiedenen Paketen auswählen, die Dir nach Hause oder ins Büro geliefert werden und mit denen Du eine Woche lang versorgt bist. Dank der exklusiven Zubereitungsart Sous-vide, bei der die Speisen vakuumverschweißt im Wasserbad gegart werden, bleiben alle Nährstoffe und Aromen optimal erhalten.

Jedes Kukimi-Paket enthält ein leckeres Frühstück, einen Snack für zwischendurch, einen Smoothie und ein beziehungsweise zwei warme Gerichte – dabei kann man zwischen Fisch und Fleisch und einer vegetarischen Version wählen. Die Produkte werden zusammen mit der Ernährungswissenschaftlerin Lia Schmökel entwickelt, daher sind Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett perfekt aufeinander abgestimmt. Außerdem ist im Preis ein individuelles Coaching mit Lia enthalten.

Vergangene Woche haben wir den Service für Dich ausprobiert und waren von der Qualität und dem authentischen Geschmack der Speisen wirklich überrascht – es scheint, als hätte man gerade frisch gekocht..Auch die Smoothies sind so frisch und lecker, dass man sich zusammenreißen muss, sie nicht alle schon am ersten Tag zu trinken. Das Nette bei Kukimi ist, dass Du nicht in die Abo-Falle tappst: wenn Du also weißt, dass Dir eine stressige Woche bevorsteht, so kannst Du Dir die Gerichte bestellen, in der nächsten Woche kochst Du dann vielleicht wieder selbst. Es gib Pakete für 6 oder 12 Tage sowie ein das 2-tägiges Kennenlernpaket, um die Mahlzeiten mal selbst zu testen.

Die Pakete kosten ab 22,90 Euro pro Tag 

www.kukimi.de

Trouve bel: Boutique in der Maxvorstadt

Du hast es bestimmt auch schon erlebt: Voller Neugierde und Lust zieht man zum Shoppen los, doch an manchen Tagen funktioniert es einfach nicht. Stunden verbringt man mit der Suche nach Teilen, die zu einem passen, und findet: nichts. In Schwabing gibt es seit kurzer Zeit allerdings eine Boutique, die sich dem Entdecken toller Kleidung im wahrsten Sinne des Wortes verschrieben hat: trouve bel heißt übersetzt „Schönes finden“.

Dr. Isabel Thielen war über 13 Jahre Personalleiterin der Verlagsgruppe Random House und entschloss sich dieses Jahr, neue Wege zu gehen. Zusammen mit Larissa Lauter eröffnete sie trouve bel, ein Laden, der wie ein Wohnzimmer oder begehbarer Kleiderschrank gestaltet ist und die Kundinnen zum Verweilen einlädt. Hier gilt das Prinzip „Weniger ist mehr“, denn das Angebot ist nicht gigantisch, dafür aber erlesen. Die Betreiberinnen probieren jedes Stück selber an, bevor es den Weg in die Boutique findet. Auf diese Weise werden dort nur Teile verkauft, von denen sie selber voll und ganz überzeugt sind. Dabei setzt trouve bel vor allem auf hochwertige Materialien wie Seide und Kaschmir und auf eine ausführliche individuelle Stilberatung. Zum Sortiment gehören exklusive Labels wie Set und Day Birger et Mikkelsen, aber auch vielversprechende Newcomer wie zum Beispiel Me&May oder Not Shy. Auch die feinen Duftkerzen von Kobo sind hier erhältlich.
Genau rechtzeitig zum Kälteeinbruch wird in den kommenden Tagen übrigens die erste Schal-Kollektion der Boutique präsentiert, die es nur in kleiner Auflage und exklusiv bei trouve bel geben wird.

Taschen, Schmuck und Accessoires von eve & adis

Seien wir mal ehrlich: Das Klischee besagt, dass Frauen von manchen Sachen einfach nicht genug haben können – und oft stimmt das auch. Wir denken da beispielsweise an Schuhe, Kosmetik und Taschen. Und wenn letztere auch noch aus hochwertigen Materialien handgefertigt werden, hat die Vernunft sowieso Pause. Bei eve & adis ist das definitiv der Fall.

Gegründet wurde das Label bereits 2009 unter dem Namen eve. Damals betrieb Eva-Maria Schreyer, die staatlich geprüfte Schneiderin und Modedesignerin ist und ihre Ausbildung in Stuttgart absolvierte, das Herstellen von Accessoires noch eher als Hobby. Die warmen gehäkelten Stirnbänder, mit denen alles anfing, gibt es bis heute in der Kollektion zu kaufen.
Anfang 2014 stieg dann Adis mit ins Designboot: als Student der Rechtswissenschaften kennt er sich gut mit Paragraphen aus, doch durch seine Adern fließt ungemein kreatives Blut. Gemeinsam erweiterten sie das Sortiment ihres Shops erheblich und entwerfen nun vor allem Taschen und Rucksäcke, aber auch Handyhüllen, Schals und Schmuck. Dabei kommen so außergewöhnliche Materialien wie Naturkork, Messing oder Kupfer zum Einsatz.
Die Taschen werden aus zertifiziertem Bio-Leder und handgefärbten Stoffen hergestellt. Der Look des Labels ist modern, clean und minimalistisch, typisch für eve&adis sind dabei coole Batikmuster in gedeckten Farben. Inspiration finden die beiden Designer auch in ihren Wohnorten: Adis lebt im Berliner Großstadtdschungel, Eva am idyllischen Bodensee. Wir sind gespannt, welche Schätze uns das junge Label in Zukunft noch präsentieren wird.

Deine Eigenart: Marktplatz für handgemachtes Design

Ob nun Accessoires, Lebensmittel oder Kinderkleidung: Noch nie war Selbstgemachtes so gefragt wie heute. Schätzt Du auch die große Sorgfalt und Leidenschaft, mit der Design und Handarbeit in kleineren Produktionen hergestellt wird? Dann dürfte die Veranstaltung Deine eigenART genau das Richtige für Dich sein. In Kooperation mit der beliebten Plattform DaWanda schlägt der Marktplatz für Handgemachtes in den nächsten Monaten in verschiedenen norddeutschen Städten seine Zelte auf. Den Anfang macht am kommenden Sonntag Hamburg. Hier werden im Hühnerposten an bis zu 150 Ständen Unikate noch und nöcher angeboten. Aus der Region und aus ganz Deutschland kommen Kreative zusammen, um Dir ihre Produkte zu präsentieren. Die Chancen auf ein neues Lieblingsstück stehen also ausgesprochen gut!

Wann: Sonntag. 26.10. von 11 bis 18 Uhr

Wieviel: Eintritt 5 Euro, Schüler und Studenten 3 Euro. Kinder bis 14 Jahre frei.

www.deine-eigenart.de

Halloween: Familientag im Botanischen Garten in Dahlem

Auf diesen Sonntag können sich alle kleinen Verkleidungskünstler freuen: Im Botanischen Garten in Dahlem findet wieder der alljährliche Halloween-Familientag statt und sorgt mit einem umfangreichen Programm für jede Menge Gruselspaß. Ganze 1000 Kürbisse warten darauf, von den kleinen Gästen zu Fratzen geschnitzt zu werden, im Riesenstrohhaufen kann nach Herzenslust getobt werden und an allen Ecken darf gemalt, gespielt und geschminkt werden. Zahlreiche Vorführungen wie Märchenzauberei und Akrobatik laden zum Staunen ein, und natürlich kommt auch der Lerneffekt nicht zu kurz: Im Zauberpflanzen-Labor, beim Kürbis-Quiz und bei den Führungen durch die Gewächshäuser können all die Vampire, Hexen und Gespenster Spannendes über die Pflanzenwelt erfahren.

Wann: Sonntag, 26. Oktober 2014 von 11 bis 18 Uhr

Wieviel: Erwachsene 6 Euro, ermäßigt 3 Euro; für Kinder bis 6 Jahre ist der Eintritt frei.

 

www.bgbm.org

Midnight Bazar: Riesen-Nachtflohmarkt in der Zenith-Halle

Macht zu Gold, was Ihr nicht wollt – das ist das Motto des beliebten Münchner Midnight Bazar. Und an je mehr Ständen dieses in die Tat umgesetzt wird, desto mehr freuen sich alle Trödel- und Second Hand-Liebhaber. Am morgigen Samstag, pünktlich zum Beginn der Winterzeit (ganz recht – Sonntag morgen ist Zeitumstellung!), findet in der Zenith-Halle wieder der größte Hallenflohmarkt Bayerns statt. 1500 Meter Standfläche bieten ungebremstes Stöbervergnügen. Für die passende Stimmung sorgt atmosphärisches Licht, und auch die Ohren kommen nicht zu kurz. Das musikalische Programm beinhaltet die akustischen Versionen bekannter Hits, gespielt von den beiden Jungs von Jukebox Munich, Soulgesang von Adriano Prestel & Band und Clubsounds von DJ Zocco Schwolf.

Wann: Samstag, 25. Oktober von 16 bis 24 Uhr

Wieviel: Eintritt 3 Euro

State: Wissenschafts-Festival in Mitte

Obwohl die Wissenschaft eins der spannendsten Themen dieser Welt ist, haftet ihr meistens ein sehr trockenes Image an. Das muss aber nicht so bleiben, dachte sich Dr. Christian Rauch, Initiator des STATE Festivals, das kommende Woche erstmals in der Haupstadt stattfindet. Ziel der Veranstaltung ist, Wissenschaft für uns alle erlebbar zu machen. Das vorherrschende Thema hierbei ist die Zeit – eine komplexe Angelegenheit, die durch Kunst, Musik und ein integriertes Kurzfilmfestival greifbar wird. Bei schnellebuntebilder etwa entstehen Bilder aus Deinem eigenen Schatten, und der Pianist John Kameel Farah nimmt Dich mit auf eine musikalische Zeitreise. Zusätzlich erfährst Du in Workshops, wie sich Meditation auf unser Gehirn auswirkt oder wie Du die Wissenschaft durch Selbstgemachtes in Küche, Garage und Büro für Deinen Alltag nutzen kannst. Und ganz Neugierige können beim geheimen STATE-Experiment mitmachen, das von einem Psychologen entwickelt wurde.

Wann: Die STATE Films starten am Dienstag, den 28. Oktober, das Festival geht vom Freitag, 31. Oktober bis zum Sonntag, 2. November.

Wieviel: Tagesticket für das Filmfestival 8 Euro, Pass für das Hauptevent 24 Euro.

 

www.statefestival.org

Serien-Tipp: Nurse Jackie

In Krankenhausserien geht es immer um große Gefühle, wunderschöne Götter und Göttinnen in Weiß und Dramen um Leben und Tod? Nicht unbedingt. Klar, in ihrem hektischen Alltag hat Nurse Jackie immer wieder mit genesenden und sterbenden Menschen zu tun, doch interessant ist an ihr vor allem ihr vielschichtiger Charakter. Mit ihrer schnoddrigen, sarkastischen Art ist sie vom Gutmenschen weit entfernt, wofür auch ihre notorische Tablettensucht und die Affäre mit Apotheker Eddie sprechen, die im krassen Gegensatz zum liebevollen Verhältnis zu ihrem Mann und den gemeinsamen Töchtern steht. Auch gegenüber Autoritäten ist ihr Verhalten eher als unkonventionell zu beschreiben. All das hindert sie jedoch nicht daran, alles für ihren Job und ihre Patienten zu geben.
Edie Falco, die schon in der Kultserie Sopranos überzeugte, spielt die chaotische Krankenschwester mit großartiger Authentizität. Nurse Jackie gelingt der Balanceakt zwischen schwarzem Humor und tragischen Elementen perfekt und ist eine willkommene Abwechslung zu allen glatten Krankenhausserien nach Schema F. Auf DVD mit deutscher Übersetzung gibt bisher es leider nur die erste Staffel, im englischen Original allerdings existieren mittlerweile sechs.

Art.Fair: Kunstmesse in Deutz

An diesem Wochenende sehen die hehren Hallen 1 und 2 der koelnmesse ein kreatives Aufgebot, das seinesgleichen sucht. Mit der Art.Fair findet dort nämlich zum ersten Mal eine Kunstmesse statt und ermöglicht Dir, neben etablierten Größen der Szene auch junge Newcomer zu entdecken. Mehr als 100 deutsche und internationale Galerien sind vor Ort und präsentieren Werke aus China, Korea oder Städten wie Riga und Wien. Dabei gibt es sowohl Skulpturen und Installationen wie die gigantische Cadillac-Schaukel von Wolf Volstell als auch Malerei und zeitgenössische Grafiken zu bestaunen. Parallel findet das Event Blooom statt, bei dem 30 Teilnehmer aus aller Welt Mode, Fotografie, Design und andere Ausdrucksformen miteinander verbinden. Das Rahmenprogramm beinhaltet außerdem die Gestaltung von 100 Mumm-Sektflaschen durch die New Yorker Illustratorin Anja Kroencke und eine Fashion-Show von Ludwig & Schwarz.

Wann: Donnerstag, 23. bis Sonntag. 27. Oktober

Wieviel: Tagesticket 16 Euro, ermäßigt 10 Euro

Supersale bei Masha & Kate in der Occamstraße in Schwabing

Zarte Schals, gemütliche Hosen und Shirts zum Wohlfühlen und andere Seelenschmeichler findest Du bei dem Münchener Label masha & kate. Verarbeitet werden hochwertige Stoffe aus italienischen Webereien und mit sensationellen Fotoprints veredelt – so entstehen einzigartige Designs, die im Markt Ihresgleichen suchen.
Am Dienstag und Mittwoch der kommenden Woche hast Du die Möglichkeit, Dich mit den kuscheligen Teilen zu ganz besonderen Schnäppchenpreisen einzudecken: in der Occamstraße in Schwabing findet an den beiden Tagen ein großer Lagerverkauf statt – dabei hat man sogar an die unter uns gedacht, die Vollzeit arbeiten. Die Türen bleiben bis 21 Uhr geöffnet!
Wie bei den meisten Kollektionsverkäufen gilt: Bares ist Wahres, also vorher schnell beim Geldautomaten vorbei.
Wir wünschen fröhliches Shoppen – schließlich gibt es bei diesem Wetter nichts Besseres als ein kuscheliges Teil für gemütliches Couch-Surfing.

Sebra: Kindermöbel und Spielzeug aus Dänemark

Die Einrichtung von Kinderzimmern ist so eine Sache. Altersgerecht soll sie natürlich sein, funktional und stabil. Farbenfroh und auf die Vorlieben des Zwergs abgestimmt, ohne dabei kitschig zu wirken. Und idealerweise sollten Möbelstücke auch nicht alle paar Monate durch eine größere Variante ersetzt werden müssen. Diese Anforderungen sah Mia Dela nicht erfüllt, als sie das Zimmer ihres Sohnes Gustav ausstatten wollte, und entschied sich daraufhin, ihre Wunschprodukte selber zu designen. Der Erfolg gab ihr Recht: Mittlerweile ist Sebra, das Label der dänischen Working Mum, eine feste Größe im internationalen Einrichtungsmarkt.

Sebra legt großen Wert auf die Kombination von ansprechendem Design und hochwertigen Produkten. Traditionelles Handwerk trifft hier auf moderne Materialien, die ihre Langlebigkeit auch bei den wildesten Kinderspäßen unter Beweis stellen. Die Einrichtungsgegenstände sind in sehr angenehmen Farben gehalten, die den typisch pastelligen Sebra-Look ausmachen. Neben Möbeln wie Wickeltischen, Regalen oder dem beliebten Bett Kili, das vom Baby- zum Juniorbett umgewandelt werden kann, bietet das Label geschickte Systeme, die für Ordnung sorgen. Textilien wie Teppiche und Sitzkissen sorgen für wohlige Gemütlichkeit, ebenso wie die neuen Bettwäschen aus GOTS-zertifizierter Baumwolle. Und am Mittagstisch schmeckt das Essen vom robusten Melamin-Geschirr mit Tiermotiven gleich noch besser. Nicht zu vergessen ist außerdem natürlich das liebevoll hergestellte Spielzeug. Die handgefertigten Häkeltierchen zum Nachziehen sind zum Beispiel ein treuer Begleiter, und mit Holzpuzzles oder Steckspielen kommt auch der Lerneffekt für die Kleinsten nicht zu kurz. Ganz besonders toll: Die lila Spielküche!

Die Produkte von Sebra sind in Deutschland zum Beispiel über www.itkids.com erhältlich.

 

www.sebra.dk

Dr. Jackson’s: Organische Kosmetik und purer Luxus

Ein junger Biologiestudent aus England macht sich auf, um die ganze Welt zu bereisen und die Geheimnisse der Natur zu lüften. Tief in den Regenwäldern des Amazonas trifft er auf einen Schamanen, der ihn in seine jahrhundertealte Praxis einweiht und ihn alles über die einheimischen Pflanzen und deren medizinische Wirkung lehrt. Klingt wie ein Film? Finden wir auch, doch genau so fing die Geschichte von Dr. Jackson’s an, einer Naturkosmetik-Marke besonders luxuriöser Art.

Simon Jacksons Spezialgebiet ist die Pharmakognosie, und wir freuen uns an dieser Stelle, mal wieder ein neues Wort gelernt zu haben. Gemeint ist die Wissenschaft der pflanzlichen und tierischen Arzneimittel, und Dr. Jackson hat 19 Jahre der Forschung investiert, um unsere Haut nun mit seinem geballten Know-How zu verwöhnen. Seine Produkte verbinden pharmazeutische Erkenntnisse mit moderner Luxuskosmetik. Die fast ausschließlich organischen Inhaltsstoffe stammen aus Ländern wie Malawi, Indonesien, dem Amazonas, Sambia und Simbabwe, wo Jackson eng mit der indigenen Bevölkerung zusammenarbeitet.

Die kostbaren Pflanzen werden auf nachhaltige, traditionelle Art geerntet und verfügen über fantastische Eigenschaften. So strafft etwa Sanddorn die Haut, das Öl des Baobab-Baums spendet ihr Feuchtigkeit und die Extrakte der Kigeliafrucht gleichen Pigmentstörungen aus und sorgen für einen gesunden Glow. Dass man mit den Produkten von Dr. Jackson etwas ganz Besonderes in der Hand hält, wird schon durch das cleane Packaging im Apotheken-Design klar. Wenn man dann die Creme aufträgt, verbinden sich all die exklusiven Inhaltsstoffe zu einem Duft, den wir so noch nie gerochen haben – nach purer Pflanzenkraft und, ganz ehrlich, ein bisschen auch nach Regenwald.

 

Dr. Jackson’s Produkte sind ab 15 Euro in der Goldstück Boutique erhältlich.

 

Grand Revival: Einrichtung und Kinderkleidung in Prenzlauer Berg

Wenn Du ein Geschenk für eine Freundin suchst, die eigentlich schon alles hat, oder Dich einfach einmal selbst beschenken möchtest, dann wirst Du bei Grand Revival im Prenzlauer Berg ganz sicher fündig.

Es gibt Läden, in die geht man, weil man etwas braucht und andere, in denen man etwas findet. Das “Grand Revival” in Berlin-Prenzlauer Berg gehört auf jeden Fall zur letzteren Kategorie.
Egal, ob Ihr auf der Suche nach einem Geschenk für die beste Freundin seid, die eigentlich wunschlos glücklich ist, Du ein schönes Mitbringsel für Dein Kind suchst oder Dir einfach selbst mal wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern willst, im wunderschönen Grand Revival wirst Du ganz sicher fündig.

Der Laden ist nicht nur groß und voller Überraschungen, er ist auch ungewöhnlich und interessant konzipiert. Hier findest Du ein Wohnzimmer, ein Bad, eine Küche und ein Zimmer für Kinderkleidung und Spielzeug. Die liebevoll eingerichteten Räume machen es Dir einfach, Dir die schönen Accessoires in Deinem eigenen Heim vorzustellen.
Die Eigentümerin Victoria Haubold legt größten Wert auf Design, Funktionalität und Nachhaltigkeit. Nur Produkte, die diese Kriterien erfüllen, werden in das Repertoire von Grand Revival aufgenommen. So findest Du hier eine große Auswahl an Einrichtungsgegenständen und Kleinmöbeln von Normann Copenhagen und House Doctor, bizarre Vasen des niederländischen Labels Wonderable und Kissen von Place de Bleu. Mit Hilfe der vielen Chalk Paint Farben von Annie Sloan kannst Du selbst kreativ werden und Möbel, Wände und Böden mit der unverwechselbaren, matten Farbe verschönern.
Neben der niedlichen Kinderkleidung haben uns im „Kinderzimmer“ die sowohl schönen als auch praktischen Aufbewahrungsboxen von 3 Sprouts am besten gefallen. Kurzum, hier gibt es für jeden etwas, von dem er vorher gar nicht wusste, dass es so etwas gibt.

Monkey Business: Design für Küchenutensilien, Schreibwaren und Dekoration

Manchmal müssen Sachen, die uns Freude bereiten, gar nicht so groß sein. In unserem Alltag gibt es so viele Dinge, die sich mit einem Dasein als profaner Nutzgegenstand abfinden müssen. Am Schreibtisch, im Wohnzimmer und in der Küche tun sie ihren Dienst und fallen nicht weiter auf. So gesehen eine ziemlich langweilige Geschichte, oder? Das dachte sich auch Oded Friedland aus Israel, als er Monkey Business ins Leben rief.

Das Credo des Lifestyle-Labels ist, das „außer-“ an gewöhnliche Dinge zu zaubern. Oded, der eigentlich Industriedesign studiert hat, entwirft kleine, aber feine Objekte, die regelmäßig eine Frage hervorrufen: Warum ist da nicht früher jemand drauf gekommen? Unterstützt wird er dabei von seinem Bruder Omri und seiner Frau Liat. Und auch lokalen israelischen Designern bietet er die Möglichkeit, ihre Ideen an die Welt weiterzugeben. Ob ein Spiegelei in Wolkenform, Klebeband spuckende Walfische oder ein kleiner Wald aus Zahnstochern, die Produkte von Monkey Business geben banalen Dingen ein neues Gesicht, und zwar ein sehr lustiges und charmantes. An ihrer Funktionalität und Langlebigkeit werden dabei allerdings keine Abstriche gemacht.
Natürlich kann man auch zum handelsüblichen Flaschenöffner oder Notizblock greifen – dann kommt man allerdings nicht in den Genuss der kleinen Freude, die einem die witzigen Entwürfe von Oded und seinem Team bereiten. Und diese kleine Freude eignet sich natürlich auch ganz wunderbar dazu, an liebe Menschen verschenkt zu werden.

Métropolitain: Französisches Café in Eppendorf

Charme, ein exquisiter Geschmack und kulinarische Finesse: All das sind Dinge, die wir unweigerlich mit Frankreich verbinden. Schnell haben wir auch das passende Bild im Kopf: Ein sonniger Tag in Paris, die Tageszeitung auf dem Tisch, direkt daneben Café au Lait und ein fantastisches Pain au Chocolat… Hier in Deutschland gibt es leider recht wenige Orte, an denen man sich in das entspannte Savoir-Vivre hineinträumen kann. Im Métropolitain in Eppendorf wurde das französische Lebensgefühl allerdings wunderbar eingefangen – gerade weil es überbordende Klischees vermeidet.

Betrieben wird das Café Français von Ulrike Graw und Melody Moritz, die ein Paradebeispiel für die deutsch-französische Freundschaft sind. Die drei ineinander übergehenden Räume machen deutlich, dass hier auf Design großen Wert gelegt wird – und dass es noch mehr gibt als die köstlichen Macarons und Törtchen in der Auslage (die es Dir sehr schwer machen werden, lediglich einen Kaffee zu bestellen). Denn vom Eingangsbereich, der in schwarz-weiß gehalten ist und an eine Metro-Station in Paris erinnert, kommt man in einen in dunklen Tönen gestalteten Raum: Die Champagner-Lounge. Hier kannst Du in gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre den edlen Tropfen verkosten, der aus der hauseigenen Produktion stammt. Und auch der Rest der Weinkarte bietet zahlreiche französische Schätze, die darauf warten, probiert zu werden. Nebenan findest Du schließlich einen sehr hellen und einladenden Essbereich, in dem du Dich mit authentischen französischen Gerichten wie dem Croque Monsieur oder der Quiche des Tages stärken kannst.
Wenn Dir Champagner, Wein oder der Kaffee von Carroux besonders gut geschmeckt haben, kannst Du die Produkte übrigens auch im Métropolitain-Shop für zuhause erstehen.