Die schönsten Empfehlungen für Rio de Janeiro

Bild: Goldstück

Cidade de Deus

Die Stadt am Zuckerhut ist in den nächsten drei Jahren die heißeste Reise-Destination der Welt. Confed-Cup 2013, FIFA WM 2014, Olympische Spiele 2016: alleine als Austragungsort der wichtigsten Sport-Events qualifiziert sie als Hot Spot. Wer jedoch wie ich das Glück hatte, im letzten Jahrzehnt insgesamt ein gutes Jahr dort verbracht zu haben, der weiß, dass Rio de Janeiro einfach zu jedem Zeitpunkt eine Reise wert ist.
War es Anfang des Jahrtausends noch extrem gefährlich und nicht möglich, abends unbehelligt durch die Straßen zu gehen, so hat sich die heimliche Hauptstadt Brasiliens mittlerweile zu einem recht sicheren Pflaster entwickelt. So kannst Du inzwischen in Ipanema, Lapa oder Santa Teresa auch draußen eine Caipirinha genießen und für Fahrten zwischen den Stadtteilen problemlos die Metro benutzen, was früher undenkbar war.

Die beste Reisezeit ist von Ende September bis Anfang Dezember und dann wieder im April/ Mai – in unserem Winter ist es dort mit 40 Grad schon sehr heiß, im Sommer können die Temperaturen durchaus auf 12 bis 15 Grad sinken. Die Frage des Wohnens entscheidet sich nach Deinen Bedürfnissen: ist es Dir wichtig, morgens das Meer zu sehen und ein erstes Kokoswasser frisch aus der Nuss am Strand zu trinken, so kommen nur Ipanema oder Copacabana in Frage. Findest Du es spannender, die kleinen Häuser entlang der unzähligen Hügel zu erkunden, so bist Du in Santa Teresa am besten aufgehoben.

Unterkunft ist grundsätzlich nicht günstig – wir haben unsere beiden Favoritenhotels aufgeführt, die jedoch wirklich teuer sind, natürlich gibt es auch in Rio de Janeiro die Möglichkeit, über 9flats.com oder airbnb eine Wohnung zu mieten. Einmal in Rio ändert sich der Lebensrhythmus: wegen der Äquatornähe wird es schon gegen 18.30 Uhr dunkel, so muss man recht früh aufstehen, um die Stadt im Tageslicht zu bestaunen – denn die Natur und die einmalige Lage sind die wirklichen Besonderheiten von Rio.

Wer nur wenige Tage hier verbringt, MUSS a cidade maravillosa von oben zu sehen: und zwar sowohl vom Zuckerhut als auch von der Christus-Statue auf dem Corcovado aus. Mag es noch so touristisch klingen: diese beiden Stationen sind ideal, um die Stadt in ihrer Schönheit und Vielfalt zu begreifen. Alle weiteren Empfehlungen können nach Belieben und Zeitbudget gemischt werden – ich habe jeden Ort getestet und kann keine Best-of-Liste erstellen, da ich persönlich dieser Stadt mit Haut und Haar verfallen bin und natürlich jede Location am liebsten sofort wieder besuchen würde.

Seilbahn zum Zuckerhut, Avenida Pasteur 520, Urca,  Rio de Janeiro
Geöffnet täglich von 8 bis 19.45 Uhr
bondinho.com.br 

Zug zum Corcovado, Rua Cosme Velho 513, Cosme Velho Rio de Janeiro
Geöffnet täglich von 8 bis 19 Uhr (Tickets am besten online vorbestellen)
corcovado.com.br


Lunch, Café, Kuchen, Snacks
Die Confeiteria Colombo liegt im Centro, das vor 10 Jahren noch gespenstig heruntergekommen war und sich erst langsam wieder in ein belebtes, freundliches Zentrum entwickelt – nach Besichtigung der großen Kathedrale von Oscar Niemeyer, bekommst Du in diesem Kaffeehaus von 1893 Kaffee und Kuchen und dazu das Gefühl, die Zeit sei stehengeblieben.
Wenn Du noch mehr Jahrhundertwenden-Flair atmen möchtest, nimm auf der oberen Etage am Lunch teil – dort triffst Du garantiert auf alt eingesessene Cariocas, die völlig unbeeindruckt von dem Geschehen draußen seit 50 Jahren hier speisen.
Confeitaria Colombo, Rua Concalves 32, Centro, Rio de Janeiro
Geöffnet Montag bis Samstag von 12 bis 16 Uhr
confeitariacolombo.com.br

Ähnlich stehen geblieben ist die Zeit im Restaurant Mosteiro, neben dem alten Kloster Sao Bento, ebenfalls im Zentrum. Für ein traditionelles brasilianisches Mittagessen garantiert ohne Touristen mit livrierten Kellnern und weißen Tischdecken solltest Du hier unbedingt vorbeischauen.

Restaurante Mosteiro, Rua Sao Bento 13, Centro, Rio de Janeiro
Geöffnet Montag bis Freitag von 11 bis 16 Uhr
mosteiro.dreamhosters.com 

Etwas leichter ist die Küche in Ipanema, dem Epizentrum der sportlichen Cariocas, die ihre eh schon perfekten Körper zu nahezu jeder Zeit trainieren und stärken. Sportkleidung ist hier an der Tagesordnung, keiner schaut Dich komisch an, wenn Du im Yoga Outfit ins Restaurant kommst. Besonders lecker sind die Salate im Café Felice, gleich am oberen Ende von Ipanema, wo Du auch köstliche Eiscrème und eine tolle Frühstückskarte bekommst.

Café Felice, Rua Gomes Carneiro 30, Ipanema, Rio de Janeiro
Geöffnet Montag bis Sonntag von 12 bis 24 Uhr
facebook.com/feliceipanema

Sundowner und Drinks

Für sensationelle Aussicht und besondere Stimmung gibt es zwei wunderbare Hotelbars: Sonnenuntergänge betrachtest Du in Ipanema am besten von der Rooftop-Terrasse des Fasano Hotels von Philippe Starck.
Sensationell ist die Atmosphäre in der
Veuve Clicquot Bar (in der es natürlich auch andere Drinks gibt) im Hotel Santa Teresa, wenn die Sonne schnell hinter den Hügeln des Stadtteils verschwindet und absolute Dunkelheit hinterlässt. Letzteres Hotel war einer der Lieblingsplätze von Amy Winehouse in Südamerika, und jeder, der sich auf den Kolonialliegen entspannt hat, wird verstehen warum.
Fasano Hotel, Av. Vieira Souto 80, Ipanema, Rio de Janeiro fasano.com.br
Hotel Santa Teresa, Rua Almirante Alexandrino 660, Santa Teresa, Rio de Janeiro
santa-teresa-hotel.com  

Dinnertime: Fleisch, Fisch und andere Leckereien
Vom Hotel Santa Teresa aus, bietet es sich an, einfach die Straße herunterzulaufen und im Fischrestaurant Sobrenatural eine Moqueca und Empanada de Camarao zu essen – von dort aus sind es auch nur wenige Fußminuten zu einer weiteren Attraktion Rios, dem Restaurant Aprazível mit einem sensationellen Blick über die Stadt. Wem es nach einem Rodizio, dem traditionellen Fleisch-Marathon der Brasilianer, bei dem es nicht weniger als mindestens 10 Sorten Fleisch gibt, gelüstet, der ist bei Porcao in Ipanema oder bei Fogo de Chao in Urca (mit Blick auf den Zuckerhut!) am besten aufgehoben. Beide Restaurants gehören zu Ketten, die wir sonst nicht unbedingt favorisieren – in diesem Falle bekommst Du hier aber schlichtweg die beste Auswahl. Soll es "nur" eine Picanha, ein Rumpsteak für zwei Personen in absoluter Perfektion sein, so musst Du nach Gávea zu Braseiro fahren. Ein simples Restaurant, das immer knallvoll ist, und wo es besser nicht schmecken kann.

Sobrenatural, Rua Almirante Alexandrino 432,  Santa Teresa, Rio de Janeiro
restaurantesobrenatural.com.br
Aprazível, Rua Aprazível 62, Santa Teresa, Rio de Janeiro
Geöffnet Dienstag bis Samstag von 12 bis 23 Uhr, Sonntag von 12 bis 18 Uhr.
aprazivel.com.br

Porcao, Rua Barão da Torre 218, Ipanema, Rio de Janeiro
Geöffnet täglich zwischen 12 und 23 Uhr, am Wochenende bis 0.30 Uhr.
porcao.com.br

Fogo da Chao, Av. Repórter Nestor Moreira, s/n, Botafogo, Rio de Janeiro
fogodechao.com

Braseiro, Praça Santos Dumont 116, Gávea, Rio de Janeiro
braseirodagavea.com.br

Shoppen
Rio ist für vieles fantastisch: Shoppen wird hier jedoch nicht besonders groß geschrieben – am Sonntag findet in Ipanema seit vielen Jahren die Feira Hippie statt, ein netter Hippie-Markt, auf dem ein paar selbstgemachte Sachen, Kolonialmöbel und vor allem viele farbenfrohe Bilder verkauft werden: alleine der Atmosphäre wegen ist sie einen Besuch wert. In Ipanema findest Du entlang der jede Menge netter Geschäfte (super Bikinis gibt es bei Bum Bum Ipanema oder von Salinas) und natürlich Havaianas in allen Farben. Es gibt auch verschiedene Shopping-Malls (mein Favorit ist die Fashion Mall in Sao Conrado), aber irgendwie ist mir in Rio die Zeit zum Shoppen einfach zu kostbar.

Wenn noch ein wenig Zeit bleibt…
Wer Rio einmal verfallen ist, will es stets von oben sehen: eine nette Gelegenheit bietet sich beim begleiteten Paragliding in Sao Conrado. Hier wirst Du zu einer Rampe in den Bergen über dem Sao Conrado Strand gebracht und von einem Paraglider in
Tandem-Flug mitgenommen. Ihr fliegt etwa 5 bis 7 Minuten, die Erfahrung ist wirklich sensationell, der Blick natürlich phänomenal. Jeder Taxifahrer kann Dich hier an die richtige Stelle am Strand bringen, sie ist mittlerweile sehr bekannt.

Eine ganz andere Art der Entspannung bieten die Motels. In ganz Südamerika verbreitet werden hier Suiten stundenweise vermietet. Dabei ist es aber ganz normal, dass auch Ehepaare oder Langzeitpärchen die Motels nutzen, um sich ein paar entspannte Stunden zu gönnen. Die Ausstattung variiert von sehr simpel bis zu sehr gehobenem Standard mit eigenem Pool, Sauna, mehreren Zimmern, etc. Eines haben alle gemeinsam: sie sind so diskret, dass Du vom Eingang bis zum Ausgang niemandem begegnest – keiner weiß also, dass Du da warst. In den Vip’s-Suiten an der Avenida Niemeyer habt Ihr einen sensationellen Blick auf das Meer, wenn Ihr denn zum Gucken kommt.

Vip’s Suites, Avenida Niemeyer 418, Leblon, Rio de Janeiro vipsmotel.com.br

Abschließend kann ich nur jedem, der eine Woche Zeit und kein Reiseziel hat, raten, dieses nach Rio de Janeiro zu verlegen – es ist eine sensationelle Erfahrung, die zu beschreiben fast unmöglich ist! Lufthansa fliegt einmal täglich direkt von Frankfurt nach Rio, der Flug dauert etwa 12 Stunden.
A cidade maravillosa liegt also quasi vor der Tür!


Praia da Ipanema
Avenida Vieira Souto 82
Rio de Janeiro

    Ähnliche Artikel

    Goldstücks Lieblinge

    Alle Reisen Beiträge

    Gastbeitrag: die Villa Lena in der Toskana

    Reisen, 19. Juni 2019

    Wir freuen uns über unser tolles Netzwerk von Gastautoren - heute gibt es einen Beitrag von Dörthe Minde, die völlig begeistert von einem Urlaub in der Toskana... mehr

    Moskau für ein langes Wochenende

    Reisen, 27. Juni 2018

    Als im Dezember 2017 klar war, dass die deutsche Nationalmannschaft ihr erstes Gruppenspiel in der Fußball WM 2018 in Moskau bestreiten würde, hatte ich endlich ein konkretes... mehr

    Lovelace: neues Hotel Projekt in München

    Reisen, 07. September 2017

    In München wird getuschelt. Was passiert in der Kardinal-Faulhaber-Straße, wo seit Wochen  an den Wänden und Fenstern Schilder mit "This is really Happening" in großen... mehr

    Goldstück Loft in Barcelona temporär zu vermieten

    Reisen, 02. Juli 2017

    Wie viele von Euch wissen, haben wir mit der Goldstück-Agentur seit gut drei Jahren ein Büro in Barcelona – dieses ist aber nicht dauerhaft besetzt und kann gerne angemietet... mehr

    Zu Gast im neuen Ruby Lilly Hotel in München

    Reisen, 30. März 2017

    Neulich haben wir in München im neueröffneten Ruby Lilly Hotel übernachtet. Das Designhotel hat Ende Februar direkt am Stiglmaierplatz in der Dachauer Straße seine Pforten... mehr

    Yoga-Trip nach Lanzarote

    Reisen, 24. August 2016

    Du machst gerne Yoga und suchst nach einer außergewöhnlichen Erfahrung? Dann haben wir genau das Richtige für Dich. Vom 03. bis zum 10. September 2016 hast du die Möglichkeit... mehr

    Andreas Neudahm designt Leonardo Hotels neu

    Reisen, 02. Juni 2016

    Die Leonardo Hotels weltweit unterziehen sich nach und nach mit Hilfe des renommierten Designers Andreas Neudahm einer Neugestaltung. Nach München ist nun Barcelona der Standort,... mehr

    Paris mit Kindern – ein Wochenendtrip

    Reisen, 29. März 2016

    Schon seit Jahren übt Paris auf meine Kinder eine magische Anziehungskraft aus - ihr größter Wunsch ist es, einmal auf dem Eiffelturm zu stehen. Vor ein paar Wochen war es dann... mehr

    Adventskalender 2015: Ein Wochenende im Walliserhof für 2 Personen

    Reisen, 19. Dezember 2015

    Heute geht es nach Österreich – um genau zu sein ins Brandnertal. Inmitten des Ortskerns liegt der wunderschöne Walliserhof, der vor allem zur kalten Jahreszeit die optimale... mehr

    Adventskalender 2015: Übernachtung für 2 Personen im H’Otello B’01 München

    Reisen, 07. Dezember 2015

    Wer noch einmal vor den stressigen Weihnachtstagen entspannen will oder danach eine Erholung braucht, für den haben wir hier genau das Richtige. Hinter dem heutigen Türchen... mehr

    H’Otello: Urbane Hotels in München und Berlin

    Reisen, 03. Dezember 2015

    Der ein oder andere wird sich erinnern: das Goldstück Büro war früher in München in der Baaderstraße. Wann immer ich die Bahn oder das Fahrrad nahm, um in die Redaktion zu... mehr

    Hotel Walliserhof: Ein Wochenendtrip ins Brandnertal

    Reisen, 03. November 2015

    Das Hotel Walliserhof liegt mitten im Ortskern von Brand. Mit dem wunderschönen Panorama der Berge und der tollen österreichischen Landschaft bietet das Hotel die perfekte... mehr

    Kurztrip nach Wien: Kosmopolitischer Flair in der Mozartstadt

    Reisen, 01. Juli 2015

    Sehr kurze Flugzeiten, kein Geldumtausch und deutsche Muttersprache, einfacher kann eine Auslandsreise nun wirklich nicht sein. Wer es also möglichst unkompliziert mag und... mehr

    Andalusien im Mai: Sevilla, Córdoba, Málaga

    Reisen, 18. Mai 2015

    Nach den wunderbaren Eindrücken und der phantastischen Unterkunft in Jerez de la Frontera ging es am dritten Tag unserer Andalusien-Reise am letzten Freitag weiter nach Sevilla.... mehr

    Andalusien im Mai: Cádiz, Feria del Caballo, Jerez de la Frontera

    Reisen, 15. Mai 2015

    Gestern ging es bei Temperaturen von über 30 Grad zunächst nach Cádiz, der ältesten Stadt Europas. Sie wurde bereits 1100 vor Christus von den Phoeniziern gegründet und... mehr