Anwe Bridal – Concept Store in Hamburg-Rotherbaum

Bild: PR

Diversity & Body Positivity

Der Begriff “Braut” ist einer der wenigen seiner Art, der bisher nicht vollständig in der Moderne angekommen ist. Das Bild sowie die Konnotation einer Braut ist immer noch mit alten, längst überholten Klischees behaftet und weit entfernt, von der starken, emanzipierten Frau der heutigen Zeit. Viele selbstbewusste Powerfrauen, die Karriere und Familie mit Bravour managen, sehen sich in den Designs der klassischen Brautmode nicht authentisch widergespiegelt. An dieser Problemzone setzen Anna Beyer und Wanka Kasper mit ihrem außergewöhnlichen Label Anwe Bridal an, das für die moderne Braut geschaffen wurde, die sich entgegen des Mainstreams positioniert und wohl fühlt. Mit ihrem Concept Store wollen die Gründerinnen den gesellschaftlichen Blick auf Bräute revolutionieren und sämtliche traditionelle Images brechen.

In der Modebranche hat sich in den letzten Jahren Einiges verändert. Immer mehr Labels erweitern ihre Konfektionsgrößen-Range, bieten exklusive Kollektionen für jede Passform an und integrieren Diversity in ihre Kampagnen. Ein Glück! Dieser Wandel ist an der Hochzeitsbranche fast schon vorbei gegangen, denn hier haben immer noch genug Frauen Probleme, das passende Brautkleid – im zweideutigen Sinn – zu finden. Zusätzliche Kilos vor der Hochzeit führen zu unnötigem Stress und kratzen am Selbstwert. Damit ist jetzt Schluss!
In Zukunft wird es dank Anwe Bridal keine Braut mehr geben, die versuchen muss, sich in ihr Kleid hinein zu quetschen. Die Designs, Stile und Silhouetten des Hamburger Labels sind so schmeichelhaft, extravagant und individuell, dass sie sich an die Bräute schmiegen und sie strahlen lassen, anstatt ihnen die Luft abzuschnüren.
Mithilfe von professioneller Beratung für Frauen aller Körperformen, Größen, Hautfarben sowie jeden Alters, kann jede einzelne Braut selbst entscheiden, was für eine Braut sie sein möchte – ob romantisch, casual oder straight.

 

Termine Montag - Samstag nach Absprache, am 25. September gibt es einen Tag der offenen Tür von 14 - 20 Uhr.
anwe bridal
Laufgraben 18
20146 Hamburg
www.anwe-bridal.com

    Ähnliche Artikel

    Goldstück-Boutique

    Alle Regionales/Hamburg Beiträge

    Hip-Hop meets Klassik: neues Musikangebot für Kinder und Jugendliche

    Regionales/Hamburg, 11. Juni 2021

    Salut Deluxe ist ein noch junger Verein in Hamburg, der Kindern und Jugendlichen ein breites Spektrum an Musik und musikalischen Ausdrucksformen eröffnet. Das Angebot reicht von... mehr

    Hamburg Ballett John Neumeier

    Regionales/Hamburg, 04. Juni 2021

    Weit über die Grenzen der Hansestadt ist das Hamburg Ballett John Neumeier bekannt und gilt als fester Bestandteil der internationalen Ballettszene und wichtiger kultureller Teil... mehr

    Die Grund-Kiste von 100/200 kitchen

    Regionales/Hamburg, 22. April 2021

    Das Restaurant 100/200 kitchen liegt an den Elbbrücken, zwischen Hafencity und Rothenburgsort – eine ungewöhnliche Location, die aber einen großen Charme besitzt. Der Raum... mehr

    Souleway aus Hamburg: Rucksäcke und Taschen mit Anspruch

    Regionales/Hamburg, 26. März 2021

    Den beiden Gründern von Souleway ist es ernst: Sie möchten mit ihren Produkten nicht nur Käufer begeistern, sondern auch dem eigenen Anspruch nach einer nachhaltigen Umsetzung... mehr

    Das kleine Grüne im Generalsviertel

    Regionales/Hamburg, 11. März 2021

    Das kleine Grüne im Herzen von Eimsbüttel ist eine wunderschöne Oase voller Blumen und Blüten. Das Ladengeschäft ist – entsprechend dem Namen – wirklich klein, was aber... mehr

    Pynk Coffee: süße Köstlichkeiten im Grindelviertel

    Regionales/Hamburg, 18. Februar 2021

    Das Pynk Coffee in der Rentzelstraße zu betreten ist wie der Übergang in eine andere Welt. Alles ist einfach nur hübsch und mit viel Liebe gestaltet – ein Ambiente zum... mehr

    Date Night in Coronazeiten: Ausgehen ist möglich!

    Regionales/Hamburg, 22. Januar 2021

    Sind wir es nicht alle leid, außer den eigenen vier Wänden nur noch die des Supermarktes zu sehen? Vom täglichen Kochen möchten wir gar nicht erst anfangen. Und geht es Euch... mehr

    Kunst fürs Klo und für den guten Zweck

    Regionales/Hamburg, 21. Januar 2021

    Wie cool ist diese Idee denn bitte? Das Corona-Hilfs- und Kunstprojekt „Kunst fürs Klo“ verkauft Fotografien aus den Toiletten diverser Locations. Und zwar von den vielen... mehr

    Chickpeace: Christmas to go Box

    Regionales/Speisen, 11. Dezember 2020

    Ihr seid noch auf der Suche nach einer Möglichket, auch in diesem Jahr die ein oder andere Weihnachtsfeier zu begehen? Die Chickpeace machen es möglich mit ihrer großartigen... mehr

    Food’n’Roll im ÜberQuell

    Regionales/Hamburg, 26. November 2020

    Not macht ja bekanntermaßen erfinderisch und so lassen sich die Betreiber des ÜberQuell in den Riverkasematten auch nicht aus der Ruhe bringen, sondern probieren ganz gepflegt... mehr

    Die Polokantine in der Schanze

    Regionales/Speisen, 08. Oktober 2020

    Klein aber fein – das trifft es wohl sehr genau, wenn man die Polokantine beschreiben möchte. Der Laden in der Bartelsstraße bietet lediglich ein paar Stehtische, viele holen... mehr

    Nextmuseum.io: mitmachen und mitgestalten

    Regionales/Hamburg, 03. September 2020

    Die Macher des nextmuseum.io haben sich viel vorgenommen: Kunst soll neu gedacht und der Kunstbetrieb demokratisiert werden. Ausgangspunkt der Überlegungen ist der stetige Wandel... mehr

    Oehlers Eispatisserie im Eppendorfer Weg

    Regionales/Speisen, 20. August 2020

    Gleich vorweg: Das Eis ist wirklich unglaublich lecker! Die getesteten Sorten (Macadamia-(weiße)Schokolade, Keks-Karamell und Schokolade) waren alle der Hammer, schön cremig,... mehr

    Die Boberger Dünen – ein Ausflug in die Eiszeit

    Regionales/Hamburg, 13. August 2020

    Pünktlich zum Ferienbeginn hatte sich der Sommer in Hamburg scheinbar zurückgezogen und es stellte sich die Frage – was tun? Sechs Wochen können verdammt lang sein und so... mehr

    KRUG: verstecktes Weinrestaurant mitten auf St. Pauli

    Regionales/Speisen, 23. Juli 2020

    Ursprünglich als Weinstube gedacht, in der man zum feinen Getränk ein paar Kleinigkeiten bestellen kann, wurde aus dem KRUG schließlich doch ein Restaurant mit „richtigen“... mehr