Zuckerfreie Süßigkeit: Sweet Elephant Schokolade

Bild: PR

Suchtgefahr

Wie so oft entstand die erste Idee aus einem Bedürfnis, das der bereits bestehende Markt nicht befriedigen konnte: leckere, ehrliche und nachhaltige Schokolade. Als Giuseppe Zuccaro, Gründer von Sweet Elephant, Besuch von seiner Familie aus Sizilien bekam, probierte er rein zufällig eine naturbelassene Schokolade aus einer kleinen lokalen Manufaktur. Noch während die Schokolade auf der Zunge verging kam ihm die Idee. Genau das wäre es doch: natürliche Chocosnacks aus Kakao, Samen und Früchten herzustellen, die aktiv und munter machen und dabei noch gesund sind und auf bio-veganen Rohstoffen basieren.
Sweet Elephant war geboren.


Im Grunde ist schon allein der Begriff “Gesunde Schokolade” genau das Gegenteil des Images, mit dem die Süßigkeit aufgrund ihrer industriellen, teilweise minderwertigen Produktion durch multinationale Großkonzerne, die meist keinen Wert auf den ökologischen Fußabdruck legen, belegt ist. Mit den Sweet Elephant Chocosnacks wurde eine Schokolade kreiiert, deren Zutaten fair und nachhaltig sind – von der Kakaobohne aus ökologischer Landwirtschaft bis zur Verpackung ohne Plastik und Aluminium. Zuccaro stellt an sich selbst den Anspruch, die Welt zu “fairsüßen”. Die Sweet Elephant Schokolade ist tatsächlich vegan, laktosefrei und zuckerfrei, auch wenn das unmöglich klingt.  Laut dem Gründer selbst ist sie  zu 100% fair, verdammt lecker und mit ein bisschen “Törööö”.

Wer würde nicht gerne ohne schlechtes Gewissen naschen, vor allem wenn es um Schokolade geht? Also, nichts wie her damit! Schon bei dem Erforschen der Zutaten fiel uns fast die Kinnlade runter: geröstete Haselnüsse aus der türkischen Schwarzmeer-Region, cremige Kakaobutter aus Ghana und saftiges Weizengras aus Deutschland? Ja, das geht!

Unser Favorit ist der pure Schokoladenschock: der “Dark Nib”-Chocosnack lauert ganz ohne schlechtes Gewissen unter anderem mit Kakaomasse,-butter und -stücken am Ufer des türkischen Schwarzmeers, um dort Haselnüsse einzustreuen und sich anschließend auf einer Reise nach Indonesien mit Kokosblütennektar zu versüßen. Bei dieser Sorte ist die Suchtgefahr besonders groß, finden wir. Das könnte eines Tages zu einem kalten Kakaoentzug führen. Also Obacht!

Die Tafeln von Sweet Elephant sind ab 2,95 Euro erhältlich.
www.sweet-elephant.de

    Ähnliche Artikel

    Goldstück-Boutique

    Alle Speisen Beiträge

    Fruchtige Bio-Schokolade von Original Beans

    Speisen, 08. April 2021

    Die Fastenzeit ist endlich vorbei und die lang ersehnten Naschereien dürfen wieder ihren Weg in den Einkaufswagen finden. Die Piura Schokolade von Original Beans eignet sich... mehr

    Saisonal kochen mit tollen Spargelgerichten

    Speisen, 05. März 2021

    So richtig beginnt die Spargel Saison zwar erst im April, doch wir können es kaum abwarten. Im Supermarkt lächelt uns in der Gemüseabteilung schon der erste Spargel an, doch... mehr

    Zuhause Backen: Rezepte aus dem Rosa Haus

    Speisen, 26. Februar 2021

    Wenn wir Balsam für die Seele brauchen gibt es zwei Möglichkeiten: Bewegung und Süßes! Die Goldstück-Sportgruppe, die wir zum neuen Jahr gestartet haben, erfüllt ersteres... mehr

    Trockener Januar: Drinks mixen mit alkoholfreien Destillaten

    Speisen, 15. Januar 2021

    Der Jahreswechsel liegt schon ein paar Tage hinter uns, und doch halten wir noch an den guten Vorsätzen für 2021 fest: mehr Sport (hierzu gibt es übrigens die Januar Sport... mehr

    Quarantini: ein Glas Gin für den guten Zweck

    Speisen, 11. Dezember 2020

    Keine Frage: die Gastronomie hat Corona ganz besonders hart getroffen. Um die Bars und Kneipen ein wenig zu unterstützen hat die in Westhofen ansässige Social Distillery den... mehr

    Natürlich lecker: Lakritz von Lasse Lakrits

    Speisen, 03. Dezember 2020

    Wenn es um das Thema Lakritz geht, streiten sich meist die Geister, denn kaum eine Süßigkeit spaltet die Geschmäcker so sehr wie Lakritz. Wir - als große Lakritz Liebhaber -... mehr

    Gourmet-News: Apfel-Zimt Likör von NORK

    Speisen, 03. Dezember 2020

    Wir versüßen uns die Wartezeit auf Weihnachten und gönnen uns zwischenzeitlich mal einen Glühwein oder heißen Punsch mit Schuss. Dabei greifen wir aktuell ganz gerne zu dem... mehr

    Drive Coffee bringt den Motor in Gang

    Speisen, 19. November 2020

    Aktuell sind wir auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für die lieben Herren. Es gestaltet sich nicht immer leicht den Bruder, Papa oder Liebsten zu beschenken, doch es gibt... mehr

    Buchtipp: Eine kleine Geschichte der Kneipe

    Speisen, 29. Oktober 2020

    Ausschweifende, lange Nächte in einer prall gefüllten Kneipe sind natürlich für die Allermeisten von uns unvorstellbar und weit entfernt - und der November schiebt auch noch... mehr

    Galipette Cidre: A Cidre a day…

    Speisen, 20. August 2020

    Ein Apfel am Tag soll das Immunsystem stärken. Frage: Wenn dieser Apfel nun in flüssiger Form vorliegt, nein nein, nicht als Saft voll schädlichem Zucker, ganz ohne Zucker, ist... mehr

    Crowdfarming auf kaufnekuh.de

    Speisen, 06. August 2020

    Schon mal ne Kuh gekauft? Nein? Dann wird es aller höchste Zeit, Denn dass kostengünstiges und minderwertiges Fleisch nicht erst seit Tönnies ein Problem ist wissen wir alle.... mehr

    Nork: Doppelkorn made in Germany

    Speisen, 23. Juli 2020

    Die älteste Deutsche Spirituose ist, na, hättest du es gewusst? Richtig, der Korn! Mit über 500 Jahren Tradition und einem strengen Reinheitsgebot stiehlt er den üblichen... mehr

    Mit Hinnerk’s Kaffee auf hoher See

    Speisen, 05. Juni 2020

    Es gibt Kaffee, und es gibt Kaffee. Zugegeben, ich versuche das mit dem Kaffee zu Hause immer wieder, scheitere jedoch daran, dass er auswärts einfach immer besser schmeckt. Nun... mehr

    “Retro Chic”: Nostalgie Pur von Veuve Clicquot

    Speisen, 28. Mai 2020

    Ein Blickfang sondergleichen. Veuve Clicquot's Klassiker Yellow Label in der neuen stylischen Retro-Kassettenbox lässt uns ganz nostalgisch werden. Das erste Mix-Tape, das man in... mehr

    Exklusiv Schlemmen: die Gastro@Home Map von Clos19

    Speisen, 07. Mai 2020

    Die Frisur sitzt (endlich!) wieder, alle Isolations-Fehltritte am Haar wurden behoben, Outdoor-Training findet wieder statt, und die Yogacenter sollen folgen. Wer noch immer nicht... mehr