Favorita am Eppendorfer Weg

Das Feinkost-Geschäft Favorita am Eppendorfer Weg verzaubert in dem Augenblick, in dem man das wunderbare Ladenlokal betritt: die alten Bodenfliesen und die reich verzierte Decke mit prunkvollen Kronleuchtern sind original erhalten aus der Zeit, als das Gebäude von 1906 noch eine Fleischerei beherbergte.

Inhaber Antonio Ardente hat hier ein Paradies für Feinschmecker geschaffen. Hochwertiger Kaffee, feinste Schokolade, preisgekrönte Pasta und andere Spezialitäten sehen nicht nur schön aus, sondern sind alle etwas ganz Besonderes. "Viele unserer Produkte stammen von kleinen, traditionellen Betrieben in Italien. Die legen viel Wert auf die Herkunft und Qualität der Zutaten, pflegen alte Handwerkskunst – artigiano, wie wir sagen.", berichtet er voll Leidenschaft. Er besitzt selbst ein Rustico in Neapel, pflegt gute Kontakte zu den Produzenten der Region, und importiert viele der Köstlichkeiten exklusiv. "Das bekommt man so nirgends sonst in Deutschland!".

Die Produkte sind handverlesen und von allerhöchster Qualität. Wie die Pasta, Konfitüren und eingelegten Gemüsespezialitäten der Manufaktur ‘Le Gemme del Vesuvio’: auf den Lavaböden des Nationalparks des Vesuvs reifen Früchte, Auberginen und Tomaten mit DOP-Prädikat – ein köstliches Stück Italien.
Ein Schwerpunkt liegt außerdem auf Kaffee: hochwertige Pad-Maschinen, z.B. von ‘La Piccola’, stehen hier nicht nur zum Verkauf, auch Wartung und Reperatur-Service gehören zum Angebot. "Das ist geschmacklich eine ganz andere Welt als der übliche Industrie-Espresso. Wirklich wie in Italien!".
Delizioso, grazie mille!
 
Goldstück-Special:
bis Ende November gibt es für alle Abonnenten den hochwertigen
Mondi Caffé aus Rom (100% Arabica-Bohnen, CSC-zertifiziert) statt für 24,90/kg zum großartigen Kennenlernpreis von 10 €!
Einfach das Zauberwort "Goldstück" nennen. Solange der Vorrat reicht.
 
Geöffnet von Montag bis Freitag 10.30 bis 19 Uhr, Samstag 10.30 bis 18 Uhr
Pasta 3,40 €, Toraldo Espresso aus Neapel 19,00 €/kg, Valrhona Schokolade 3,90 €

Favorita
Eppendorfer Weg 215
20253 Hamburg

Leuchte Kaffeebar am Chlodwigplatz

Wenn das Herbstwetter uns das Leben mal wieder schwer macht, gibt es nichts Schöneres, als sich bei Wind und Regen in ein gemütliches Café zu flüchten. An charmanten Kaffeehäusern mangelt es der Kölner Südstadt wahrlich nicht und so kann man hier fast täglich neue Schätze entdecken. Einer davon ist die Leuchte am Chlodwigplatz.

Das hübsche Café verteilt sich auf zwei kleine Etagen. Oberhalb der Wendeltreppe finden sich bunt zusammen gewürfelte Sessel, Kissen und Tischchen im 50er-Jahre-Schick.Im unteren Bereich lockt die Theke mit kleinen Köstlichkeiten und einer großen Getränkeauswahl. Neben deftigen Stullen und süßen Obstsalaten gibt es hier auch zum Frühstück täglich frische Waffeln. Der Kaffee kommt in zarten Porzellan-Tassen, und auch die Speisen sind liebevoll angerichtet. Mittags gibt es, je nach Jahreszeit, verschiedene Suppen und Salate sowie köstliche Quiche-Variationen. Eine halbe Quiche mit Salat und selbstgemachten Dressing bekommst Du für nur 2,50€.

Es ist allerdings empfohlen, sich nicht zu lange an der Theke aufzuhalten. Nein, nicht, weil es hier nicht schön ist, im Gegenteil: Von Chai-Tee bis über Kakao-Pulver, kleine Schokoriegel und niedliche Schlüsselanhänger kann man hier alles mögliche kaufen und so läuft man ständig Gefahr, die verführerischen Kleinigkeiten auch für Zuhause mitzunehmen.

Schöner kannst Du Deine Kaffeepause nicht verbringen und dank ihres Status als echter Geheimtipp hast Du in der Leuchte auch mittags gute Chancen auf einen der begehrten Plätze oberhalb der Wendeltreppe.

Geöffnet von Dienstag bis Freitag von 08:30 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 10:30 bis 19 Uhr

Leuchte Kaffeebar
Karolingerring 21
50678 Köln
www.leuchtekoeln.de

Miss Lilly’s Café, Bar & Restaurant

Endlich mal wieder hausgemachte Kuchen, Pasta und Quiches sich auf der Zunge zergehen lassen…
Hier könntest Du den ganzen Tag verbringen, denn bereits am Morgen gibt es verschieden Frühstücksvarianten, Mittags leckere Salate & Pasta sowie am Abend feine und gesunde Speisen aus rein ökologischen Zutaten. Für die Sportfreaks unter uns wird ein gesundes "Miss Lilly´s sporty sister" (10,90 €) serviert. Eine Etagere mit hausgemachtem Müsli , Kräuterquark, Putenbrust, Gemüsesticks, Bio-Ei und Vollkornsemmel lässt nicht nur Sportlerherzen höher schlagen.

Dazu ein Zeitung oder ein bisserl Klatsch & Tratschpresse, dann ist alles perfekt. Das Interieur in weiß mit schönen Holztischen wirkt richtig gemütlich und könnte mit den glitzernden kugelförmigen Leuchtern, die von der Decke hängen aus dem Impressionen-Katalog stammen. Ein Lokal für alle Gelegenheiten, ob ein Treffen mit Deinen Mädels oder am Abend mit Deinem Date, damit liegst Du garantiert immer richtig. Luca und seine Frau Stefanie haben richtig viel Herzblut in dieses Schmuckstück hineingesteckt und das sieht und schmeckt man.

Unser Tipp: Die Linguini Verdura schmecken wie in bella Italia und der Cheesecake sowie die Tarte au Chocolat sind einfach der krönende Abschluß.

Geöffnet täglich von 9 bis 1 Uhr nachts.

Miss Lilly´s Restaurant & Bar
Oefelestraße 12
81543 München
www.misslillys.de

Stadtteilführer Berlin Neukölln

Neukölln wird im Moment geflutet von skandinavischen Literaturstudenten, angehenden Künstlern, Models-slash-Schauspielerinnen und arbeitslosen Drehbuchautoren- wir fassen das mal mit dem Überbegriff "Hipstern" zusammen. Dennoch tut man dem Stadtteil Unrecht ihn als das neue Mitte und kurzweiligen Trend abzutun. Wir haben als Argument gleich mal die schönsten Neukölln-Goldstücke für dich zusammengetragen.

Mit einem leckerem Frühstück im Bauch geht der Tag gleich besser los. Wir empfehlen: In der kürzlich eröffneten Kindlstuben auf der Sonnenallee einen Riesenberg Pancakes mit Ahornsirup zum Spottpreis naschen. Tagsüber Café, abends Bar ist der Laden an sich schon steinalt- jetzt aber wesentlich schnieker und mit den zwei reizendsten Herren Neuköllns hinter der Theke.

Danach geht’s um die Ecke in die Sanderstraße zum Concept Store "Sing Blackbird". Hier gibt’s tolle Vintageklamotten, Kaffee, Kuchen, ab und an einen Flohmarkt, veganen Brunch und schon auch mal einen Italienischen Horrorfilmabend. Im Prinzip also beinah alles, was Spaß macht. 

Eingedeckt mit schicken neuen Kleidern, hast Du Dir einen der legendären Burger bei BBI (Big Burger International) verdient. Heillos überfüllt, gefühlte zehn Stunden Wartezeit und ein Burgerkonstrukt, dass es unmöglich macht, sich nicht von Kopf bis Fuß mit Mayo einzusauen. Aber ein Biss in die Burger mit Feldsalat, perfekt gebratenem Biofleisch und geheimer Soße legt den Grundstein zu einer lebenslangen Sucht. Wir haben Dich gewarnt.

Ein Stück die Pannierstraße hinunter spaziert, findest Du die Kuchenmanufaktur "Koriat". Hier solltest Du Dir ein Stück Kuchen zum Nachtisch gönnen. In dem schuhkartongroßen Geschäft gibt es keine Sitzmöglichkeiten, aber die Torten lassen sich zwei Meter weiter idyllisch am Ufer genießen. Beine baumeln lassen und den besten Käsekuchen der Welt aus Alufolie futtern. Deinen nächsten Geburtstagkuchen wirst Du hier bestellen- garantiert. 

Dir ist nach etwas Bewegung zumute? Das Stadtbad Neukölln zählte bei seiner Eröffnung 1914 zu den schönsten Bädern Europas. Und noch heute fühlt man sich hier mit Mosaiken, Wandelgängen und hohen Säulen wie in einer antiken Therme. Architektonisch wunderschön kannst Du hier gemütlich deine Bahnen ziehen oder den Kräuteraufguss in der Sauna genießen. Ein Muss.

Jetzt bietet sich ein kleiner Ausflug nach Rixdorf an. Ein paar Minuten vom Stadtbad entfernt zeigt sich Neukölln von einer ganz anderen Seite: Mit kleinen Einfamilienhäusern, einem zuckersüßes Marktplatz und netten Oma-Cafés fühlt man sich hier wie auf dem Dorf. Jetzt bald besonders schön: Der Rixdorfer Weihnachtsmarkt (vom 2.- 4. Dezember) ist unserer Meinung nach der schönste Berlins.

Mittlerweile gibt es einen Haufen toller Restaurants im ehemals von Dönerbuden geprägten Stadtteil. Eines unserer liebsten ist "Tabibito" auf der Karl-Marx-Straße. Von aussen unscheinbar, von innen etwas schrammelig, ist das Sushi hier ein Traum. Das hat sich herumgesprochen, deshalb gilt: Reservierung absolut Pflicht!

Die Abendgestaltung bietet mit den unzähligen, ständig neuen Bars auf der Weserstraße eine Riesenauswahl. Äußerst beliebt bei ortsansässigen Hipstern und Liebhabern von gutem Moskau Mule ist das "Tier" (täglich ab 19 Uhr). Erkennbar an der Hollywoodschaukel auf der Terrasse und den kessen Sprüchen am Eingang. Hier lassen wir unseren Goldstück-Neukölln-Erkundungs-Trip ausklingen. Denn nirgendwo kann man besser versacken: Schäbige Einrichtung, merkwürdig-anregende Mischung von Leuten und fabelhafte Musik. Neukölln halt.

Kindlstuben 
Sonnenallee 92 
12045 Neukölln
http://de-de.facebook.com/pages/Kindl-Stuben/184589421599876

Sing Blackbird
Sanderstraße 11
12047 Neukölln
www.singblackbird.com

BBI
Pannierstraße 5
12047 Neukölln
www.berlinburgerinternational.com

Kuchenmanufaktur Koriat
Pannierstraße 29
12047 Neukölln

Stadtbad Neukölln
Ganghoferstraße 3
12043 Neukölln
www.berlinerbaederbetriebe.de

Tabibito
Karl-Marx-Straße 56
12043 Neukölln

Tier
Weserstraße 42
12045 Neukölln

Perfekt! Shapewear von H&M

Shapewear ist in diesem Jahr in aller Munde, und so hat sich auch das smarte Modehaus aus Schweden dem Thema angenommen – und das äußerst erfolgreich!
Seitdem mich Anfang der 90er Jahre eine amerikanische Freundin in die ersten Geheimnisse von Shapewear (but that´s what you wear for prom!) einweihte, beobachtete ich die Entwicklungen im europäischen Markt und habe als notorische Kleider-Trägerin schon viele Unterkleider und -röcke getestet.
Mit großer Begeisterung stellte ich nun vor ein paar Wochen fest, dass die Schweden meinen All-time-Favouriten produziert haben, nämlich den Unterrock mit integriertem Slip!

Mädels, da verrutscht wirklich gar nichts mehr, dieses Teil ist ein absolutes Must-Have! Für knappe 20 € wird hier geshaped, was das Zeug hält, alle Kurven sitzen perfekt, und auch unter etwas weiteren Röcken, die Gefahr laufen, hochzufliegen, ist dieser Slip mit Drumherum einfach optimal, da Du garantiert nie "im Freien" stehst.
Doch auch das Unterkleid kann sich durchaus sehen und tragen lassen: auch es sitzt perfekt, macht den Bauch flach, die Hüften rund und den Po "perky" – dies gibt sogar an einem Montagmorgen durchaus Grund zur Freude!

Eco Socken von Minga Berlin

Ab jetzt gehören Socken wieder zum absoluten Muss beim täglichen Ankleiden. Mit den bunten Strümpfen und Overknees von Minga Berlin bleiben Deine Füße warm und sehen dabei noch richtig stylish aus. Wunderbare Farbkombis in Streifen- und Karomuster machen gute Laune am frühen Morgen und wenn die Schuhe mal wieder ausgezogen werden dürfen, freust Du Dich jedes Mal wieder über den willkommenen Farbtupfer. Two Face, Picnic Anarchy oder Layer Cake sind die passenden Namen der originellen Strickstrümpfe. Alle Socken Modelle können auch als Overknees im Onlineshop angesehen und gekauft werden.

Minga Berlin lässt alle seine Socken aus organischer Baumwolle in Europa herstellen und legt sehr großen Wert auf Nachhaltigkeit. Selbst die Färbung wird unter strengen Vorlagen vollzogen- Deinen Füßen wird also nur Gutes getan. Bei dem zukünftig nasskalten und eisigem Wetter sicherlich noch ein Grund mehr, sich für ein Paar oder mehrere zu entscheiden.

Socken für 10 Euro, Overknees für 17 Euro unter
www.mingaberlin.com

Schlichting, Seelos Sale, Nachtflohmarkt, Pop up Store Ben Botas, Brandner Kaspar

Glücksbringer
Am Samstag feiert das Traditionshaus Schlichting die lang ersehnte Eröffnung des neuen Shops in der Maximilianstraße. Auf 1400 qm findest Du hochwertige und trendige Mutter und Kind Produkte wie Babymode und Umstandskleider und neu auch Kindermode bis 16 Jahren. Absolutes Highlight ist der Laufsteg und der Jugendzimmer-Showroom, wo sich die jungen Damen und Herren ganz groß fühlen können. Die Beratung ist erstklassig und da macht es selbst uns Großen Spaß mal ohne Stress einzukaufen. Unser Tipp: Hier findest Du garantiert Geschenke für die kleinen Großen sowie für angehende Mütter, die richtig glücklich machen.
Wann:
Eröffnung am 29. Oktober 2011 von 10 bis 19 Uhr
Wo:
Schlichting, Maximilianstraße 35, 80331 München
Web:
www.schlichting.de

Warmduscher
Für alle die es gerne warm haben, die sollten sich die schicken Teile von Burberry, Ugg, American Vintage, Marc Jacobs, Velvet etc. sichern. Wir verraten Euch wo man diese Must haves nun zum Schnäppchenpreis bekommt.
Wann:
Donnerstag 27. Oktober 2011  von 9 bis 19 Uhr
Wo:
Seelos Sale in den Goldbergstudios, Müllerstraße 46, 80469 München

Glücksspender
Shoppen macht glücklich und shoppen mit Deinen Mädels macht noch glücklicher. Jetzt ist er endlich da, der Flohmarkt extra von Mädels für Mädels. Hier werden Fehlkäufe und sogar selbst hergestellt Unikate den Besitzer wechseln. Das Beste dabei – endlich mal ausschlafen, denn die Schnäppchengagd beginnt erst am Abend. Vorher kannst Du Dir mit Deinen Mädels gepflegt einen Aperitiv genehmigen und danach vielleicht die gefunden Goldstücke gleich ausführen.
Wann:
28. Oktober 2011 ab 19 Uhr
Wo:
Feierwerk, Hansastraße 41, München 
Web:
 www.nachtkonsum.com/Maedelsflohmarkt

Schatzsucher
Genieße doch noch das schöne Herbstwetter und statte doch dem Gärtnerplatz mal wieder einen Besuch ab. Es bereitet doch besonders viel Spass an den wunderschön dekorierten Schaufenstern vorbeizuschlendern. Hier eröffnen immer wieder ständig neue Boutiquen, wie auch der neue Fashion Pop Up Store. Hier findest Du edle Teile von Masons`s, North Sails, 0039 Italy, See by Chloé und noch weiter Edelstücke.
Wann:
noch bis 5. November 2011 17 Uhr
Wo:
Corneliusstr.2, München 
Web:
www.facebook.com

Brandner Kaspar im Volkstheater
Da kommt ein Stück daher, wie es bayrischer nicht sein könnte: Die ewige G’schicht um lästige Wilderer, eine keifende um zweifelhafte Moral bemühte Alte, sensationell eingesetzte, herrlich unorthodoxe Blasmusik und natürlich der Schlawiner Brandner, der dem Tod siebzehn Jahre seines Lebens abluchst. Wenn sich dann der Vorhang nach der Pause hebt, geht’s weiter im Himmel mit einem großartig grantigen Erzengel Michael, wieder wunderbar musizierenden, halbnackten Engerln und einem weisen Petrus, das als „Portner“ den frustrierten Boanlkramer wieder auf die Erde schickt, um den Brandner Kaspar schließlich doch noch seiner Erlösung zuzuführen. Ein köstlicher Spaß in der Tat für die ganze Familie – und das Tollste: Dirndl und Lederhos’n können getrost noch mal aus dem Schrank geholt werden und müssen nicht beleidigt bis zur nächsten Wies’n warten. Aber Achtung: Boarisch versteng muast scho, sonst bist wirkli’ aufg’schmiss’n!
Wann: Letzte Vorstellung in diesem Jahr 31.10.2011, 19.30 Uhr
Wo: Münchner Volkstheater, Brienner Straße 50, 80333 München
Web: www.muenchner-volkstheater.de

Feeling the Void, David Nicholls Lesung, Nymphenburg, Oukan71

Anschauliches               
Ist Dir schon mal aufgefallen, dass in Berlin meist sogar Kirchen Reihenhäuser sind? Oder hast Du darüber nachgedacht, was nachts so im Park passiert? Es wird schleunigst Zeit, einmal die Augen aufzumachen und zu registrieren, was um uns geschieht, finden wir! In Charlottenburg eröffnet heute die Gruppenausstellung "Feeling the Void" von drei Berliner Architekturfotografen, die sich mit den Freiräumen um uns herum beschäftigt haben. Eine tolle Möglichkeit, unsere Umwelt einmal mit anderen Augen zu sehen.  
Wann: Vernissage am Donnerstag, 27.10.2011, 18 bis 21 Uhr    
Wo: Vero Linzmeier Galerie, Pestalozzistr. 105, 10625 Charlottenburg    
Wieviel: Eintritt frei!
Web: www.verolinzmeier.de
 
Zerbrechliches    
        
Die Münchner Porzellanmanufaktur Nymphenburg lädt dieses Wochenende zur Vernissage seiner Ausstellung "The Fairytale Recordings" ein. Der preisgekrönte Künstler dahinter ist Saadane Afif, der sich zwischen Performance, Porzellan, Text und Musik frei bewegt und damit ein interdisziplinäres Kunstwerk schafft, das den Betrachter in seinen Bann zieht. Die Ausstellung selbst läuft bis 11.12.2011.  
Wann: Freitag, den 28.10.2011, 19 bis 22 Uhr, Performance um 20 Uhr         
Wo: Pavillon Schinkel, Oberwallstraße 1, 10117 Mitte   
Web: www.nymphenburg.com

Japanisches 
Ein neuer Concept Store macht sich daran, unsere Stadt und ihre Shoppingfans zu erobern. Oukan71 hat sich auf japanisches Design und Avantgardemode spezialisiert, wird aber auch eine Teestube und Restaurant beherbergen. Die Eröffnungsfeier heute Abend wird nicht nur die volle Bandbreite des Ladens widerspiegeln, sondern auch von verschiedenen Designern, Musikern, Künstlern und weiteren unterhaltsamen Gestalten gestaltet werden. 
Wann: Donnerstag, 27.10.2011, ab 18 Uhr  
Wo: Oukan71, Kronenstraße 71, 10117 Mitte  
Wieviel: Eintritt frei! 
Web: http://de-de.facebook.com/pages/OUKAN-71/154892834606258

Etwas Güldenes für nächste Woche                              
Der Autor David Nicholls geht auf Lesereise und stellt sein wirklich wunderbares Buch "Zwei an einem Tag" vor, welches gerade ebenfalls wunderbar mit Anne Hathaway verfilmt wurde. Die herzzerreissende Geschichte über Liebe, Freundschaft und das Erwachsenwerden wird Nicholls in der Buchhandlung "Das Schloß" vorstellen. Die Lesung wird auf englisch und deutsch stattfinden. Taschentücher bereithalten!  
Wann: Dienstag, 1.11.2011, 20 Uhr    
Wo: Buchhandlung Das Schloß, Grunewaldstraße 3, 12165 Steglitz   
Wieviel: 5 € im VVK in der Buchhandlung 
Web: www.david-nicholls.de

Jazz-Festival, Fotografie, Abendbrot

Let’s Jazz!

Auf dem gesamten Kampnagel-Gelände treffen sich Jazz-Künstler, die ihr Können zeigen. Das Festival vereint Bekanntes und Neues, verschiedene Genres und zeitgenössische Wege, die der Jazz gehen kann: vom kosmischen Afro-Jazz-Happening über ein mit Bierdeckeln präpariertes Klavier bis zum tanzbaren  Live-Electronic-Set verspricht der Veranstalter ein spannendes Wochenende für experimentierfreudige Musikliebhaber.
Wann: 28.-30.10. ab 19 Uhr

Wo: Kampnagel, Jarrestr. 20, 22303 Hamburg

Wieviel: 1 Tag 40€ (Fr. und Sa.) bzw. 50€ (So.), 2 Tage 68€, 3 Tage 108€. Im VVK günstiger!
Web: www.ueberjazz.com

Licht und Schatten

„Auf Schwarz-Weiß-Fotos sehe ich immer besser aus“ – kennst du das? Das Spiel mit den Nicht-Farben, mit Licht und Schatten, mit Hell und Dunkel interessiert in der Fotografie nicht nur aus eitlen Gründen. Bilder bekommen gerade durch dieses Zusammenspiel an Grau-Stufen eine besondere Ästhetik, sowohl im Akt als auch im Portrait oder Stillleben. In der Monika Mohr Galerie gibt es sehenswerte Bilder, die ohne Farbe, aber nicht farblos sind.
Wann: noch bis zum 8.11., Di-Fr 12-18 Uhr
Wo: Mittelweg 45, 20149 Hamburg
Wieviel: kein Eintritt
Web: www.photographygalerie.de

Literarisches Abendbrot
Schnittchen, Getränk und die neusten Buchfavoriten– kann ein Donnerstagabend schöner ausklingen? Bei stories!, der wunderbaren Buchhandlung, die wir schon einmal vorgestellt haben, gibt es regelmäßig das „Abendbrot“, bei dem die Mitarbeiter tollen Lesestoff bereit halten. Nette Bücherwürmer treffen sich hier, essen, lachen, schmökern und gehen mit vollen Tüten und guter Laune wieder nach Hause. Achtung: Die Termine sind oft früh ausgebucht, manchmal hat man aber Glück und ein Platz wird kurzfristig frei. Ansonsten: für das nächste Mal anmelden.
Wann: 27.10. ab 19.30 Uhr
Wo: stories! Die Buchhandlung, Straßenbahnring 17, 20251 Hamburg
Wieviel: kostenlos
Web: www.stories-hamburg.de

KIK.01, Ankertausch, Spuk im Veedel, Ehrenfeld-Hopping

Kurzfilmnacht KIK.01
All den spontanen Cineasten unter Euch sei die Kurzfilmnacht KIK.01 ans Herz gelegt. Hier zeigt die nächste Generation nordrhein-westfälischer Filmemacher heute, was sie so drauf hat. Das vielfältige Programm verspricht spannende, dramatische und lustige Unterhaltung.
Wann: Heute, 27.10.2011, 21 Uhr (Einlass: 20:30 Uhr)
Wieviel: Eintritt frei
Wo: Kunsthaus Rhenania, Bayenstraße 28, 50678 Köln
Web: www.rhenaniakunsthaus.de

Ankertausch-Festival 
Zwischen Köln und Basel besteht eine ganz besondere Künstler-Connection, die im Ankertausch-Festival ihren Höhepunkt findet. Nachdem schon vor zwei Wochen Kölner Künstler Basel beglückten, beehren die Baseler nun uns mit Malerei, Fotokunst, Modedesign, Wortakrobatik, Live-Musik und DJ-Sounds.
Wann: Freitag, 28.10.2011, 21 Uhr (Einlass: 20 Uhr)
Wieviel: 9 €
Wo: Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67, 50825 Köln
Web: www.ankertausch.ch

Spuk im Veedel
Am Wochenende spukt es im Vringsveedel. Damit sich deswegen aber niemand fürchtet, halten die Ladenbetreiber am Samstag Wache und ihre Geschäfte bis spät in die Nacht offen. Jeder ist herzlich eingeladen die Geister zu vertreiben – und zu shoppen. Wer sich im Dunkeln dennoch nicht traut, den locken am Sonntag Magier und Musikanten zum verkaufsoffenen Sonntag auf die Severinsstraße.
Wann: Samstag, 29.10.2011, bis 24 Uhr; Sonntag, 30.10.2011, 13 bis 18 Uhr
Wo: Severinstraße
Web: www.severinsviertel.info

Ehrenfeld-Hopping
Letzte Woche hopsten wir noch durch das Belgische Viertel, diesen Samstag können wir in Ehrenfeld direkt weiter hoppen. Knapp 35 Kneipen, Clubs, Cafés, Restaurants und Theater warten nur auf Dich und Deinen Hopping-Pass. Viele Live-Veranstaltungen verwandeln die Wahl mal wieder zur Qual.
Wann: Samstag, 29.10.2011, ab 19 Uhr
Wo: Ehrenfeld 
Web: www.ehrenfeld-hopping.de 

Laternen basteln mit Anleitung

Nur noch 15 Tage bis St. Martin! Kindergärten und Schulen wurde die Bastelzeit eingeläutet, und so wird in diesen Tagen gemalt, gefaltet und geklebt, was das Zeug hält.
Falls Deine Kleinen noch nicht im Kindergarten sind oder die Schule die diesjährige Bastelsaison ausgesetzt hat, kannst Du ihnen ja selbst eine Freude machen und einen gemütlichen Bastelnachmittag mit Keksen und Kakao einberufen!

Haha, so idyllisch wird es wahrscheinlich nicht, der Klebstoff hängt in den Haaren, die Aufmerksamkeit wahrt so lange wie die Lieblingskekse auf dem Teller, aber egal! Dann bastelst Du die Laterne eben alleine, denn wenn sie erst einmal hell erleuchtet durch die Straße getragen wird, ist sie für Dein Kind eh die Schönste, und Du bist die Beste!!

Infos zum Basteln findest Du im Kinder-Magazin Zzzebra, wo Du auch Deine Kenntnis zur Martinslegende und dem Brauchtum auffrischen kannst und lernst, einen Weckmann zu backen. Denn der war ja immer schon das Beste am Martinszug, oder?

Kinderteller – Kochbuch für Kinder

Von Gemüselasagne über Fischstäbchen mit Joghurt bis hin zu Blaubeermuffins, in dem derzeit wahrscheinlich kinderfreundlichsten Kochbuch ist einfach alles vertreten. Mit seinem "Kinderteller" hat Autor Michael König eine ganz neue Art von Kochbüchern ins Leben gerufen, denn alle Rezepte wurden von Kindern getestet und für lecker befunden.

Als Vater von drei Kindern hat der leidenschaftliche Koch seine ganzen Erfahrungen in diesem Werk zusammengefast. Ergänzt wird das Ganze mit nützlichen Informationen und ansprechenden Fotografien. Den Kochvariationen sind hier keine Grenzen gesetzt: Suppen, Salate, Aufläufe, Gemüse-, Fleisch- und Fischgerichte sowie Nachtisch und Kuchen sind auf rund 150 Seiten übersichtlich aufgeführt. Die Gerichte sind einfach in der Zubereitung und dennoch finden sich neben beliebten Klassikern auch abwechslungsreiche Rezepte wie zum Beispiel Paprikarisotto oder Erbsenkuchen.

"Kinderteller" ist ein Kochbuch für, von und mit Kinder(n) und eignet sich wunderbar als Inspiration für den Festschmaus am Kindergeburtstag. Aber auch im alltäglichen Familientrubel ist Nachkochen hier wärmstens empfohlen.

Alles in allem hat das Buch ein schönes Format und eignet sich als wunderbare Geschenkidee für Freunde und Bekannte mit Kindern. Erhältlich ist der Band für 14,90 € beim Olivia Verlag.
www.olivia-verlag.de

Esmeraldas Milk von Original Beans ist Goldstück Favorit

Hurra, auch in der Abstimmung unter den Goldstück-Lesern hat sich aus den preisgekrönten Schoko-Tafeln von Original Beans ein Gewinner kristallisiert. Esmeraldas Milk mit einem Kakao-Anteil von 42%, einer Conchierungszeit von 50 Stunden und einem Hauch Fleur de Sel hat Eure Herzen zum Schmelzen gebracht. Die 10 glücklichen Gewinner werden in diesem Moment von uns per Email benachrichtigt und bekommen die Schokolade in den nächsten Tagen zugeschickt!

Alle, die leer ausgegangen sind, beglücken wir wenigstens mit ein paar schönen Tatsachen und Bildern zur Kakao-Anpflanzung.

Original Beans schützt und verarbeitet einige der seltensten und originellsten Kakaos der Welt und verbindet damit ein praktisches und erfahrbares Engagement für Biodiversitäts- und Regenwaldschutz.

Für jede Tafel wird, mittels Identifikationsnummer nachvollziehbar, ein Baum vor Ort, z.B. im Amazonas oder Ostkongo gepflanzt (an alle glücklichen Gewinnerinnen: die Nummer ist die Zahl, die unter dem Verfallsdatum steht und mit einem E beginnt).
So hat Original Beans in 3 Jahren direkt zur Wiederaufpflanzung von mehr als 3 Millionen Bäumen beigetragen, Entwaldungsraten halbiert, und zur Verdopplung der Einkommen von mehr als 13.000 Kleinbauern beigetragen.

Eine unterstützenswerte Idee, so meinen wir, die man doch auch gerne weiterverschenkt.

Eine Tafel kostet ca 3,95 €
www.beckscocoa.com

Schimmerndes von By Terry

Als Anbieter von exklusiven High End Produkten steht By Terry für individuelle Beauty-Artikel mit allerhöchster Qualität. Auch mit der neuen Kollektion setzt das französische Unternehmen seinen großen Anspruch an Perfektion fort und bietet uns mit der neuen Phantasy Shimmer Collection eine hochwertige Reihe an glamouröser Kosmetik.

Die schimmernden Nuancen von Terrybly Or Rose verleihen dem Teint eine strahlende Frische und betonen die natürlichen Geschichtskonturen. Mit echten 24 karat Roségoldpartikeln ist das luxuriöse Puder ausschließlich als limitierte Auflage erhältlich.
Erweitert wird die Shimmer Collection außerdem um die beiden neuen Farben "Blush Terrybly" und "Torrid Peach", die mit der exklusiven By Terry Freshtone®Technology die Haut strafft und eine wundervolle Leuchtkraft zaubert. Ein Highlight für die Lippen ist "Rouge Terrybly". Der glänzende Lippenstift ist mehr als reine Dekoration. Die Lumilip®Technology  verspricht uns maximale Feuchtigkeit und einen langen Halt. "Rouge Terrybly" ist in fünf verschiedenen Farbnuancen erhältlich.

Die Kollektion ist exklusiv ab November in diversen Online-Shops  verfügbar.

Der Luxuspuder "Terrybly Or Rose" kostet 75 €,  „Blush Terrybly“ in den beiden neuen Farben 55€, und der schimmernde Lippenstift "Rouge Terrybly" findet für 35 € einen Platz in unserem Kosmetiktäschchen

Erste Kauf Dich Glücklich Kollektion

Dass wir große Fans des "Kauf Dich Glücklich" sind, dürfte offensichtlich sein. Wir lieben Waffeln, wir lieben Krimskrams, wir lieben Klamotten- dem Konzept des Berliner Concept Stores sind wir also hilflos ausgeliefert. Nachdem schon in den letzten Jahren eifrig an der Expansion des Waffel-Imperiums gebastelt wurde, ist es nun so weit: Die Berliner bringen ihre erste, eigene, quasi hausgemachte Kollektion in ihre Läden.

Und wir stellen zufrieden fest: Feine Sachen. Richtig feine Sachen. Die Designs der "Kauf Dich Glücklich"-Crew sind chic, tragbar, fashionable, aber nicht so furchtbar "Berlin", das man sie nicht ausserhalb der Kastanienallee zu tragen wagt. Die kurzen Kleidchen und Flatterröcke sind mädchenhaft, dafür verzichtet man aber auf wilde Prints und setzt schlicht auf kräftige, tolle Farben. Mit einem Auge für Details haben sie uns schon überzeugt: Kleine Paspeleinsätze an den Schultern, aussergewöhnliche Nähte und herzallerliebste Knöpfe.

Kleider, Schuhe, Blusen, Röcke, Hosen und Mäntel landen über die nächsten Wochen verteilt in den Läden in München, Hamburg, Bremen, Köln, Berlin, Stuttgart und Düsseldorf. Dazu düsen die Jungs und Mädels durch Deutschland, um Euch die Kollektion selbst vorzustellen. Und für alle, die leider noch in einer "Kauf Dich Glücklich"-losen Stadt hausen, gibt’s den Onlineshop. Wenn Glücklich-werden nur immer so einfach wäre!

Die "Kauf Dich Glücklich" Kollektion ist ab jetzt online und in den Läden erhältlich.
www.kaufdichgluecklich-shop.de
 

Die neuen Beauty-Highlights aus Frankreich

Vor vier Tagen kam das Baby von Carla Bruni und Frankreichs Präsident Sarkozy zur Welt. Gulia heißt ihre kleine Tochter und durfte am Wochenende die Klinik mit der stolzen Mama verlassen.

Ganz Europa blickt in diesen Tagen nach Frankreich und es scheint, als bringt das große Medieninteresse um das Neugeborene auch die wachsamen Augen von Glamour und Fashion in die Grande Nation. Wir erhalten täglich die tollsten Ankündigungen der High End Marken, und vor allem die Neuvorstellungen im Beauty Bereich begeistern uns in diesen Tagen so sehr, dass wir auch diese Highlights aus Frankreich mit der Welt teilen müssen.

Hinreissend ist die Weihnachtsedition von Chanel N°5, die den legendären Duft in zwei neuen Kreationen präsentiert: einmal in einem gold-schwarzen Flakon, der sich nachfüllen lässt und zum zweiten in Form eines limitierten Badeöl N°5. Der intensive Duft umhüllt unseren Körper nach dem Baden mit wohlriechender Magie und verwöhnt die Haut.

Weiter geht es mit einem feuerroten Lippenstift von Thierry Mugler, der auch Madame Sarkozy dieser Tage sicher gut zu Gesicht stünde, denn wie heißt es so schön: das Gesicht einer jungen Mutter braucht vor allem Farbe.

Da helfen auch die Meteoriten von Guerlain sicher weiter, die von Guerlain seit vielen Jahren unter größten Geheimhaltungsmaßnahmen produziert werden und auf die unterschiedlichen Hauttypen perfekt eingehen. Verschieden bunte Puderkügelchen harmonisieren rosigen, beigen oder oder goldbraunen Teint und gleichen die jeweiligen Unebenheiten, die sich für die einzelnen Hauttypen ergeben, aus.

Adele & Clodwig in Ottensen

Ottensen ist seit dem 1. Oktober um einen ganz wunderbaren Laden reicher: Adele & Clodwig. Inhaberin Tanja Böhm-Rupprecht hat ihr kleines Paradies, das sich dem Besucher hinter der petrolblauen Fassade eröffnet,  stilsicher und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.

Mehrere kleine Räume voller schöner, origineller und leckerer Lieblingsdinge kannst Du hier entdecken: liebevoll restaurierte Möbel, Textilien und Wohn-Accessoires namhafter skandinavischer Labels (z.B. House Doctor oder Bloomingville & Hübsch), Taschen und Schmuck von jungen Designern oder kulinarische Köstlichkeiten von Hamburger Manufakturen (z.B. Flaschenweise, Senfpauli oder Die feinen Wilden). Außerdem viele wunderbare, oftmals handgearbeitete Kleinigkeiten, Accessoires und Kindersachen.

Im vorderen Bereich befindet sich das gemütliche Café, hier kannst Du Kaffee und den leckeren Tee von Clipper (bio und fairtrade), köstliche kleine Törtchen von Mikkels oder herzhafte Quiches genießen und in einer der vielen Living-Zeitschriften blättern. Und wenn es dir der schöne Vintage-Stuhl, auf dem Du sitzt, angetan hat: all die hübschen Sachen hier kannst du natürlich auch kaufen.
Für die Kleinen gibt es vorne auch eine Extra-Ecke zum Malen und Spielen, und es steht sogar ein Wickelraum zur Verfügung! Gut so, denn wenn Mama sich hier erstmal an einem der liebevoll dekorierten Tischchen oder auf der mit Fellen gepolsterten Bank bei der großen Fensterfront niedergelassen hat, so mag sie so schnell nicht wieder aufbrechen.

Dass hier alles liebevoll und charmant bis ins Detail ist zeigt auch die bezaubernde Geschichte zur Herkunft des Namens ‘Adele & Clodwig’ – so heißen die beiden Wellensittiche der Großeltern der Inhaberin.

Goldstück-Special:
heute (24. 10. 2011) gibt es für alle Goldstück-Abonnenten 10 % auf alles!
Bitte diese Email ausdrucken und beim Besuch mitbringen.

Geöffnet Montag- Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 18 Uhr

Den Tee von Clipper gibt’s für 4,50 € (im Café für 2,20 €), Senf von Senfpauli für 5,80, Törtchen und Snacks ab 1 €

Adele & Clodwig
Bahrenfelder Straße 43
22765 Hamburg
Fon 040/65862078
www.adeleundclodwig.de

BaV


Der Schuhhimmel im Glockenbach Viertel

Die Boutique "Der 7. Himmel" ist uns bereits wohl bekannt, den Schuhhimmel gegenüber solltest Du aber genauso bei der nächsten Shoppingtour berücksichtigen. Wunderschöne Designer Schuhmarken wie Le Coq, Shellys oder Gola bekommst Du hier zu absolut fairen Preisen. Nicht nur dank der himmelblauen Wände wird Dir ein himmlisches Einkaufserlebnis beschert.

Nach dem Motto „angels are always welcome here“ wirst Du durch die kleine Boutique eher schweben als gehen. Die große Auswahl an Designerschuhen lässt Dein Herz von Anfang höher schlagen. Das Sortiment lebt vom ständigen Austausch, so kannst Du jeden Woche auf Schnäppchen und Neuheiten hoffen. Vintage Boots findest Du hier genauso wie glamouröse Pumps in allen Preisklassen die liebevoll präsentiert werden. Die Auswahl an Sneakern sucht in München ihresgleichen – also nichts wie hin!
StW

Geöffnet Montag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 18 Uhr

Schuhhimmel
Hans-Sachs-Str. 17
80469 München
Fon 089/2602 3150
www.siebterhimmel.com

Der Club Flamingo in Mitte

"Never change a winning team." Das haben wohl auch die Macher des Flamingo verstanden. Denn die haben zuvor schon das Rio, das Scala, die King Size Bar und den Broken Hearts Club zu Legenden gemacht. Nachdem sich also mal wieder etwas Langeweile in Mitte anzubahnen drohte, war die Freude dementsprechend groß über die Ankündigung des "Flamingo". Anfang Oktober wurde eröffnet und nach den ersten Wochen können wir schon mal fest stellen: Gefällt. Gefällt sogar sehr.

Der Name ist hier Programm: Ein bisschen 80s Neon, ein bisschen Kitsch, ein bisschen Glitzer. Die Einrichtung des "Flamingo" ist großartig! Goldene Palmenlampen tauchen den Laden in rot-gülden-schimmerndes Licht, die Bar glänzt dunkel und die kuschligen Séparée laden zum Verweilen ein. Alles haarscharf an der Grenze zu völlig verkitscht und grade darum äußerst fabelhaft. Das "Flamingo" ist aufgeteilt in drei Räume – Bar, Lounge und Dancefloor- und demnach auch sehr zu empfehlen, wenn man sich nur auf ein paar leckere Drinks treffen will.

Wie auch schon in der King Size Bar werden auch hier teuflische Cocktails alter Schule serviert- schön bunt, viel Eis, herrlich altmodischer Zuckerrand. Dementsprechend schnell stellt sich dann doch auch die Tanzlust ein und auch in der Hinsicht hält der Laden, was er verspricht: Unterhaltsamer, äußerst tanzbarer Elektro wird gespielt, bei dem es schwer fällt die Beine still zu halten. Ein Haufen gutaussehender, nett gekleideter Leute findet das meist auch, weswegen hier auch ein herrlicher Ort ist, um ein wenig in der Ecke die Beine auszuruhen, einen Moskau Mule zu schlürfen und den Flamingos ein bisschen beim Tanzen zuzuschauen. 
AnJ

Geöffnet Donnerstag von 20 bis 5 Uhr, Freitag und Samstag von 21 bis 6 Uhr

Flamingo
Kleine Präsidentenstraße 4a
Stadtbahnbogen 157-158
10178 Mitte

Stadtteilführer Köln Deutz

Richtig viel wissen die wenigsten Kölner über Deutz. Dabei ist der oft übersehene Stadtteil auf der anderen Rheinseite mehr als nur Anlaufstelle für Kölner-Haie-Fans auf dem Weg ins "Henkelmännchen" und es gibt einiges zu entdecken. Wir haben uns schonmal für euch umgeschaut.

Auf einen Café ins Marie
Bereits der beschwingte Schriftzug auf der Aussenfassade sieht sehr einladend aus und zieht einen magisch ins Innere des gemütlichen Café-Restaurants in Deutz. Der Laden hat einen französischen Touch und es gibt den leckersten Milchcafé weit und breit. Auch die Speisekarte ist abwechslungsreich, sodass für jeden etwas dabei sein dürfte. Savoir vivre!
Wo: Constantinstraße 36, 50679 Köln 
Wann: Montag bis Freitag 7 bis 1 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis Ende
Web: www.cafe-marie.de 

Moskau, Moskau…
…wirf die Gläser an die Wad, Russland ist ein schönes Land! Obwohl es in dem russischen Restaurant und Vodka-Bar "HoteLux" nicht ganz so deftig zugeht, ist hier echt sowjetische Atmosphäre angesagt. Die schweren Samtvorhänge sorgen für puffig-ostaligische Stimmung und die Vodkadrinks tun das übrige. Die Küche ist sensationell und verwöhnt den germanischen Gaumen mit Spezialitäten aus dem Osten. Glasnost!
Wo: HoteLux, Von-Sandt-Platz 10, 50679 Köln 
Wann: Montag bis Sonntag ab 18 Uhr
Web: www.hotelux.de 

Kultige Kotelettes 

Das "Lommertzheim" gilt in Fachkreisen an den Kölner Theken als "kölscheste alles Kölschen Brauhäuser". Von 1959 bis 2004 servierte hier das Ehepaar Lommertzheim Kölsch und Kotelettes – sehr viel mehr gab es auf der Speisekarte nicht zu finden. Die Fässer wurden mehrmals am Tag durch den Gastraum gerollt, um dort angestochen zu werden. Zwar verstarb Lommertzheim 2005, aber die Päffgen-Brauerei kaufte das Lokal und eröffnete es 208 fast unverändert wieder. Die Kombination aus heruntergekommener Hausfassade und Originaleinrichtung aus den 50ern geben dem Restaurant einen ganz eigenen Charme und hat Kultcharakter!
Wo: Lommertzheim, Siegesstrasse 19, 50679 Köln

Gut beraten 
Eingekauft wird in Deutz rund um die Deutzer Freiheit. Hier gibt es neben Schmuckgeschäften, ein paar Klamottenläden und Schuhgeschäften auch einen Biosupermarkt:denn’s Biomarkt. Hier gibt es neben frischen und gesunden Lebensmittel aus Bioanbau auch Naturkosmetik von lavera zu kaufen. Besonders Bio-Erzeugnisse aus der Region rund um Köln werden hier promoted – ein guter Grund, den Supermarkt zu unterstützen. Think global – act local!
Wo: denn’s Biomarkt, Deutzer Freiheit 95, 50679 Köln 
Web: www.denns-biomarkt.de
MiK

Buchtipp: Yoga Bitch von Danijela Pilic

Den Style-Blog von Danijela Pilic liebten wir in der Goldstück-Redaktion schon zu den Zeiten von Vanity Fair. Nach Ableben des Magazins wanderte Frau Pilic mit ihrem Blog zur Glamour und auf dem Weg dorthin auch durch große Änderungen der eigenen Person. Diese Änderungen schildert sie höchst amüsant und mit einer gehörigen Portion Selbst-Ironie in ihrem Buch “Yoga Bitch”, welches bereits Ende letzten Jahres erschien.

Überraschend von “Herrn Arschloch” verlassen futtert sich die Mittdreissigerin in den nächsten Monaten 17 Pfund an und stellt nach kritischem Blick auf ein Foto und einem Rückenvorfall fest: jetzt reicht´s.

Nun startet das Projekt Schönheit, und wir können über die nächsten 200 Seiten verfolgen, wie sie sich durch die ersten Yoga-Stunden quält, eine Fastenkur macht und sich mehr und mehr zu einer “Yoga Bitch” wandelt – einer Person, die es zum Wohle ihrer Figur in Kauf nimmt, nie wieder Kohlenhydrate zu essen und sich auch der ein oder anderen (natürlich non-invasiven) Korrektur-Methode unterzieht.
Die Moral von der Geschicht sei hier nicht vorweg genommen, die musst Du selbst lesen, und es wird Dir sicher gefallen.

Ich hatte dank des Buches eine äußerst kurzweilige Woche und fühlte mich außerdem motviert genug, endlich mal wieder die Yoga-Matte auszurollen. In diesem Sinne: Danke, Danijela!

Yoga Bitch. Wie Yoga nicht nur meinen Hintern, sondern auch mein Leben veränderte Danijela Pilic, mvg Verlag, Oktober 2010, ca 14 €

Kamah Yoga & Lifestyle Kleidung

Die Zeiten in denen Yogahosen und Shirts von uns Frauen noch selbst geschneidert werden mussten, da absolut nichts Brauchbares und vor allem Schönes in den Läden zu finden war, sind endgültig vorbei. Trotzdem ist es nie wirklich einfach das perfekte Outfit zu finden und vor allem nicht eines, das sich sowohl für die Yogastunde als auch für den Alltag eignet.

Die Designerin Verena Sapper die seit Jahren selbst Yoga praktiziert wollte mehr und entwickelte deshalb ihr eigenes Yoga & Lifestyle Label Kamah. Der Name kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet Liebe und tiefe Hingabe, das Logo zeigt eine geöffnete Lotusblüte als Symbol für innere Schönheit und Ruhe. Ob beim Yoga, Wellness, Pilates, Tanztraining oder allgemeinen Fitness, schmiegen sich alle Teile wunderbar leicht an den Körper an.

Die Philosophie „Wear your Love like Heaven – Zum Wohle Aller“ spiegelt sich auf der ganzen Linie wider, so wird Kamah Kleidung ausschließlich aus nachhaltigen Materialien wie Baumwolle oder Bambus-Viskose hergestellt. Kamah soll Mensch und Natur gleichermaßen wohl tun und nicht nur stylish aussehen. Wunderschöne Tops (um 60 €) mit Mantra und Buddha Prints, weite sowie enge Hosen (ab 50 €), Wickeljacken, Tuniken (um 70 €) und vieles mehr findest Du in zarten sowie kräftigen Farben im Shop. Übrigens gibt es auch für Männer eine große Auswahl an Yoga- und Wellnesskleidung.
StW

Als Goldstück Leserin bekommst Du bis 5.11.2011 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment, gebe hierfür einfach das Gutscheinwort "kamah4me" an.

www.kamahyoga.com

Alm-Eröffnung, Nacht der Filmmusik, Auer Dult, Allude-Sale

Almrausch
Die erste Alm mitten in München mit Blick über München wurde wieder in mühevoller Arbeit aufgebaut. Wir können uns auch dieses Jahr wieder freuen auf Almfeeling mit leckeren bayerischen Schmankerln in urigem Almambiente. Wer es letztes Jahr nicht geschafft hat, der sollte der Alm dieses Jahr einen Besuch abstatten. Unser Tipp: Ideal für kleine Firmenfeiern, Weihnachtsfeiern oder am Wochenende mit der Familie einen Kaiserschmarrn auf der Alm essen. Wir empfehlen vorab immer zu reservieren!
Wann:
Montag bis Freitag von 17 bis 22 Uhr am Wochenende von 12 bis 22 Uhr
Wo:
Dachterrasse Mandarin Oriental, Neuturmstraße, 80331 München
Web:
www.mandarinoriental.com

Filmreif

Was wäre ein großartiger Film ohne Filmmusik? Musik wirkt genauso wie Düfte auf unser Erinnerungsvermögen. Anhand von Melodien erkennen wir einen Film und dann erst erinnern wir uns an die Begleitung, mit der wir im Kino Händchen gehalten haben. Da schwelgen wir schon mal in die Vergangenheit. Erinnerst Du Dich noch an die Filmmusik von Joe Black? Lass Deine Erinnerungen wieder aufblühen bei der Nacht der Filmmusik an der Hochschule für Musik und Theater.
Wann:
22. Oktober 2011 ab 19.30 Uhr
Wo:
Hochschule für Musik und Theater, Arcisstraße 12, 80333 München 
Web:
 www.nachtderfilmmusik.de

Topfsammler
Auf Europas größtem Geschirrmarkt findet jedes "Haferl" seinen Deckel. Jetzt heißt es wieder bummeln, schauen, essen und trinken – "auf geht`s zu Dult!". Für die Kleinen gibt es Riesenrad, Dampf-Karussell und Kettenflieger und die Großen können sich mit den neuesten Küchnewundern eindecken. Ein Spaß für die ganze Familie. Selbst unsere Großeltern freuen sich jedes Jahr darauf und die wissen schließlich was gut ist.
Wann:
noch bis 23. Oktober 2011 von 10 bis 19 Uhr
Wo:
Mariahilfplatz in München
Web:
www.auerdult.de

Umschmeichelnd
Die Tage werden kürzer und vor allem kälter – jetzt ist Kuschelzeit. Damit wir auch im Winter sexy und hipp sind, empfehlen wir die edlen Teile von Allude. Andrea Karg, die Gründerin und Designerin kombiniert Cashmere und andere hochwertigen Materialien zu schicken und sinnlichen Kleidungsstücken. Ihr solltet Euch auf jeden Fall ein Kreuzchen in Euren Terminkalender machen, denn an drei Tagen kannst du auf Schnäppchenfang gehen.
Wann:
26. und 27.10.2011 von 9 bis 17 Uhr
Wo:
Seitzstr. 8, 5 OG, 80538 München
Web:
www.allude-cashmere.com
AtS

Veedel Hopping, Kiss the Inuit, Comedy-Festival

Veedel-Hopping im Belgischen Viertel
Für alle, die schon immer mal das Nachtleben rund um den Brüsseler Platz kennen lernen wollten, ist die "Tour Belgique" genau das Richtige. Nach seinem erfolgreichen Start im Frühjahr lädt das Belgische Viertel zum zweiten Mal zur heiteren Kneipen-Exkursion ein. Das Prinzip ist ganz einfach: Mit einem Hopping-Pass ausgestattet starten die Besucher ihren Streifzug durch alle teilnehmenden Clubs und Bars. Der Ausgangspunkt kann frei gewählt werden und von dort aus beginnt das muntere Punkte sammeln. In jeder neuen Location gibt es einen Stempel und zählt man sechs Stück auf seinem Pass, gibt es zur Belohnung ein Freigetränk.
Ob Lesung, Live Act oder Karaoke, das Programm ist abwechslungsreich und überwiegend gratis. Die Bars fahren mit einem eigenen kleinen Konzert Programm auf und auch Fans des Poetry-Slams kommen auf ihre Kosten.
Wo: Belgisches Viertel, Köln
Wann: 21.10.2011
Wieviel: Eintritt frei, in den Clubs variiert der Eintrittspreis
Web: www.le-tour-belgique.de

Fair Shoppen
Dass Organic Fashion wirklich hübsch anzusehen und auch bezahlbar sein kann, das beweist uns der neueröffnete Laden von Katharina Partyka im Agnesviertel. "Kisstheinuit" ist mindestens genauso charmant wie sein Name und erfreut uns mit junger Mode abseits des Mainstreams. Neben nachhaltiger Bekleidung gibt es für Trendbewusste auch Schuhe, Taschen und Accessoires von bekannten Streetwear Labels wie Blutsgeschwister oder Prim I am.
Wo: Kiss the Inuit, Schillingstr. 11, 50670 Köln
Wann: Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr und Samstag 9.30 Uhr bis 14 Uhr
Web: www.kisstheinuit.de

Komik vom Allerfeinsten
Mit seinem Star-Aufgebot hat sich das Köln Comedy-Festival in diesem Jahr wieder selbst übertroffen. Über zwei Wochen lädt die Domstadt zum Gipfeltreffen der Comedyszene ein und liefert ein Rekordprogramm. Mit von der Partie sind bekannte Größen wie Herbert Knebel und Dieter Nuhr. Ein Großteil der Veranstaltungen ist leider schon ausverkauft aber für einige Auftritte sind noch Karten verfügbar. Eine Woche läuft das Festival noch, es lohnt sich also ganz schnell ein Blick auf das Programm zu werfen.
Wo: verschiedene Veranstaltungsorte, Köln
Wann: noch bis 29.10.2011
Web: www.koelncomedy.de
SvS

Festival of Lights, Verlosung Villa Gaia, Book Dinner, Designer Sale

Macht hell             
Berlin mal in einem ganz anderen Licht sehen? Kein Problem- beim Festival of Lights werden verschiedene Orte der Stadt von tollen Lichtinstallationen beleuchtet, die den großen Sehenswürdigkeiten von Fernsehturm bis Brandenburger Tor ein zauberhaftes neues Antlitz verleihen. Besonders schön: Bei "Jazz in den Ministergärten" wird am Freitag die Straße "In den Ministergärten" illuminiert und von verschiedenen Jazzbands bespielt. 
Wann: Noch bis Sonntag, den 23.10.2011   
Wo: An verschiedenen Locations der Stadt   
Wieviel: Eintritt frei, das Jazz Event kostet 20€ im VVK und 25€ an der AK 
Web: www.festival-of-lights.de
 

Macht satt                             
Die entzückende Buchhandlung Leseglück lädt am Donnerstag zum Lesedinner. Die Damen des Hauses stellen ihre Lieblingsbücher für den Herbst vor, dazu werden selbstgemachte Leckereien aus Barcomis Küche serviert – herzhafte und süße Muffins und eine leckere Herbstsuppe. Hilft garantiert gegen den großen Lesehunger! 
Wann: Donnerstag, 20.10.2011 ab 20 Uhr    
Wo: Leseglück, Ohlauerstraße 38, 10999 Kreuzberg  
Wieviel: Eintritt frei! 
Web: www.leseglueck-berlin.de

Macht pleite, aber glücklich            
Der garantierte Shoppingwahnsinn wird uns dieses Wochenende wieder ereilen: Zweimal jährlich flattert die Einladung zum Designer Sale in unseren Redaktionsbriefkasten, worauf eine sofortige Prüfung des Kontostandes folgt, denn eines steht fest- hier werden die Schnäppchen des Jahres gemacht. Ein Haufen fabelhafter Brands von Belstaff bis Versace werden zu Schleuderpreisen verkauft. Früh genug kommen und Powerriegel frühstücken- Ellenbogeneinsatz ist bisweilen nötig. 
Wann: Freitag und Samstag von 12 bis 20 Uhr, Sonntag von 12 bis 18 Uhr        
Wo: Station Berlin, Luckenwalderstraße 4-6, 10963 Kreuzberg  
Web: www.station-berlin.de

Etwas Güldenes für nächste Woche
Das Label Villa Gaia lädt zur Eröffnung seines ersten Berliner Stores- und wir freuen uns sehr, Euch dafür 3×2 Gästelistenplätze verlosen zu dürfen! Die kleine, aber feine Manufaktur vom Chiemsee hat sich auf feinstes europäisches Cashmere spezialisiert und verarbeitet das Garn, das komplett frei von chemischer Behandlung ist, hauptsächlich von Hand. Herauskommen ultraluxuriöse, zeitlose Stücke, auf die es sich zu sparen lohnt. Wir finden: Tolle Produkte mit toller Geschichte dahinter. Zur Eröffnung gibt’s lecker Chamapgner, ebenso köstliche Häppchen, einen Haufen netter Leute und natürlich den schönen neuen Laden voller Cashmereschätze.    
Wann: Mittwoch, 26.10.2011 18 bis 22 Uhr    
Wo: Villa Gaia Store, Schlüterstraße 36, 10625 Charlottenburg 
Wieviel: Einfach eine mail an verlosung@goldstueck.biz und Daumen drücken! 
Web: www.villagaia.de
AnJ