Another Brand: nicht einfach nur eine weitere Marke

Fashion-Label gibt es wie Sand am Meer. Im Jahr 2017 ein weiteres neues zu gründen: ein heikles Unterfangen. Corinne Samson und Joanna Kapitza haben sich nicht davon entmutigen und abbringen lassen. Warum? Weil es zwar viele nachhaltige Brands geben mag, sie jedoch in einigen Produktions- und Herstellungsschritten Kompromisse machen, die die beiden Gründerinnen nicht eingehen wollten. Ausschließlich Materialien, die unter fairen Bedingungen produziert werden, sollten für ihre qualitativ hochwertigen Modelle mit perfekter Passform verwendet werden.

In der Umsetzung sieht das Ganze dann so aus: T-Shirts und Sweatshirts aus Baumwollgarn, das fair produziert aus verschiedenen Ländern eingekauft wird, werden ausschließlich in Portugal hergestellt. Die Strickereien, Färbereien und Ausrüster sind alle Ökotex und zum Teil auch GOTS zertifiziert. Die Färbereien haben sogar eigene Kläranlagen, in denen das Wasser wiederaufbereitet wird und so für den nächsten Färbeprozess verwendet werden kann, wodurch der Wasserverbrauch in den letzten Jahren so kontinuierlich gesenkt werden konnte. Einzig die kleinen portugiesischen Familienbetriebe, die die Shirts fertigstellen, sind nicht zertifiziert, da diese sehr kostspielig ist. Die Betriebe lassen das Geld stattdessen in ihre Mitarbeiter und Produkte fließen. Die Arbeitsbedingungen werden dadurch gesichert, dass die beiden Gründerinnen des Münchner Labels zwei Mal im Jahr die Betriebe besuchen.

Neben Baumwoll-T-Shirts und -Sweatshirts produziert das Label tolle Kaschmir-Pullover und Accessoires, die in der Inneren Mongolei gefertigt werden. Bei der herkömmlichen Kaschmir Gewinnung wird die weiche Unterwolle der Ziegen maschinell geschoren, wodurch die Tiere oft verletzt werden. Bei Another Brand wird den Ziegen ausschließlich während ihres natürlichen Fellwechsels von Hand die Wolle ausgekämmt – ohne das Tierwohl zu beeinträchtigen. Mit Handstrickmaschinen werden die Strickwaren gestrickt und Schriftzüge sowie Details von Hand geschickt. Slow-Fashion ohne Akkordarbeit.

Neben der Nachhaltigkeit und fairen Produktion galt es auch den Faktor der Lokalität mit einzubeziehen. Eine Münchner Druckerei bedruckt die Hangtags FSC zertifiziert aus Gmund Papier. Dazu sind Plastikverpackungen kompostierbaren Tüten als Verpackung gewichen.

Bei so viel Hingabe zum Thema Fairness und Nachhaltigkeit ist Another Brand nicht “nur” eine neue Marke, sondern eine, auf die die Mode-Welt gewartet hat!






Ähnliche Artikel

Maison Commons erster Flagship-Store in München

Mode, München, 23. November 2022

Maison Common, das Mode-Label mit den einzigartigen Stoffen, hat in München direkt neben dem Bayerischen Hof seinen ersten Flagship-Store eröffnet. Von nun an gibt es also die Möglichkeit, die Kollektionen mit dem humorvollen Twist als mehr…

Calling Gloria – Upcycling Projekt von Veronika Heilbrunner & Jana Gutsche

Mode, München, 23. September 2022

Calling Gloria, unter diesem Namen macht seit einigen Tagen ein Pop Up in München von sich reden. Es handelt sich hier um das Upcycling Baby von Stylistin und Modeexpertin Jana Gutsche und Influencerin Veronika Heilbrunner. In liebevoller mehr…

Black Friday bei Simon & Renoldi im Belgischen Viertel

Köln, Mode, 26. November 2021

Am heutigen Black Friday locken die Geschäfte und Onlinehändler mit großen Rabatten und tollen Angeboten. Traditionell läutet der Freitag nach Thanksgiving in den USA den Start der Weihnachtssaison ein. Ein Brauch, der auch bei uns mehr…

Handgemachte Lammfell-Handschuhe von Michaela Kandler

Mode, 25. November 2021

Vor kurzem wurden wir über Freunde auf die Stücke von Michaela Kandler aufmerksam. Die Münchenerin fertigt in liebevoller Handarbeit farbenfrohe Lammfell-Fäustlinge, die wunderbar warm halten und das perfekte Geschenk sind für die, die eigentlich schon mehr…

Nahtlos nachhaltig: Strumpfhosen Upgrade mit Hedoine

Mode, 9. September 2021

Wahrscheinlich erinnern wir uns alle an die Erzählungen der Oma oder Uroma über diejenigen, die “im Krieg tadellose Nylons besorgen konnten und sogar ihre Freundinnen ausstatteten”. Mag auch einiges an Übertreibung dabei sein: Nylon galt mehr…

Osnowa: zeitlose Basics aus Polen

Mode, 7. May 2021

“Capsule-Clotheset” – zeitlose und schöne Basics, die sich untereinander wunderbar kombinieren lassen. Die Kollektion von dem jungen polnischen Label Osnowa funktioniert wie ein Puzzle. Langjährige Qualität, die für jeden Körper perfekt passt. Denn den Designerinnen mehr…

Charity-Kollektion: Elemente Clemente x Jane Goodall

Mode, 23. April 2021

“Each and everyone can make a difference everyday” – ein Statement von Dr. Jane Goodall. Sie ist bekannt für ihre Forschung mit Menschenaffen und einen unverkennbaren Einsatz für den Artenschutz, der das Leben von Menschen mehr…

Nicasconcept: neues Leben für alte Stoffe

Mode, 8. April 2021

Beim Beziehen von Sesseln, Sofas & Co. bleiben oftmals große Verschnitte übrig, die dann im Abfall landen. Nicht so bei NICASCONCEPT. Das junge Label aus Berlin stellt einzigartige Handtaschen aus alten, vergessenen Interior-Stoffresten her, welche mehr…

Stück für Stück zur eigenen Kollektion: The Wearness:

Mode, 12. February 2021

Immer mal wieder haben wir Euch tolle Modelabel auf dem Online-Marketplace von  The Wearness  vorgestellt. Ihr habt bereits einige der fairen Marken kennengelernt wie zum Beispiel die Handtasche von Nandi, Active Wear von Ambiletics, vegane mehr…

Ambiletics: Sport trifft Nachhaltigkeit

Mode, 15. January 2021

Unsere Goldstück Sport-Gruppe ist wahrlich erfolgreich in das neue Jahr gestartet. Seit nunmehr zwei Wochen machen 26 Frauen eifrig Yoga, Planks, Skitouren (in menschenleeren Regionen im Bergischen Land oder in der Eifel), Liegestütze und Planks mehr…