Ramen Festival in Hamburg-Ottensen

19-10-30_ramen_slide

Bild: facebook.com/MarktZeit

Asiatisches Streetfood

Diese Ramen-Kreationen sind ein lautes “Amen” Wert: am 2. November 2019 findet in der Fabrik das kulinarisch erfüllende Ramen Festival. Bislang war Berlin der Ramen-König unter den deutschen Städten, doch das ändert sich jetzt. Hallo Hamburg!

In Japan gehört das Gericht seit mehr als hundert Jahren, neben Sushi, zu den Nationalgerichten schlechthin. Nicht umsonst! Denn die herzhafte Nudelsuppe ist einfach ein Seelenwärmer. Mit vielen Beigaben und Gewürzen wird jede Bowl zum Genuss der asiatischen Kochkunst. Die persönliche Lieblingskombination kann in diesem Sinne am kommenden Wochenende heraus probiert werden. Das von Marktzeit, Hamburgs erstem Nachbarschaftsmarkt, präsentierte Festival bietet eine spannende und kulinarisch umhauende Auswahl an Ramen und allem, was dazu gehört – von verführerisch-leckeren Gyoza bis hin zu knackigen Edamame.

Neben über vierzig Ausstellern aus Hamburg und der Umgebung, werden ebenfalls Workshops und natürlich diverse Tastings angeboten. Dazu gibt es entspannte DJ-Musik und einen Special Live Act.
Also: Frühstück auslassen, Hunger einpacken und auf eine kulinarische Reise nach Asien begeben!

Samstag, 2. November 2019, von 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 2 Euro.
Marktzeit in der Fabrik
Barnerstraße 36
22765 Hamburg
www.marktzeit.com/

    Ähnliche Artikel

    Goldstücks Lieblinge

    Alle Hamburg Beiträge

    Mutterland in St Georg

    /Speisen, 10. Januar 2011

    Kannst Du Dich noch an die gute alte Erbsensuppe nach „Hausfrauenart“ erinnern oder an den „Kalten Hund“, der auf keinem Kindergeburtstag fehlen durfte? „Back to... mehr

    Kinderzimmer von „Hansekind“

    /Wochenende, 09. Januar 2011

    Die perfekte Kinderzimmereinrichtung sollte süß aber nicht kitschig sein. Unzerstörbar aber nicht danach aussehen. Erst behagliches Nest, später Abenteuerspielplatz werden.... mehr

    “Herr von Eden” – Herren – und Damenausstatter

    /Stores, 08. Januar 2011

    Begonnen hat alles vor vielen Jahren an der Kommunion von Inhaber Bent A. Jensen. Seine Mutter kaufte ihm zur Feier des Tages eine weiße Bundfaltenhose samt einem... mehr