Badewetter News von Bower Swimwear

Na, schon den ersten Sonnenbrand eingefangen? Der Sommer schien zwar  lange auf sich warten zu lassen, dafür ist er nun doppelt so heiß. Zeit, sich Gedanken um Bademode zu machen und die Dinge zu tragen, die Kühlung versprechen. Die nachhaltigen Ein- und Zweiteiler der neusten Kollektion von Bower Swimwear kommen da wie gerufen!

Letztes Jahr haben wir Duch das Label der Gründer Fiona Ryn und Rupert Tapper bereits vorgestellt. Die beiden Australier, die sich in London kennen lernten, wuchsen an den nördlichen Stränden Australiens auf, wo sie ihre Jugend und Freizeit vornehmlich am Fairy Bower in Sydney verbrachten. In Europa vermisste man die große Auswahl an hochwertiger Bademode schmerzlich, die ihnen auf dem Kontinent der Surfer und Beach-Babes im Überfluss zur Verfügung stand. Um das zu ändern nahmen sie die Aussie-Girls die am Fairy Bower abhingen, Sonne und Wellen genossen, als Inspiration im Londoner Exil und entwickelten Looks, die modern und lässig, designorientiert sowie funktional, und nicht zuletzt: nachhaltig sein sollten.

Jede Trägerinn sollte sich wohl fühlen. So wurden perfekte Passformen für jede Figur entwickelt, die nicht nur mit raffinierten Farben und zeitlosen Designs sondern auch mit ihrer Haltbarkeit glänzen. Der Stoff für die wunderbaren Teile ist clever recyceltes Polyamid, das zum Teil aus alten Fischernetzen gewonnen wird. Um sicher zu stellen, dass alle Mitarbeiter fair entlohnt werden, entschied sich das Paar die Produkte ausschließlich in der EU fertigen zu lassen. In Portugal werden die aus Frankreich und Italien bezogenen Materialen und Rohstoffe von einer speziellen Maschine ausgeschnitten, die dafür sorgt, dass kaum Verschnitt entsteht. Das wenige anfallende Dead-Stock-Material wird wiederum zu einem späteren Zeitpunkt wiederverwendet, oder an andere Marken weiterverkauft.

Die neuste Kollektion ist in erster Linie eines: wild. Ungezähmt wie das Meer und die Natur und von Powerfrauen inspiriert. Animal-Prints und Neonfarben, die selbstbewusst mit einer “Hier-bin-ich”-Attitüde getragen werden wollen! Asymmetrische Badeanzüge und Highwaist Bikinis, Tangas und One-Pieces mit gekreuzter Rückenpartie – für eine jede ist das passende Schmuckstück für das Kühle Nass dabei.

Inzwischen ist das Londoner Designer-Labels eine der führenden Bademode-Brands und wird neben Großbritannien und Australien auch in Frankreich, den USA, Korea und Irland verkauft. Wer hätte gedacht, dass recycelte Fischernetze uns so schön Meerjungfrauen-gleich kleiden können?

Erhältlich sind die schnittigen Pieces ab 75,00€ über thewearness.com.






Ähnliche Artikel

Maison Commons erster Flagship-Store in München

Mode, München, 23. November 2022

Maison Common, das Mode-Label mit den einzigartigen Stoffen, hat in München direkt neben dem Bayerischen Hof seinen ersten Flagship-Store eröffnet. Von nun an gibt es also die Möglichkeit, die Kollektionen mit dem humorvollen Twist als mehr…

Calling Gloria – Upcycling Projekt von Veronika Heilbrunner & Jana Gutsche

Mode, München, 23. September 2022

Calling Gloria, unter diesem Namen macht seit einigen Tagen ein Pop Up in München von sich reden. Es handelt sich hier um das Upcycling Baby von Stylistin und Modeexpertin Jana Gutsche und Influencerin Veronika Heilbrunner. In liebevoller mehr…

Black Friday bei Simon & Renoldi im Belgischen Viertel

Köln, Mode, 26. November 2021

Am heutigen Black Friday locken die Geschäfte und Onlinehändler mit großen Rabatten und tollen Angeboten. Traditionell läutet der Freitag nach Thanksgiving in den USA den Start der Weihnachtssaison ein. Ein Brauch, der auch bei uns mehr…

Handgemachte Lammfell-Handschuhe von Michaela Kandler

Mode, 25. November 2021

Vor kurzem wurden wir über Freunde auf die Stücke von Michaela Kandler aufmerksam. Die Münchenerin fertigt in liebevoller Handarbeit farbenfrohe Lammfell-Fäustlinge, die wunderbar warm halten und das perfekte Geschenk sind für die, die eigentlich schon mehr…

Nahtlos nachhaltig: Strumpfhosen Upgrade mit Hedoine

Mode, 9. September 2021

Wahrscheinlich erinnern wir uns alle an die Erzählungen der Oma oder Uroma über diejenigen, die “im Krieg tadellose Nylons besorgen konnten und sogar ihre Freundinnen ausstatteten”. Mag auch einiges an Übertreibung dabei sein: Nylon galt mehr…

Osnowa: zeitlose Basics aus Polen

Mode, 7. May 2021

“Capsule-Clotheset” – zeitlose und schöne Basics, die sich untereinander wunderbar kombinieren lassen. Die Kollektion von dem jungen polnischen Label Osnowa funktioniert wie ein Puzzle. Langjährige Qualität, die für jeden Körper perfekt passt. Denn den Designerinnen mehr…

Charity-Kollektion: Elemente Clemente x Jane Goodall

Mode, 23. April 2021

“Each and everyone can make a difference everyday” – ein Statement von Dr. Jane Goodall. Sie ist bekannt für ihre Forschung mit Menschenaffen und einen unverkennbaren Einsatz für den Artenschutz, der das Leben von Menschen mehr…

Nicasconcept: neues Leben für alte Stoffe

Mode, 8. April 2021

Beim Beziehen von Sesseln, Sofas & Co. bleiben oftmals große Verschnitte übrig, die dann im Abfall landen. Nicht so bei NICASCONCEPT. Das junge Label aus Berlin stellt einzigartige Handtaschen aus alten, vergessenen Interior-Stoffresten her, welche mehr…

Stück für Stück zur eigenen Kollektion: The Wearness:

Mode, 12. February 2021

Immer mal wieder haben wir Euch tolle Modelabel auf dem Online-Marketplace von  The Wearness  vorgestellt. Ihr habt bereits einige der fairen Marken kennengelernt wie zum Beispiel die Handtasche von Nandi, Active Wear von Ambiletics, vegane mehr…

Ambiletics: Sport trifft Nachhaltigkeit

Mode, 15. January 2021

Unsere Goldstück Sport-Gruppe ist wahrlich erfolgreich in das neue Jahr gestartet. Seit nunmehr zwei Wochen machen 26 Frauen eifrig Yoga, Planks, Skitouren (in menschenleeren Regionen im Bergischen Land oder in der Eifel), Liegestütze und Planks mehr…